Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 10 Kommentare

Mit Smartphones kann man alles machen - sogar Kreditkarten belasten

 

Zugegeben, ganz neu ist die Idee nicht mehr. Der Dienst "GoPayment" ist bereits zwei Jahre alt. Dennoch ist der Dienst "GoPayment" vom US-Konzern intuit nicht sonderlich bekannt, während er sich in den USA immer größerer Beliebtheit erfreut.

GoPayment richtet sich mit seinem Service vor allem an Kleinunternehmer oder Handelsreisende, die auch unterwegs gerne mobil Transaktionen via Kreditkarte abrechnen wollen. Will man seine Kunden über den GoPayment-Service abrechnen, muss man lediglich die kostenfreie App herunterladen, sowie den ebenfalls kostenlosen Kartenleser über den Kopfhöreranschluss aufstecken. Um dann einen Betrag abrechnen zu können muss lediglich der Betrag eingegeben und die Kreditkarte durch den Leser gezogen werden. Die Kundenunterschrift wird dann direkt über den Touchscreen des Telefons abgegeben.

Dieser Service ist ein wunderbares Beispiel dafür, dass sich mit Smartphones Wertschöpfungsketten in den nächsten Jahren nochmal drastisch verändern dürften. Es wird Zeit, dass sich auch Unternehmen in Deutschland sehr viel stärker mit diesen Themen beschäftigen. Es stecken sehr viele Chancen, aber auch Risiken in diesen Veränderungen.

Eine große Chance wäre doch für Taxifahrer endlich mehr Service anzubieten und ebenfalls Kartenzahlungen in Taxen zum Standard zu machen. Ich wundere mich immer wieder, dass man hier in Deutschland beim Bestellen einer Taxe noch immer explizit angeben muss will man mit Kreditkarte bezahlen. Dabei stecken hier sicherlich echte Umsatzpotentiale... In den USA setzt GoPayment übrigens mittlerweile 15 Millionen Dollar pro Woche um!!

Aber wer weiß?! Vielleicht liest es ja der eine oder andere Taxibetreiber hier...

 

Quelle: Techcrunch

10 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Wie auf den Fotos ersichtlich wird der unsichere Magnetstreifen verwendet - für mich eher ein Grund einen weiten Bogen drum zu machen.

    Sobald das Teil die PIN/CHIP-Technik beherrscht und auch unsere ec-/Maestro-Karten aktzeptiert bin ich dabei.

  • In den USA sind Kreditkartenn allgemein viel beliebter als hier in Europa. Ob es mit der geringen Sicherheit der Kreditkarten zu tun hat, oder einfach mit der Einstellung (Bezahlung auf Pump), kann ich nicht sagen.

  • oder unternehmen, Kreditkarten zahlungen unterbinden..
    An Tankstellen, wie Ran, oder die billig Marken von SÜD Tank, oder der Jet Tochter, ist das Zahlen mitlerweile mit Kreditkarte nicht mehr möglich...

    Der zug in Deutschland mit Visa oder Mastercard zu zahlen geht weiter zurück, viel mehr kommt die MaestroCard, früher EC karte zum vorschein... ;)

  • das ist doch nur so lange teuer, wie es keiner nutzt. Lass den boom mal richtig kommen, dann wird das genauso "teuer", wie EC...

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    02.05.2011 Link zum Kommentar

    @Thomas: Das stimmt! Aber die "Ausreden" vieler Shopbetreiber, warum sie keine Karten anbieten, sind ja vor allem, weil die Infrastruktur für die Abrechnung so teuer sei... Das ist damit hinfällig.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    02.05.2011 Link zum Kommentar

    Das kommt davon, wenn man den Text im Texteditor schreibt und dann nicht richtig kopiert. :D

    Danke für die Hinweise!

  • Sowas gibt es auch in DE schon und man braucht nicht mal ein Smartphone dazu :)

  • Ludwig H.
    • Mod
    02.05.2011 Link zum Kommentar

    Hm, hört sich interessant an, aber ich glaub du hast was vergessen: "In den USA setzt GoPayment übrigens mittlerweil" ;)

  • "In den USA setzt GoPayment übrigens mittlerweil"

    Fehlt da was?

  • Klasse Blog, gefällt mir. Aber ich hab mich doch gewundert:

    "In den USA setzt GoPayment übrigens mittlerweil" ... und weiter? da fehlt doch was (:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!