Verfasst von:

Keine Akku-Sorgen mehr – solange es nur laut genug ist?

Verfasst von: Izzy — 22.06.2011

Viele müssen Ihr Smartphone mehrmals täglich ans Ladekabel anschließen. Die meisten kommen gerade einmal so über den Tag. Und nur eine Minderheit scheint es über mehr als einen Tag mit einer Akkuladung zu schaffen. Eine Woche? Utopisch. Noch länger? Lächerlich!

Wirklich?

Man hört immer wieder von neuen Techniken: Schnellere Ladezeiten, höhere Kapazitäten. Alternative Lademöglichkeiten ohne Kabel – etwa per Induktion, wo man sein Handy nur auf eine entsprechende Unterlage platzieren muss. Der Mobilfunker Orange hat da was anderes ausgegraben, und testet das gerade: Sound Charge nennt sich das. Die Idee dahinter: Schall mittels Piezo-Elektrik in Strom umzusetzen, und damit den Akku laden.

Dabei wird der Schalldruck genutzt, um mikro... nein, piezo-kleine Bewegungen zu erzeugen. Diese Bewegungen wiederum werden dann in Strom umgewandelt – Lautsprecher rückwärts quasi. Also: Je lauter, desto besser! Warten wir jetzt auf die Apps, die uns nicht die nächstgelegene Mensa, sondern die nächstgelegene Baustelle finden lassen? Mit Bewertungen der Lautstärke – je doller, desto besser?

Orange testet das ganze zunächst auf einem Musik-Festival – dem Glastonbury Festival. Der Sound Charge T-Shirt Träger soll sich da ständig in Bühnennähe rumtreiben – also da, wo es richtig hämmert. Da sollte der Akku ja eigentlich nur nachts unter die 100% Marke fallen, oder? Orange ist da skeptischer: Hier rechnet man damit, einen leeren Akku nach etwa 4 Tagen aufgeladen zu haben. Hm – wohl doch noch nichts für den Massenmarkt. Aber jeder fängt einmal klein an...

Quelle: Inside-Handy.DE

29 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Kevin Jax 10.04.2012 Link zum Kommentar

    mit ics auf dem sgs bei starker nutzung nach ca. 6 std leer würde die rom wechseln nur siehts überall nich besser aus.

  • 8
    Felix S. 28.06.2011 Link zum Kommentar

    Find ich ne geile Idee, v.a. beim Weg gehen ist ein leerer Akku ziemlich nervig und Lautstärke ist da genug vorhanden

  • Benedikt K 23.06.2011 Link zum Kommentar

    lieg auch immer so bei 1-2 tagen.2 tage hab ich sogar mit sense geschafft. Hab jetzt leedroid das ist noch ein bisschen sparsamer^^

  • rudi müller 22.06.2011 Link zum Kommentar

    seit ich darkys rom auf meinem sgs
    hab hält sein akku 1 tag länger!

  • quergedacht.org 22.06.2011 Link zum Kommentar

    also das ganze nennt sich Micro Energy Harvesting"

    http://de.wikipedia.org/wiki/Energy_Harvesting

    Das ganze wird übrigens schon häufiger angewendet z. B. leuchtende Turnschuhe.

    Ich denke aber auch das es weitaus bessere "Harvesting" Methoden gibt als aus Schall Strom zu gewinnen. Da macht es sicherlich mehr Sinn Elektrizität aus Piezokristallen (Feuerzeug) oder direkt aus Bewegungsenergie zu gewinnen.

  • doc.payce 22.06.2011 Link zum Kommentar

    @Marcus: Bringt nix. Mit einer guten Solarzelle hast Du 100 W/m² (bei hellstem Sonnenschein am wolkenlosen Sommerhimmel) -> bei einem typischen Akkudeckel also grob 0,5 W -> circa 130 mA Ladestrom. D.h. nach 10 Stunden vollstem Sonnenschein wäre Dein Akku zu 80% geladen.

    Bei bewölktem Himmel geht das Ganze in einen unterirdischen Keller: ~ 0,1 W aus dem Akkudeckel. Zimmerbeleuchtung macht gar nix merkliches mehr.

    Schon mal in Deutschland 10 Stunden Sonnenschein gesucht? ^^


    Und auch die oben genannte Piezo-Geschichte kommt mir überaus fraglich vor: Eine Schallleistung von 1 W entspricht 120 dB. Also da stehe ICH nicht daneben. Vergleiche: http://de.wikipedia.org/wiki/Schallleistung

    Außerdem kann man von der Schallquelle nur einen Teil "einfangen" - d.h. man bräuchte einen großen Sonnenschirm als Mikrofon um merklich Leistung empfangen zu können - vielleicht immerhin noch 0,1 W. Das entspräche dann einem Ladestrom von sagenhaften 30 mA - wohlgemerkt auf einem Mörder-Death-Metal-Konzert mit Taubheitsgarantie.

