Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 38 Kommentare

LBE Privacy Guard - Kontrolle über die App-Rechte

Mainscreen

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 12484
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 6751
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Beim installieren einer App unter Android wird der User zuerst immer gefragt, ob er denn die Anwendung wirklich installieren will mit all den Rechten, die selbige App einfordert. Ärgerlich wird es immer dann, wenn man zum Beispiel einem Spiel das Recht "Kostenpflichtige SMS" zu senden nicht gestatten will. In den meisten Fällen schaut man allerdings nicht nach den angeforderten Rechten sondern lässt das Programm gutgläubig alles nutzen, einzelne App-Rechte konnte man nicht verweigern. Zumindest war das bis jetzt so.. 

Denn mit LBE Privacy Guard hat der User wieder die Möglichkeit, Herr über sein Gerät zu sein. Diese Software kann JEDEM Programm einzelne Rechte entziehen oder gestatten und das nachträglich!

Wird ein neues Programm installiert, erscheint in der Notificationbar eine Benachrichtigung, in der man manuell die Rechte der App managen kann, oder auch als "trusted" einstufen. Über den Mainscreen der App kommt man auch zu den einzelnen Hauptbereichen, wie im ersten Screenshot gut zu sehen.

Einziger "Nachteil": man benötigt ein gerooteten Androiden! Allerdings ist das rooten für diese App jetzt erst Recht gerechtfertigt. ;)

Quelle: Android Market

38 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • n'Abend
    Läuft die App auch auf 3.2? Habe gerade mein Streak 7 von Dell gerootet (*stolz*) und möchte LBE installieren.
    Danke

  • Izzy
    • Blogger
    29.12.2011 Link zum Kommentar

    Ein weiterer Punkt ist, dass man so *prüfen* kann, ob eine App ihre Rechte missbraucht -- indem man "immer fragen" einstellt. Dann sieht man, wann auf etwas zugegriffen wird. Außerdem ist nicht alles, was der Entwickler für *sinnvoll* hält, vom Anwender immer *gewünscht* (z.B. ständige Standort-Abfragen mit Zugriff auf IMEI *und* Internet). Ich möchte die App nicht mehr missen...

  • @Andy N.
    Ist überhaupt nicht unsinnig. Viele Apps ermöglichen ja einen InApp-Kauf. So weit so gut. Nur wenn man verhindern will da versehentlich drauf zu klicken bzw. einem Kind in die Hand drücken will, dass aber nix kaufen soll (sind ja meist nur 2 Klicks), ist es gut das Recht zu verweigern.

  • Tolle App.
    Ist ja echt interessant was die ganzen Apps so den Tag über an Rechten haben wollen.
    Gerade meine eingegangenen SMS gehen, auch wenn es nur sehr wenige sind, keine App was an.

    LBE und Addfree waren im Grunde die beiden Hauptkanditaten für den Root meines Note.

  • Izzy
    • Blogger
    27.05.2011 Link zum Kommentar

    Super Blog, Danke! Das Tool hatte ich gestern auch gerade entdeckt (Dank eines Hinweises im #Cyanogenmod IRC), und in meine Übersicht eingebaut (http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/425974/Uebersicht-Security-Zugriffsschutz-Firewalls-Permissions). Jetzt kann ich bei der Beschreibung auch noch auf die Informationen aus diesem Blog zurückgreifen -- fantastisch! Denn da die App noch recht jung ist, sind der Quellen noch nicht viele...

  • Nutze es seit gestern und bin begeistert. Man sieht endlich mal wer wann was macht.

    P. S. Die meisten Programme machen überhaupt keine Probleme, wenn man Dinge sperrt, welche man im Programm nicht aktiv nutzt, allerdings sieht man mal was das Programm inaktiv nutzt.

  • Vielen Dank für den Blog!
    Auf so eine App habe ich gewartet.

  • ich habe das Programm seit gestern drauf uns es funktioniert prima. us genau wie eine firewall am Computer :-) fragt wenn eine app eine Berechtigung haben möchte und wenn ich zustimme kann ich gleich wählen ob ich nochmal gefragt werden will. ein log zeigt alle Vorgänge an, also was gesperrt oder zugelassen wurde und ich kann bequem im Programm einzelnen apps auch komplett vertrauen, werde dann nicht mehr gefragt.
    klasse Teil!

