Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 21 Kommentare

Logitech kündigt Zubehör für Android 3.1 „Honeycomb“ Tablets an

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 35308
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 29966
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Gestern hat Google auf der Developer Conference unter anderem Android 3.1, das nächste größere Android „Honeycomb“ Update angekündigt. Dieses soll beispielsweise USB Support für Gamepads, Mäuse und Tastaturen auf alle Android Tablets bringen. Außerdem wird es auf jedem Tablet, auf dem Android 3.1 läuft möglich sein, Bluetooth-Mäuse zu nutzen.

Logitech scheint die gestrige Google I/O Keynote auch aufmerksam verfolgt zu haben und hat heute gleich ein Statement im hauseigenen Blog veröffentlicht.

So zeigen laut Logitech kürzliche Analysen, dass User ihre Tablets vor allem zum Spielen nutzen, außerdem um Informationen zu suchen und zum Mailen. Für all das will Logitech speziell auf Android 3.1 ausgerichtetes Zubehör, also entsprechende Controller, Keyboards und Mäuse anbieten.

Recent research shows that people use their tablets mainly to play games, search for information, and emailing. Android 3.1’s new functionality will make it easier for you to navigate and enjoy all of what your tablet offers: you can use a gamepad while you’re playing a game, or a keyboard to write your e-mails – the choice is yours. The capabilities will be available to everyone using an Android tablet running the Honeycomb 3.1 platform.

Auch wenn unter Android 3.1 zukünftig beliebige USB-Geräte problemlos funktionieren sollen, kann ich mir vorstellen, dass Logitech sich das ein oder andere interessante einfallen lassen wird, was dann mit einem Android 3.1 Tablet sehr gut harmoniert.

At Logitech, our goal is to create products that let you get the most out of your tablet no matter where you’re using it, or what you’re using it to do. To this end, over the coming weeks and months you can expect to see a range of new Logitech products that take advantage of this new functionality to help you do just that. We’re excited about what we have in store for you, so stay tuned!

Ich bin auf jeden Fall auf das Android 3.1 Zubehör von Logitech gespannt.

Thanx an Andi N. für den Tipp.

Quelle: Logitech Blog

21 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • naja aber bald wird das Tablet so umbaut sein das es zum Laptop wird. Wäre es da nicht einfacher Laptops, Netbooks mit Touchscreen zu produzieren.. da sind alle Schnittstellen dran usw usw

    Für mich hat das Tablet andere Einsatzzwecke und die Entwickler sollen sich darauf konzentrieren Apps zu entwickeln die Sinn machen und sich nicht Gedanken darüber machen müssen ob einer das mit einem Keyboard, einer Maus oder dem Finger bedient und ob jede Hardware unterstützt wird. Will man eine eierlegende Wollmilchsau gehts schief

  • erst spricht von spielen in der cloud ;)
    onlive usw...

  • Halten wir mal fest: Du willst wirklich einen Shoter mit Maus und Tastatur auf einem 10" Diplay mit nem 1.2 GHz Tablet spielen?

    Für sowas eignen sich PC, PS3, XBox und Co VIEL mehr.

    Ein Tablet ist doch mit den 10" kein Ersatz für sowas. Ein Tablet ist zum Couch-Surfen, Email gucken, Facebook-/Twitter-Postings und für Gelegenheitsspiele geeignet.
    Halt eben hinsetzen und mal eben was machen...

    Zum Romane schreiben, Hardcorezocken oder gar zum richtigen Arbeiten taugen die nur bedingt..., wozu also auf biegen und brechen das Konzept vergewaltigen, wenn es dafür viel besser geeignete PC's und Laptops gibt?

  • @lupo
    Ich denke mit dem tablets wird auch das cloudgaming stark aufkommen. Und damit auch ego shoter (ausser sie werden bei euch in Deutschland verboten :-P) => maus ist Pflicht

  • --> DIGITIZER <--

    Das wäre echt heiß. Und die absolute Konkurrenz zu HTC. Wobei ich mit nicht sicher bin: Ist es überhaupt möglich mit einem USB-Stick die Position eines Digitizers auszulesen? Wohl eher nicht, oder?

  • Sicher, wenn ich lang genug überlege fallen mir für die Reservekanister auch noch ein paar Nutzungsmöglichkeiten ein.
    Ne Tastatur mag ja noch halbwegs sinnig zu sein, aber bei ner Maus kann ich es nicht nachvollziehen.

    Aber auch die Tastatur wird imho völlig überbewertet. Obschon ich beim Smartphone großen Wert auf die Tastatur gelegt habe (und deshalb auf das Milestone reingefallen bin), habe ich es an meinem Tablet bisher kaum vermisst. Alles ist viel Größer und einfacher zu bedienen. Aber zugegeben, ich nutze es nicht zum Romane schreiben.
    Für mich würde eine Tastatur wie beim Asus Slider stimmig ins Tabletkonzept passen. Alles andere -auch der Transformer- ist mir zu rückwärtsgerichtet.

