Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 1 mal geteilt 24 Kommentare

[IFA] Outdoorhandy utano Barrier T180

 
(Bildquelle: Andreas Voetz)

Mir ist über die Kommentare hier im Blog zu Ohren gekommen, dass einige sich für Android Outdoor Handys interessieren. Als kleinen Vorgeschmack habe ich mir das Barrier T180 von utano kurz angeschaut.

Viel erwarten darf man allerdings nicht. Mit 256 MB RAM und Android 2.2 ist es technisch gesehen auch schon veraltet, bevor es Ende September auf den Markt kommt. Über den Prozessor konnte uns der nette Mitarbeiter leider nichts sagen, außer dass der Telefonspeicher/RAM auf 32 Gigabyte erweiterbar sei. Ich glaube, er hat da was falsch verstanden…

Doch das Gerät hat auch seine Vorteile: So verfügt es über Dual-SIM, man könnte damit 30 Minuten in einem Meter Wassertiefe tauchen und es ist Stoß- und Staubgeschützt. Ansonsten hat es natürlich alle Funktionen, die wir auch von unseren anderen Androiden gewohnt sind, wie GPS, Google Maps und Mail und so weiter und so fort.

Für Menschen, die auch auf dem Bau ab und zu E-Mails abrufen und senden müssen, wie auch für Wanderer oder Sportler ist das Gerät sicherlich ideal und wenn als Zweitgerät.

Hier die Specs, soweit sie mir vorliegen:

  • Display: 3,2 Zoll HVGA
  • Betriebssystem: Android Froyo 2.2
  • Prozessor: unbekannt, vermutlich 600 MHz
  • RAM: 256 MB
  • Interner Speicher: 512 MB, erweiterbar bis 32 GB Micro-SD
  • Datenverbindung: GPRS/EDGE/HSDPA
  • Kamera: 5 Megapixel hinten / ? Megapixel vorne

 

1 mal geteilt

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Die Schachtel ist das beste :-)

    Dieses Jahr versuche ich denen Testgeräte aus dem Kreuz zu leiern....

  • Danke!

    Ich habe mir jetzt trotzdem das "CAT B10" bestellt, scheint im Prinzip so zu sein wie das T180, aber mit leicht verbesserter Technik und einer coolen gelben Schachtel ;-)

    Produktvorsstellung z.B. unter
    http://videos.pcgameshardware.de/video/9643/Unboxing-Caterpillar-B10-DualSIMOutdoorhandy

  • Hallo Franz,

    ich halte auf der IFA mal die Augen für Dich offen

  • Das Utano Barrier T180 war das einzige Handy, das ich bei der Suche nach einem Outdoor-Gerät mit folgenden Features finden konnte:
    - GPS und möglichst mit Kompassfunktion
    - Android mit der App "Navionics" kompatibel
    - IP67, IP54 oder ähnlicher "Outdoor-Standard"
    - Frontkamera für Videotelefonie per GoogleTalk oder Skype

    v.a. beim letzten Feature mit der 2. Kamera wird's plötzlich sehr sehr dünn ...
    Ich würde wahrscheinlich sofort einen Nachfolger des T180 kaufen, v.a. weil ich mit einem älteren Blackberry schon schlechte Erfahrungen gemacht habe, wo der TAM-Speicher auch sehr schnell voll war und dann ständig Meldungen aufpoppten, ich solle doch irgendwas schließen oder deinstallieren.

    Hat jemand einen Tip für mich oder ist was heißes in der Pipeline, auf das es sich noch 2-3 Monate zu warten lohnt?

  • Ich hab mir das Gerät auf der IFA auch angesehen. Sieht wirklich sehr gut aus. Und ich hab es sogar in der Hand gehabt. Das Barrier liegt sehr gut in der Hand, ist trotz dem großen Gehäuse nicht zu groß zum Daumenschreiben und erweckt einen sehr stabilen Eindruck.
    Also, ich hab auch ein DEFY. Aber mal ehrlich, von wegen IP67, ich würde das DIng niemals unter Wasser tauchen, dafür kommt mir der Batteriedeckel und die Abdeckung des Hedset-Anschlusses viel zu "undicht" vor. Und 233 MHz mehr Taktfrequenz ist nicht wirklich ein gigantischer Unterschied, oder?
    Jedenfalls hat mir der Techniker am Utano-Stand bestätigt, dass die nächste Generation der Barrier von aktuellen Single-Prozessoren von Qualcom angetrieben werden, also mit 1,4 GHz. Fürs Gelände oder der Baustelle sicher mehr als genug. Der Accus hat übrigens 2200mAh, das hat der Techniker bestätigt. Das ist doch mal wirklich viel Saft...

