Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 2 mal geteilt 13 Kommentare

[Infografik] Wie werden Smartphones und Apps verwendet?

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Glaubst du das auch?
50
50
10609 Teilnehmer

Ich habe ja schon länger keine Infografik mehr gepostetd, aber jetzt wird es endlich mal wieder Zeit für ein bisschen Unterhaltung in Bilderform. Dieses Mal geht es darum, wie Smartphones und Apps eigentlich so genutzt werden.

Die von [x]cube erstellte Grafik vermittelt einen ganz guten Eindruck, wie, wo und wann Smartphones eingesetzt werden. Dabei kommen teilweise sehr interessante Informationen heraus. So zum Beispiel, dass 93% der Smartphone-Besitzer ihr Smartphone auch Zuhause benutzen. Das ist erst einmal keine große Überraschung, doch dass 22% dieser Nutzer das Smartphone nutzen, während sie Zeitung lesen, finde ich irgendwie absurd.

Interessant ist auch zu sehen, dass mit 64% Spiele die beliebtesten Apps sind, während Apps aus dem Bereich Finanzen mit 32% die am wenigsten beliebten Apps sind. Aber genug mit der Vorwegnahme von Infos aus der Grafik, hier ist das Stück (zum Vergrößern drauf klicken).

Quelle: xcubelabs

2 mal geteilt

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  •   9

    @Rolf: Mein Galaxy 3 hat 3,2" und ich schaue mir unterwegs Filmchen bei YouTube an. Wieso auch nicht? Für unterwegs reicht das, mir zumindest


  • Traue keiner statistik die du nicht selber gefälscht hast!

    44% machen beim einkaufen einen preisgleich? Hm habe noch niejemanden dabei gesehen! Bin mir nicht einmal sicher das 44% die prozent rechnung verstehen lol

    90% oder wieviel das auch immer waren, schauen video auf dem smartfone? Selbst mit youtube kann ich das kaum glauben. Video auf dem smartfone ist eher ein no-go, bei der display größe.

    Persönlich halte ich nicht viel von studien, welche komisch erscheinen.


  • 39% der Smartphone User können also selbst auf der Toilette micht mehr darauf verzichten! Das ist also Fortschritt?

    Was ist mit Mails und SMS?


  • irgendwie vermisse ich in der Infographik Symbian. Laut Gartner hatte Symian einen Marktanteil von 22.1 % und das ist mehr als IOS (18,2) , RIM (11,7) und Microsoft (1,6)

    Dass es Leute gibt die ihr Smartphone nicht zuhause nutzen wundert mich nicht.
    Wenn man einen richtigen PC mit grossem Bildschirm und richtiger Tastatur zur Verfügung hat nimmt man lieber den.


  • Simon der war gut


  • Telefoniert eigentlich niemand mehr mit den Dingern?


  • Kamal, was soll absurd daran sein, beim Zeitunglesen ein Smartphone zu benutzen? Man kann damit z.B. Musik hören. ;-)


  •   20

    zuunterst: Apple iOs, Andriod... was ist denn andriod? Wirkt nich so vertrauenswürdig :S


  • Die Dinger schaun zwar gut aus aber ich persönlich kann damit nichts anfangen


  • Man müsste schon wissen, wie die Zahlen zustande kamen... z.B. die Popularität der App-Kategorien. Wie wurde die gemessen, nach der Anzahl der Apps? Es leuchtet doch ein, dass die Leute mehr Spiele-Apps auf ihren Telefonen installiert haben als Bank- und Finanz-Apps - von letzteren braucht man einfach nur wenige, während man bei ersteren immer wieder neue anschaut/anschafft.

    Auch sonst: "Ich benutze mein Telefon, wenn ich Zeitung lese". Tja, warum nicht, um z.B. irgendwelche Hintergrundinfos in der Wikipedia nachzulesen? Oder schnell mal ins Kinoprogramm zu schauen, wann der Film, von dem man grad eine Rezension gelesen hat, denn in der Nähe läuft? Etc.


  • @el presidente genialer kommentar!!


  • Hmm, es soll wirklich 5 Prozent geben, die ihr smartphone partout zuhause nicht nutzen? Sind das obdachlose?


  • ist ja ganz niedlich, umd stimmt "leider" auch mit meinem Verhalten überein. Aber mit diesen Dingern kann och nicht so virl anfangen. Erinnert manchmal so ein bisschen an Mengenlehre (für den der mal in den Genuss kam) ...
    Aber mache bitte so weiter Kamal, ich schaue und lese es trotzdem gern... :-)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!