  • Wenn ich am tisch sitze ist ne maus viel angenemer als meine ganzen arm anzuheben um auf den bildschirm rum"toutch"en zu müssen. (ich will mich nicht bewegen um am pc was zu machen) und für shooter gibts eben keine gute alternative zur maus!

  • Ne Maus finde ich garnicht soo schlecht. Gibt schon n paar Situationen eine zu verwenden (App Präsentationen am Beamer z.b.). UND!: Sie macht keine Fingerabdrücke aufm Display :).

  • Wann bekommen wir denn 3.1 in Deutschland?

  • Das schöne an einem flexiblen Teil ist wohl doch seine Flexibilität...
    Also wenn ich das Tablet ohne alles mit mir rumtrage kann ich es doch in vollem Umfang nutzen.
    Und wenn ich mich hinsetze und lange Texte tippen möchte oder ein Gamepad für ein lustiges Spielchen brauche oder oder oder...dann will ich das auch anschließen können.
    Kann ich das bin ich wieder bei flexibel und das ist doch wunderbar.
    Denn im Wörtchen "können" liegt der Schlüssel für jeden einzelnen. Ich kann
    den Ganzen kram mit rumschleppen - muss aber nicht ;-))))
    Ich spiele z.B. mit dem Gedanken mir ein Tablet zu holen um mein altes, stromfressendes Notebook aus dem Verkehr zu ziehen. Und bevor ihr wieder anfangt zu unken - ja mir ist klar das ein tablet nicht das gleiche kann wie ein Notebook. Aber ein ausgewachsener PC steht ja auch noch rum...
    Also wenn ich mir dann überlege das ich abends nach Hause kommen und wegen Mails gucken, ein bisschen Surfen, Facebook, Twitter oder skype dieses riesige, unhandliche Notebook hochfahren muss......
    Und wer weiß schon was sich logitech einfallen lässt?!

  • @Marcel: Bluetooth ist teuer, deshalb gibt es kaum Bluetooth-Mäuse (ähnlich bei Tastaturen). Aber nur weil es über USB läuft muss es ja nicht über ein Kabel laufen.

  • @klaus:

    Asus hat mit dem transformer gezeigt, dass das auch Sinn machen kann. Ich bin durchaus gespannt, was logitech sich einfallen läßt.

  • man kann schon lange bluetooth tastaturn und sogar mäuse mit android pairen. warum sollte man das nun mit kabel machen? :D

  • Bin auch der Meinung von lupo.
    Tablets sind ja super für unterwegs und sind dabei Notebooks zu ersetzen. Wenn man jetzt aber das ganze Zubehör mit schleppen muss dann kann man doch gleich sein Notebook mitnehmen. Durch das Zubehör geht meiner Meinung nach die gewonne Mobilität wieder verloren.

  • @Lupo

    Das zeigt doch nur die Vielseitigkeit eines Tablets. Ich kann damit auf der Coach sitzen und mit dem Touchscreen locker im Internet surfen. Aber ich kann auch am Tisch sitzen und längere Dokumente damit bearbeiten, z.B. mit einer Tastatur. Dann kann ich auch gleich meine Maus anschließen denn damit kann man nun mal besser Textstellen markieren wenn das Tablet aufrecht steht..

  • Du musst ja kleine Maus verwenden. Es geht aber wahrscheinlich auch mehr um Tatstaturen und Touch.

  • Das ist ja lustig!
    Wozu sollte man an einem Tablet überhaupt eine Maus brauchen?
    Ich schaffe mir doch grad sowas an, damit man nicht mit ner nervigen Maus arbeiten muss.
    Ist in etwa so, als hätte ein Autohersteller ein E-Auto entwickelt und im Zubehör gibt es speziell angepasste Benzin-Reservekanister die super in den Kofferraum passen. Und alle klatschen Applaus.
    Wenn mam die braucht, hat ein Programierer vorher mist gebaut.

  • @Michael:

    Ich würde mich freuen, für mich ist das Transformer ein guter Ansatz aber noch nicht mein Wunsch-Tablet. Am liebsten wäre mir ein HTC Flyer mit 10" und einem Tastatur-Dock ;)

  • @Jan:

    Ich denke auf den "Transformer-Zug" werden sowieso noch einige aufspringen, das ist ne Klasse Sache. Ich bin z.B. gespannt, ob nicht Acer fürs A500 noch ein Dock mit Keyboard nachliefert (falls das technisch möglich ist).

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!