Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 9 Kommentare

[Infografik] [Meinung] Apple vs Samsung – was bisher geschah

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 33885
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 28911
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Eigentlich ist ja man ja froh, wenn man mal nichts über die ganzen aktuell tobenden „Patent-Schlachten“ lesen muss. Allerdings ist folgende Infografik durchaus interessant, zumindest wenn man den Überblick über die Rechtsstreitigkeiten zwischen Apple und Samsung verloren hat und wissen möchte, was genau denn da eigentlich vor sich geht.

So erfährt man unter anderem, dass es durchaus Hersteller und Geräte vor Apple gab, die man als Wegbereiter dessen, was wir mittlerweile als „Smartphone“ kennen, betrachten kann oder sogar muss. Zugegebenermaßen hat Apple allerdings wohl letztendlich das Smartphone, zumindest wie wir es heute kennen, „erfunden“ (diesmal nicht die Schweizer). Allerdings auch nur, weil es vorher schon Technologien gab, an denen man sich orientieren konnte und mit Sicherheit an der ein oder anderen Stelle auch fleißig kopiert und „geklaut“ hat.

Selbst Steve Jobs war sich ja in früheren Jahren nicht zu schade das zuzugeben, was der gesunde Menschenverstand eigentlich als normal betrachten dürfte – Technologie entwickelt sich nur dank bereits vorhandener Technologie weiter. Dass diese kopiert und weiterentwickelt wird, liegt eigentlich im Sinne des Erfinders. Das Problem heutzutage scheint mir zu sein, dass die Grenzen zwischen „erlaubtem (oder für Innovation sogar nötigem) Kopieren“ und „bösartigem Diebstahl“ zu verschwommen sind und durch zum Teil unsinnige oder auch nicht nachvollziehbare Patentzusagen (oder auch Geschmacksmuster, mein „Unwort“ des Jahres 2011) die Tür für manchmal einfach nicht nachvollziehbare (zumindest nicht nach gesundem Menschenverstand) Gerichtsstreitigkeiten geöffnet wurde.

Es bleibt zu hoffen, dass sich – neben der EU-Kommission – weitere übergeordnete Organisationen diese aktuelle Entwicklung genauer betrachten und dann dringend benötigte Schritte einleiten, um es Herstellern wieder zu ermöglichen innovativ zu sein, statt unnötig Geld für Patente und die damit verbundenen Gerichtsstreitigkeiten ausgeben zu müssen.

Und nach meiner subjektiven und persönlichen Meinung über die aktuelle Sachlage hier jetzt die „Apple vs Samsung“-Infografik:


 

 

Quelle: mashable.com

1 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  •   5

    Wenn es um die "Wegbereiter" des Smartphones geht, und man dabei den Palm Pilot nennt, darf man fairerweise nicht den Apple Newton von 1993 vergessen. Apple hatte das Konzept PDA schon sehr früh umgesetzt, und wer mal einen Newton benutzt hat, der weiss, dass das Teil damals echt wegweisend war.

  • Ich muss sagen es fehlen viele geräte vor den Smartphones... Eigendlich sind Smartphones PDA`s mit GSM-Modul... z.b. Der Axim der sogar schon opengl und somit 3D-Spiele ermöglichte...

    Was Android fehlt ist noch ein richtiges konzept auf der Musikseite. Player mit ordentlicher hörbuchfunktion, Music-Store, einheitliche Headsets und vllt noch eine einheitliche Docking-schnittstelle für autoradios, Stereoanlagen, fernseher usw. es steht android frei es besser zu machen als apple. z.B. über Hdmi-CEC. so könnte ich mein smartphone mit meiner fernseherfernbedienung steuern

  • @Michael Peters
    TREO von Palm war AFAIK, der erste Organizer dieser Firma mit GSM Modul, also ein SmartPHONE.

  • Was hatte der Treo für eine Innovation ? Da hatte Palm die Blütezeit mit dem Palm doch schon längst verschlafen, oder ?

  • In der Grafik fehlt aber Windows Mobile, denn so ab 2004 gab es diverse Smartphones von HTC die mit Windows Mobile liefen (und die waren zum Zeitpunkt des Erscheinens des ersten iPhone wesentlich weiter Stichwort Copy and Paste und mehrere Programme gleichzeitig).
    Also soviel zum Thema Vollständigkeit der Grafik.

    Diese Patentschlachten sind doch mittlerweile nur ein weiteres Mittel seine eigene Kohle zu steigern: so nach dem Motto, wenn wir das Samsung Tablet verbieten kaufen die Leute mehr iPads. Und da kann man alle in einen Sack stecken und draufhauen - man wird nie einen Unschuldigen treffen.

    Und zum Stichwort iPhone:
    Das Ding ist ein großartiges Gerät, funktioniert, ist einfach zu bedienen, sieht gut aus... Aber dieser goldene Käfig (ich muss iTunes verwenden, hab keinen Zugriff auf auf das Dateisystem, kann nur Sachen aus dem Market installieren) schrecken mich einfach so davon ab, dass ich mittlerweile großer Android Fan bin.

  • Naja, wenigstens ist jetzt dieser Populismus auf der einen Seite verschwunden.

  •   3

    @mirko:
    selbst die komplett fingertaugliche oberfläche ist nicht nicht neu und innovativ von apple gewesen. im dezember 2006, also 1 monat vor apples iphone, hat lg erstmals seinen prada-phone vorgestellt (das natürlich jetzt kein smartphone ist, aber) das halt diese fingertaugliche oberfläche hatte. ein stylus funktionierte auf dem prada gar nicht.

  • eine weiter Infografik zum Wochenende ;-)

  • So viel Innovation war beim iPhone im Prinzip auch nicht. Wirklich neu war eigentlich nur, dass die Oberfläche wirklich komplett fingertauglich war, was dann auch den Einsatz kapazitiver Touchscreens ermöglichte. Die älteren Smartphones waren halt auf Stylus ausgerichtet, weil die Technik noch nicht so weit ware. Es gab auf Windows Mobile-Smartphones sogar auch schon einen Trend zu Programmen, die ohne Stylus bedienbar waren (etwa von SPB), aber MS versuchte lieber BlackBerry und Symbian hinterher zu laufen (also verstärkte Tastaturbedienung) statt den Vorsprung zu nutzen...
    Dazu kam dann natürlich noch die Marktmacht von Apple. Käme iOS von MS, wäre es immer noch ein System, das nur von Nerds genutzt wird.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!