    Also beim besten Willen: Das ist ein gut gemeinter Werbegag, aber SICHER kein ernst gemeintes oder ernst zu nehmendes Konzept. Das wissen die sicher auch.

  • Marcus B. 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Warum versieht man nich jeden Akkudeckel mit ner Solarzelle?? Wär doch erstmal das einfachste.

  • derHaifisch 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Oder einfach die Musik am Handy laut über den Lautsprecher ausgeben.
    Der Akku geht nie leer. Perpetuum Mobile. Spricht für einen sehr hohen Wirkungsgrad. :P

  • Marcus Wenzel 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Na super! Dann kann ich mein HTC ja in Zukunft auch auf dem Balkon aufladen. Meine Nachbarn -beide anscheinend schwerhörig- produzieren einen solchen Krach, dass ich garantiert kein Ladekabel mehr benötige..... :-)

  • Izzy 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Ja, aber bitte mit den kürzeren Ladezeiten kombinieren. Sonst muss man sein Handy so *lange* anbrüllen... Optional auch gleich mit der höheren Kapazität, damit man es nicht so *oft* anbrüllen muss... #-)

  • Leo 22.06.2011 Link zum Kommentar

    mein Stein1 hält ca. 1 Woche...
    Auf Flugmodus und Helligkeit auf minimum und ohne daran zu spielen (habs ausprobiert als es auf Sardinien nur als Wecker genutzt wurde).
    Aber wer nutzt so schon sein Smartphone ;P

    Aber coole Technik! :D Hoffe es gibt mehr von solchen Entwicklungen.

  • taz meets vodka 22.06.2011 Link zum Kommentar

    [ironie] das schreit förmlich nach einem patentklage zwischen PiXAR und ORANGE [/ironie]

  • Izzy 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Ah! Da haben die das abgeguckt... :D

  • derHaifisch 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Das erinnert mich an den Film "Monster AG". Da wurde auch mit Lärm (Kinderschreien/-lachen) Strom erzeugt. :D

  • Firat 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Bald kann man Leute sehen, die ihre Smartphones anbrüllen um es zu laden.

    ich stelle mir gerade vor, wie einer sein Handy im Zug auflädt :D

  • David Raab 22.06.2011 Link zum Kommentar

    > Weiß auch nicht, ist es nicht irgendwie schlecht wenn der Akku dauernd geladen wird?

    @Amko
    Li-Io akkus funktionieren anders. Li-Io akkus gehen eher schneller kaputt wenn sie unter 30% kapazität haben. Das ist auch der Grund warum man entsprechende Li-Io Akkus immer halb aufgeladen bekommt. Die Akkus müssen im Lager von Zeit zu Zeit immer wieder aufgeladen werden.

  • taz meets vodka 22.06.2011 Link zum Kommentar

    @ FunkFish. FB und Twitter hat ich gleich deinstalliert, nachdem ich es gerootet habe. aber durch meine 2 stunden fahrzeit mit den öffentlichen Verkehrsmitteln täglich... ;)

  • Izzy 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Genau -- und wenn Du dann einen Manager im Büro echt "rumhüpfen" siehst, fragst Du nicht mehr: "Erfolgserlebnis?" sondern "Akku leer?" :D

  • Marko G. 22.06.2011 Link zum Kommentar

    naja... das ist eigentlich so gedacht, dass man den straßenlärm nützt... leider werden die autos auch immer leiser... und der trend wir sich in richtung elektroauto bewegen... was so viel bedeutet wie: in der stadt hört man ein bisschen die autos, wegen den rädern (die machen ja auch geräusche auf dem asphalt) und dann wars das schon mit dem lärm... interessant dürfts werden, wenn die technik stark ausgebaut wird und man dann durch bloßes telefonieren (in das mikro sprechen) das teil auflädt... oder durch einfache bewegung der gyrosensors (wäre ne ähnliche technik) bissl strom erzeugt :P
    würde die leute dann auch wieder animieren, sich sportlich mehr zu betätigen, um ihr handy beim laufen durchzuschütteln udn aufzuladen xD

  • Doktor Cox 22.06.2011 Link zum Kommentar

    Na toll jetzt haben wir nen vollen Akku , können aber nicht mehr telefonieren weil wir taub sind *grins*

    Jetzt lohnt es sich wenn man in Flughafennähe wohnt !!!!

    " Schrei mal meinen Akku voll "

Zeige alle Kommentare