Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 27 Kommentare

Keine Zeit verlieren – Transformer Prime und Smart Cover schon vorbestellen

Ist Dir eine Schnellladefunktion wichtig oder egal?

Wähle Schnellladen oder egal.

VS
  • 9249
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Schnellladen
  • 4889
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Schon mit dem ersten Transformer hat ASUS ein tolles Android-Tablet auf den Markt gebracht, das ich immer noch ausgiebig und gerne nutze. Der Nachfolger, das Transformer Prime, legt noch mal eine ordentliche Schippe obendrauf, was so ziemlich alle Aspekte (Design, Hardware & Software) des Gerätes angeht. Noch dieses Jahr soll es auch in Deutschland erhältlich sein und man kann es mittlerweile bei den einschlägigen Shops schon vorbestellen.

Die Preise entsprechen hierbei in der Regel der Ankündigung von ASUS. So werden 599 EUR für das Transformer Prime in der 64 GB Version fällig, die 32 GB Version mit Tastatur-Dock soll zum selben Preis erhältlich sein. Erscheinen wird das Transformer Prime in „champagne gold“ und „amethyst grey“.

Notebooksbilliger hat schon alle Versionen des Tegra 3 Tablets gelistet, bei Amazon habe ich bisher nur die Version in Grau mit Tastatur gesichtet. Cyberport listet interessanterweise auch eine 64 GB Version mit Tastatur, die es eigentlich so gar nicht geben soll, zum Preis von 749 EUR, aber auch das Tastaturdock einzeln (159 EUR).

Auch eine Schutzhülle, das ASUS Smart Cover, kann man bei Amazon für 39 EUR schon vorbestellen. Viele Blogs berichten über dieses Accessoire mit dem Aufhänger „Apple Kopie“, was meiner Meinung nach etwas weit hergeholt ist. Man muss eigentlich nur mal genauer hinschauen, um zu sehen, dass die „Technik“ des ASUS Covers (eine Art Origami-Falttechnik, da muss man erst mal drauf kommen) gar keine Ähnlichkeit zu der des iPad Covers von Apple hat. Ob das Cover - wie auch das iPad Cover - mit Magneten befestigt wird, lässt sich aus der Beschreibung nicht herauslesen. Dies wäre dann schon eher ein Punkt, wegen dem man sich in Sachen "Copycat" beschweren könnte. Allerdings sieht es mir ganz so aus, als hätte sich Apple was die Magnet-Befestigung und -Entsperrung angeht, unter anderem bei Blackberry bedient, Apple hats also auch nicht erfunden (wenn überhaupt, dann die Schweizer). 

Dem Cover für das alte Transformer lässt sich schon eher nachsagen, dass sich ASUS diesbezüglich von Apple inspirieren lassen hat, allerdings ist schon bei dieser Schutzhülle die eigentliche „Technik“ eine andere.

Link zum Video

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare
2 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!