  • Hey,
    ich habs grad mit Skype ausprobiert und den Zugriff aufs Adressbuch verweigert und siehe da, wenn ich beim Anrufen-Tab auf das Adressbuch-Icon gehe stürzt Skype ab.
    Verrichtet die App doch ihre dienste.

  • Sowas vermisse ich bei Android. Da könnte sich Google eine Scheibe bei der Implementierung von Java Apps bei den billigen/älteren Handys anschauen. Da war das Rechtesystem leicht konfigurierbar. Bei Spielen mit SMS Berechtigung lasse ich auch die Finger davon. Andere Apps laden vieleicht unbeabsichtigt grosse Datenmengen runter. Anrufe und SMS möchte man oft auch bestätigen können (Java sah dies so vor).
    Ich werde mir dieses LBE einmal ansehen, bin bei Root Anwendungen allerdings noch etwas heikler.

  • Wenn die Apps, trotz angeblichen Rechteentzug einwandfrei weiterlaufen, würde ich nicht davon ausgehen, dass diese App überhaupt was sperrt. Warscheinlich sendet sie selber nur sensible Daten an den Programmierer.

  •   12

    @ penguin6
    dein Beitrag mit dem "Fake-Rechte-Verteiler" ging mir auch durch den Kopf, nachdem ich mir deren Website angesehen habe. ;-)

  • @Maestre Wenn ich Datendieb wäre würde ich ein Update rausbringen, dass meine app crasht, wenn ich die Rechte nicht habe...

  • @Maestre Callahan:
    Seh ich genauso!

  • Maestre C.
    • Admin
    26.05.2011 Link zum Kommentar

    ich glaube einfach das sich einige entwickler keine gedanken machen über die rechte die ihre app einfordern (können). warum sollte z.b. der "circle launcher" sms verschicken oder lesen können...bei der app "sms-popup" mach das natürlich schon mehr sinn..
    fazit : ich habe mit dieser app einige fragwürdige rechte verweigert und bis her keine negativen erlebnisse oder abstürze gehabt.

  • Weil Geeks wie wir am ehesten die hochpreisigen (und damit gewinnträchtigen) Geräte der Hersteller kaufen! Ergo werden die schon einiges dafür tun, unsereins anzulocken!

  • @Enrico: Ehrlich gesagt: Ja! Immer wenn ich Leute treffe die auch ein Android-Handy haben, merke ich dass die null Ahnung haben.

    Leute wie wir, die sich im Netz genaustens über Android informieren, ihr Smartphone rooten, Custom-Roms nutzen usw. sind eine winzige Minderheit. Die meisten Leute wollen einfach ein Gerät, das funktioniert.

    Allerdings sind wir natürlich eine sehr laute Minderheit und auch eine, diue großen Einfluß auf den Bekannten- und Freundeskreis hat, was den Kauf von Smartphones und ähnlichem angeht.

    Hinzu kommt, dass das best verkaufte Android-Phone bisher das Motorola Milestone war. Fällt dir was auf? Genau, es hat einen gelockten Bootloader. Die Jungs bei htc sind einfach nur höflich, mehr nicht.

  • @Anonymon Anonymus: "Warum sollen sich App-Entwickler um die paar Gestalten scheren?"

    Vielleicht weil es doch nicht nur ein "paar Gestalten" sind!?
    Glaubst HTC überdenkt ihre Bootloader Politik wegen ein "paar Gestalten"?

    EDIT: @Penguin6: Das hab ich mir auch gedacht.... ^^
    Das Programm setzt sich selbst auf die "Trusted List".

  • Am Schluss klautt die App selbst die Daten :)
    Wenn ich ein Datendieb wäre hätte ich schon lange so ein Fake Rechte-verteiler programmiert.
    :P

  • Und das hier hat was von Windows: Irgendwelche Tools installieren und sich dann über das OS oder Programm auslassen, weil es nicht mehr richtig funktioniert.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!