Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 12 mal geteilt 39 Kommentare

Ist 'Majel' Googles Antwort auf Siri?

Majel Android Siri

(Bild: applebreak.de)

Ob man nun die persönliche Assistentin Siri von Apple gut findet oder nicht, sei erst einmal dahin gestellt. Dass die neuartige Technologie für ziemlich viel Wirbel sorgt, ist ein Fakt. Eigentlich eine ganz logische Konsequenz ist, dass Google für Android früher oder später auch etwas Vergleichbares anbieten wird. Und das könnte laut Android and Me eher früher der Fall sein. 

Ich weiß selbst nicht so genau, was ich von Siri halten soll. Ehrlich gesagt bin ich froh, dass ich noch einige Dinge in meinem Leben selbst regeln kann und mich nicht in merkwürdigen Semi-Monologen mit einer digitalen Intelligenz unterhalten muss, um meine Aufgaben für den Tag zu organisieren oder um mich an die Geburtstage meiner Eltern zu erinnern. Und wenn ich mal was nicht weiß wohin, kann ich ja auch jemanden Echtes auf der Straße fragen. Aber ich schweife ab, es geht hier ja um Googles Alternative zu Siri, die schon Ende des Jahres auf den Markt kommen könnte. Deren Arbeitstitel lautet Majel und kann als die logische Weiterentwicklung von Googles Voice Actions angesehen werden. Während aber Voice Actions bestimmte formulierte Befehlstrukturen bedarf, soll Majel die normale, natürliche Sprache erkennen, eben so wie Siri dies verspricht.

Laut Taylor Wimberley von Android and Me soll die erste Veröffentlichung von Majel auch schon in greifbarer Nähe sein und so entweder noch dieses Jahr (das ja nur noch gut zwei Wochen lang ist), realistischer aber Anfang 2012 erscheinen. Wie er mitteilt, seien die Entwickler drüben bei Google X rund um die Uhr damit beschäftigt, die erste Version fertigzustellen. Ein weiterer Hinweis, dass es schon dieses Jahr soweit sein könnte, stammt von der New York Times, die mitteilt, dass noch dieses Jahr ein Produkt von Google X veröffentlicht werden würde.

Auch Mathias Duarte hat in einem Interview mit Slashgear einen Hinweis auf die Zukunft von Android und Voice Actions gegeben und erklärt, dass die Herangehensweise etwas mehr wie Star Trek sei und alles Sprach-bewusst sei: "Our approach is more like Star Trek, right, starship Enterprise; every piece of computing surface, everything is voice-aware. It’s not that there’s a personality, it doesn’t have a name, it’s just Computer.” so Duarte.

Alle Siri-Interessierten, die aber im Besitz eines Android-Smartphones sind, werden sich wahrscheinlich sehr über diese Nachrichten freuen. Wir sind gespannt, wie sich die Sache weiter entwickelt.

Quelle: Android and Me

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ich habe mir aus dem Android Marketing ALICE runter geladen und ich mußt sagen, das geht schon mächtig gewaltig in Richtung Siri.

  • ... na wenn es dann auch funzt.....
    Schönen 4. Advent zusammen.
    Grüße
    Harry

  • Ich hoffe - und gehe eigentlich auch davon aus - dass Google hier direkt eine API erstellt, mit der auch Drittanbieter-Apps die Spracheingabe und -Auswertung verwenden können.
    Damit würde es dann zum Beispiel endlich möglich, sich mit beliebigen Navi-Apps an den gewünschten Ort per Spracheingabe leiten zu lassen, und nicht nur mit der Google "Navigation"...

  • Cool wäre ja auch wenn man den Namen selber definieren kann. Ich nenne es vielleicht Sam oder Droid oder so, kannst anderer möchte es vielleicht Julia oder Anna so nennen. Man sollte frei wählen können wie man die Sprachfunktion aktiviert. Klar braucht man auch einen Namen für das Produkt aber reicht schon DroidVoice oder so was vollkommen aus. Die ich frag mich immer wie die auf diese Namen kommen.

    Das Thema Konkurrenz und Kopieren: ich finde es so wie es ist super, denn es ist interessant zu sehen wie die Firmen aufeinander reagieren und handeln. Ohne Konkurrenz wäre die Technik nicht so weit wie heute. Bei mir gewinnt eben Android allein das ich auf iTunes verzichten kann. Apple hat jetzt Siri und morgen schon haben Androiduser Majel. Ich konnte so was gut gebrauchen für Nachrichten während der Autofahrt zu senden.

    Es gibt vieles was man haben kann und was nicht. Ich Die Wahl und damit auch die Qual hat der User am Ende.

  • @Patrick: Keine Ahnung wie das Tool hieß. Könnte aber genau das sein. Hatte AFAIR "so einen" Namen (also eher "hackr"-Style als getrennt geschrieben und wohlklingend).

    Lies mal im Blog-Archiv von MacRumors.com, da steht's.

  • Computer - Wie lange dauert es bis wir in Reichweite der Klingonen sind?

    Genial ;)

  • Wird sicher interessant werden, solang Majel mehr drauf hat als nur meine Termine vorzulesen oder neue eintragen :D

    Wenn man viel mit dem Auto unterwegs ist könnte das doch sicher hilfreich sein,
    wenn man nicht auf dem Handy rumtippen muss und damit auch zwangsläufig drauf schauen.
    Wär doch schön wenn man sich eingehende Nachrichten auf Wunsch vorgelesen bekommen würde und auch gleich eine Antwort verfassen.
    Oder im Navi die Route ändern, Zwischenziele einfügen, Routeninformationen und alles ohne ein Blick auf das Display.

