Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 6 mal geteilt 15 Kommentare

[IFA] Live erlebt – Das Pearl 7 Zoll Tablet X7G

 
(Bildquelle: Andreas Voetz)

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 31719
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 27135
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Michael hatte es Euch bereits angekündigt und ich bin auf der IFA mal beim Stand von Pearl vorbeigeschneit, um Euch “Livebilder” vom neuen - 169,90 Euro günstigen - Tablet zu machen.

 Mein persönlicher Eindruck, als Nutzer des Samsung Galaxy Tab P1000, ist natürlich nicht ganz so euphorisch, allerdings darf man nicht vergessen, dass dies zwei völlig unterschiedliche Preisklassen sind.

Das Tab liegt gut in der Hand und die Bedienung geht dank 1,2 GHz Prozessor leicht von der selben. Ein Manko ist in meinen Augen der Arbeitsspeicher von nur 512 MB, auch wenn er mit DDR3 Chips verbaut ist. Nach anfänglichen Schwierigkeiten habe ich dann festgestellt, dass die Belegung der Hardwaretasten von Menü und Zurück vertauscht worden sind. Pearl, bzw. sein Lieferant, hat also bis Oktober noch einiges zu tun.

Auf dem X7G läuft zur Zeit noch Gingerbread (2.3.5), wie unten auf dem Bild zu sehen ist. Das Gerücht, dass der Google Market darauf vorhanden ist, kann ich mit Hilfe des obigen Bildes bestätigen. Laut Mitarbeiter erhält es ein Update auf Honeycomb 3.0, was ich noch einmal hinterfragt habe, ob er nicht eher 3.2 meine. Darauf hatte er keine Antwort parat.

Das Display, nun, was soll ich sagen, hochbrilliant sieht in meinen Augen anders aus.

Wehe dem, der böses denkt: Bei meinem Gang durch die heiligen China-Hallen ist mir übrigens im Augenwinkel ein sehr ähnliches Tab ins Auge gesprungen, leider fehlten bei diesem sämtliche technische Angaben.

Hier die Specs des Pearl X7G, falls sie jemand noch nicht kennt:

  • Hochbrillanter kapazitiver 7"/ 17,8-cm-TFT-Touchscreen mit 5-Finger-Gestensteuerung
  • Display-Auflösung: 800 x 480 Pixel mit 16 Mio. Farben, 16:10 Format
  • Leistungsstarke CPU mit turbo-schnellen 1.2 GHz
  • HighEnd-DDR3-Arbeitsspeicher: 512 MB RAM
  • Interner Speicher: 4 GB Nand-Flash, erweiterbar per microSD-Karte um bis zu 32 GB
  • Flottes 54-MBit-WLAN: IEEE 802.11 b/g
  • Integrierte Webcam: VGA 640 x 480
  • Schnelles Internet mit Ihrem UMTS-Surfstick
  • Vorinstalliertes App-Center: Direkter Zugriff auf 1.000 ausgewählte Premium-Apps (meist kostenlos)
  • Leistungsstarker 7,4-V-Li-Ion-Akku: 2000 mAh, (entspricht einem 4.000 mAh starkem 3,7 Volt-Akku), für bis zu 10 Std. Musikgenuss und 6 Stunden Multimedia
  • Datenübertragung per USB2.0 oder Bluetooth
  • Anschlüsse: HDMI, mini-USB2.0 mit Host-Funktion, 3,5-mm-Audioklinke und microSD-Slot

6 mal geteilt

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Nein, leider nicht direkt. Auf Bild Nummer 4 sieht man das LadeKabel... schaut mir stark nach Klinke aus. ich bin heute nochmal da, vielleicht schaff ich es, da nochmal vorbei zu schneien.

  • Ohje, wenn das Teil wirklich nen 7,4-V-Akku hat, ist es höchstwahrscheinlich NICHT über USB aufladbar, denn ich kann mir nicht vorstellen daß ein Spannungswandler eingebaut ist. D.h. man hätte wieder ein proprietäres Ladeteil mehr rumliegen.
    @Andreas Voetz: Hast du bemerkt, was für ein Ladeteil an dem Gerät war?

  • Dietmar, es muss *t heißen, korrekt. I*t=Q [Ah]

  • Thorben, ich wundere mich über Ihre negativen Aussagen zu Pearl. Ich bin bisher dort immer gut gefahren von Druckertinte bis Druckerpapier und sonstigem Kleinzeug auch elektronisches. Es kommt immer aufs Preis-Leistungs-Verhaeltnis an.

  • Warum da immer am Speicher gespart wird ist mir ein Rätsel. Das G1 z.B. wäre immer noch cool wenn es nicht so wenig Speicher hätte. :-(

  • Uwe B.
    "Jeder Cent ist rausgeworfen Geld."

    Amen!
    Ich sags meinem Kollegen immer wieder wenn er da etwas bestellt und jedes mal habe ich recht... tut mir ja echt Leid für ihn.

  • Hallo nur eine kleine Nachfrage lautet die Formel W = U * I * t oder habe ich da einfach nur was nicht mitbekommen?

  • Jo, ist schon richtig, P=U*I oder i.d. Fall W=U*I+t
    Ich halte so eine Angabe dennoch für Unfug. Naja, aber was anderes habe ich von Pearl auch nicht erwartet.

  • @Michael: 3,7V 4000mAh ist die gleiche Energiemenge wie 7,4V 2000mAh - soweit ist das schon OK.
    Was viel interessanter ist, ist die Frage, welcher Prozessor es denn nun ist und ob Flash installiert ist.

    Übrigens verbindet das X3 mit 150 MBit/s mit einer Fritz!Box 7270.

  • Die Spezifikationen lesen sich wie Dummfi**
    2000mAh Akku der einem 4000mAh Akku entspricht, ahja... HighEnd Ram...; turboschnelle 1,2GHz...; Premium Apps...

  • @Andreas Voetz


    Bei Hannspree kannst du auch Angry Birds spielen auf einem LCD!^^ Vor allem die Designs der Fernseher ... ich frage mich wer sowas kauft!

  • Jau , um wer meint, sich was von Pearl antun zu müssen, soll sich das ruhigen Gewissens kaufen.

    Jeder Cent ist rausgeworfen Geld.

  • Hochbrilliant, High-end und Co. Naja aber für den Preis sieht es gar nicht so schlecht aus.

  • Na, bitteschön. Ich hätte mir ja gerne noch die ganzen Tablets in der China- und der Taiwan-Halle angeschaut und fotografiert, dann wäre ich allerdings noch 3 Tage unterwegs gewesen :-)

    Die Dinger sahen übrigens gar nicht sooo schlecht aus. Was ich aber nicht lassen konnte: Angry Birds auf dem Fernseher mit einer Android Set Top Box zu spielen... lustich ;-)

  • Danke für den Bericht :) Für den Preis mal ganz nett, was so geboten wird.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!