  • Sehr ich genauso. Als Verkaufsargument nur die Outdoorfähigkeit ist zu wenig. Ich will n Highend Handy aber es muss was aushalten... Das Defy kommt meinen Ansprüchen am nächsten. Display ist mit ner Folie entspiegelt. Prozessor läuft auf 1,1 ghz. Nur der Akku... Naja, man kann nicht alles haben.

  • Was eigentlich ein Outdoor Handy ausmachen sollte ist doch eher nicht das Stylische sondern mehr so die inneren Werte also ich würde von einem Outdoor Handy zumindest eine 1,0GHz Prozessor erwarten damit das mit dem GPS ordentlich funktioniert, eine sehr gute Akku Leistung und Verwertung den wer schleppt schon eine Steckdose mit sich herum und ganz wichtig eine helles, entspiegeltes Display besser vielleicht sogar noch ein transflective Display damit kann man zwar nicht in der Disco punkten aber im Sommer draußen was sehen, was mir persönlich besser gefallen würde.

  • specs. wer hat diese Abkürzung nur erfunden?

  • Sieht irgendwie stylisch aus.

    Find' ich jut das Ding! :-)

  • Bin auch der meinung es lieber mit nem defy zu versuchen. Wer ein baby im haushalt hat ist da bestens beraten.
    Mein kleiner hat das handy schon eine gefühle million mal herunter geworfen, es in der badewanne versenkt und mit seinen zähnen halb zerkaut.
    Vielleicht sollten outdoor handys von babys getestet werden - smile

  • ich versicher lieber mein handy als ne hülle drum zu machen oder mir so ein handy zu kaufen

  • @Hannes P. mit meinem legend lassen sich bierflaschen ganz einfach öffnen ;)

  • Gut das diese Geräte auch mal erwähnt werden und zeigen das Sie ihre Daseinsberechtigung haben. Bei meinem ersten DHD-Sturz ( Gott sei dank ist nichts passiert ), wurde ohne wenn und aber eine Otterbox Defender für 30 Euro geordert. Natürlich kann Sie nicht ne halbe stunde schwimmen, aber geschützt ist Sie denke ich mal genauso gut damit.

  • @Dennis Leider wollte der gute Mann das Teil nicht aus der Vitrine holen, also kann ich nicht sagen, ob auf der Rückseite ein Flaschenöffner verbaut ist. Platz genug hätten sie ;-)

  •   34

    @Hannes ich will aber die Bauarbeitermetallkante dann brauch mein Zollstock nichtmehr herhalten.

  • Aber um nicht nur zu motzen:

    Danke für den Blogeintrag. Find ich klasse, dass hier auch auf die Kommentare eingegangen wird... Und generell find ichs auch super, dass auch "rauhere" Branchen mit Devices versorgt werden, die was aushalten

    *Thumbs up*

  • 349,00 Tacken?! Für gut 200 gibt's das Defy doch schon. Dann noch ne Silikontasche drumzu und dann kann GAR nichts mehr passieren. Vielleicht noch ne Folie. Man muss damit ja keine Nägel ins Holz hauen...

    Ne Metallkante, um ne Bierflasche aufzumachen, wär mal n Killerfeature (nein, ich werde hier keine Vorurteile über Bauarbeiter breit treten^^)

  •   34

    Danke für diesen Blog, ich hoffe die Hersteller erkennen das bedarf an solchen Geräten besteht und sie handeln den leider ist die Auswahl recht bescheiden und die Specs keine erwähnung werd.

  • Ups... den hatte ich vergessen...

    Die UVP liegt bei 349,00 Euro

  • Wer ein Zweit-Handy braucht für Sport oder als Handwerker? Wieso nicht. Denke der Preis wird weit unten liegen.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!