    Durch die Stadt würd ich damit jetzt auch ned laufen, aber als Unterstützung wenn man grad die Hände nicht frei hat oder nicht drauf kucken kann sicher sehr sinnvoll.

  • @rene
    gut ich rede jetzt von mobilen devices und da gibts das nur bei android :-)
    meinst du die lockinfo app vom cydia store oder welche, wenn ja ists echt cool denn die notification bar ist echt gut ;-)

  • Naja, Widgets hatte Apple seit OSX 10.4 im OS, das ist nicht wirklich Innovation. Es würde Android wohl viel eher zu Gesicht stehen, wenn jemand Plasma portiert.

    Und bezüglich des NotificationCenter, da hat Apple den Coder der entspr. JB App geholt. Dahinter steht also jemandes persönl. Erfolgsstory und deswegen ist es einfach nur cool, daß es so ist wie es ist.

  • das wäre echt cool...

  • weis jetzt gerade nicht wer SAS mit dem Gedanken lesen geschrieben hat,aber soviel ich weiss arbeitet auch an sowas. und Google arbeitet gern mit anderen Firmen zusammen oder kauft deren sparten ich hoffe das wird was

  • @martin
    geb ich dir absolut recht die statusleiste ist schon arg abgekupfert von android.
    ich muss aber sagen das die notificationbar bei android doch mehr bietet als bei ios5. ich selber besitze ein ipad mit ios 5 und das einzige was du da siehst ist wenn dir jemand ne nachricht schreibt oder du ne mail bekommen hast. solche sachen wie downloads, updates uä sehe ich da nicht.
    ich würde es auch begrüßen wenn es etwas gibt das android einzigartig macht jetzt mal abgesehen vom open source faktor der mir als normal user am, naja ihr wisst schon vorbei geht.
    widgets sind zb ne geile sache die du so nur bei android bekommst tolle sache. bin zwar kein android user mehr (hab da meine eigennen gründe :-)) aber mehr von solchen sachen würde android richtig gut tun.
    in dem sinne

  • tja, ist eben wieder nur ne Kopie von Apple... Was neues wäre mal, wenn Android Gedanke lesen würde (wäre dann draußen auch nicht so peinlich, wie wenn man mit einem Handy spricht) :)

  • Einige haben es ja schon gemerkt: Majel kommt von Majel Barrett, Ehefrau von Gene Roddenberry und in allen Star Trek-Serien und -Filmen die Stimme des Computers (im Originalton).
    Daher hoffe ich, dass Majel auch genauso bedient wird wie der Computer der NCC-1701D. Nämlich nicht durch Tastendruck, sondern einfach durch den Zuruf: "Computer?".

  • Erstmal: hochachtung für apple, das siri will anscheinend jeder haben (ob es jemand braucht oder nutzt ist ne andere geschichte)

    Das kopieren (oder erst später veröffentlichen) gehört aber zum geschäft. Sonst wären unsere smartphones vielleicht wirklich so hässlich, wie apple es vorschlagen wollte. Smartphone mit drehscheibe oder so.

    Aber es stimmt schon, es fehlt mal ein android knaller (zb infrarot sender der nur unter android läuft und somit das handy zur logitech harmony fernbedienung macht)

  • Nein das war von mir auch jetzt übertrieben! Wollte eigentlich blos sagen dass es mich stört dass ständig versucht wird ein Pendant zu einem neuen Applefeature zumachen . Und nein ich bin kein Applefanboy!? Was habt ihr denn ständig mit euren Fanboys?! ;) Ich benutze zwar beides bin aber von keinem ein Fan.
    Und jaaaa natürlich kopiert Apple auch was von Android, wie zum Beispiel diese Statusleiste die man von oben nach unten zieht?!

  • @Patrick
    Apple hat doch auch gemobst...wenn ich. die statusleiste bei ios 5 sehe bekomm ich nen Hals!
    die mobsen und in 3monaten haben alle Hersteller ne anzeige am Hals weil es ja Apples Idee war : D naja aber so ist das halt Apple ist cool und wenn der Kumpel in der schule mit siri spricht und auf die android user schaut und sagt :Na kannst das auch! '' muss unser geliebtes android das auch haben

  • Stimme Fabian zu, sowas ist ein Mega Projekt, sollte Google sowas erst entwickeln wollen seitdem Siri angekündigt wurde bzw. da ist, würden die das wahrscheinlich dieses Jahr bzw Nächstes Jahr gar nicht erst auf den Markt bringen können weils zu Aufwendig ist...

    Mir persönlich ist egal wer bei wem abkupfert, man kann das Rad nicht immer neu erfinden mir kommt es drauf an das die Funktionen gut ins System passen, da is es mir egal ob Apple das schon hatte oder nicht..^^

    igitt Star Trek :S XD

  • Im Ernst : nur weil Google seine Spracheingabe erweitern will, ist Google nicht gleich vollkommen innovationslos. Denkt doch mal an ICS! unzählige Neuerungen, die es bei der Konkurrenz so nicht gibt. Und wie ich Google kenne werden die nicht nur siri kopieren und es Andy nennen, sondern mit etwas anderem kommen. Das es zwar aufgrund von siri weiterentwickelt wird ist nun mal so, aber geschlafen haben die auch nicht. In ICS gibt es ja Spracheingabe, die live mitschreiben soll.

  • Naja, ist ja nicht so als würde Google nur von Apple abgucken, ist ja auch andersrum.

Zeige alle Kommentare
12 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!