Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 17 Kommentare

[IFA 2010] The People Of Lava - Weltweit erster Android TV

The people of Lava aus Schweden bringen den, laut eigenen Aussagen, ersten Android Fernseher der Welt auf den Markt. Der Fernseher könnte glatt einen Designpreis gewinnen und Android läuft auch darauf. Eigentlich ein Grund sofort zuzuschlagen. Mehr dazu liest Du hier.

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
5157 Teilnehmer

Dass aus Schweden nicht nur Möbel kommen, war mir schon vor der IFA klar. Dass die Schweden aber auch solch schicke Fernseher bauen können, wusste selbst ich nicht. "The first Android TV" läuft auf Android 1.5 und bekommt sein Upgrade auf FroYo im November. Jedoch lief die Flimmerkiste auch mit Android 1.5 bereits sehr gut und sauber. Das Problem mit dem Market haben die People of Lava so gelöst, dass sie mehrere Kooperationen mit einigen Webdienstanbietern, wie bspw. Facebook etc. geschlosen haben, die eine eigens für den Fernseher hergestellte App entwickelt haben. Bisher finden sich rund 30 Apps im hauseigenen Market.


Android Internet-Browser 
 

Den Android TV wird es in 3 verschiedenen Größen geben. Von 42", 47" und in der größten Variante mit 55". Außerdem ist für die Zukunft eine 75" Android TV geplant. Die Fernseher werden mit einer Fernbedienung, die es in drei verschiedenen Ausführungen geben wird, bedient. Eine "mini"-Fernbedienung, eine mit vollständiger Tastatur und sehr vielen Feature-Keys und ein vollständiges qwerty-Keyboard.

Für den ersten Android TV muss man einiges Hinblättern, wenn man ihn denn wirklich im eigenen Wohnzimmer stehen haben möchte. Für die kleine Version werden bereits ca. 2500 € fällig, das 47" Gerät wird für ungefähr 3000 € zu haben sein und für den größten 55" TV ca. 4000 €. Die Preise sind jedoch noch nicht final, da sie je nach Land variieren können. Markstart für Schweden und Dänemark ist Oktober, bei uns in Deutschland kommt der Android Fernseher wohl auch bereits im November auf den Markt.


Benutzeroberfläche des TV's

Mein eigener Eindruck vom Fernseher war wirklich gut. YouTube-Videos wurden in HD-Qualität abgespielt. Natürlich müssen diese auch als HD-Version auf den YouTube-Servern lagern. Die Bedienung per Fernbedienung ist an einigen Stellen vielleicht nicht ganz so komfortabel und einen Touchscreen besitzt es auch nicht. Versionen, die per Touch bedient werden können, beispielsweise für Konferenzen, sind jedoch für die Zukunft geplant

Wer sich selbst auf der IFA ein Bild von diesem TV machen möchte, findet die People Of Lava in Halle 3.

Quelle: AndroidPIT

17 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Es sind 42, 47 und 55 Zoll. Danke :)


  • Bei dem Thema ist mir sofort aufgefallen, dass noch gar nicht von Android-SetTop-Boxen die Rede war. Gibt es auf der IFA keine?


  •   23

    @Lars Siebenhaar
    Es sind 55", 52" bieten die net an. Hoffe es wird noch korrigiert


  • FInd ich gut, hoffentlich gibt es bald eine Set-Top-Box, die auf Android läuft (oder gibt es die schon?). Aber logischerweise zu teuer.
    Und klar braucht man 75", mein 42er wird mir schon langsam zu klein ;-).


  • echt interessant,die preise sind eigentlich ok wenn die qually und leistungen in ordnung sind.jedes top gerät aller marken sind in dem rahmen und können viel weniger.auch wenn es günstigere tv geräte gibt die schon ganz ok sind kommen sie bei weitem nicht an die teureren top modelle,,auch wenn leien oft das gegenteil behaupten oder nicht ganz so hohe ansprüche haben.welcher sinn75",,einen grossen.es gibt keine bezahlbaren in dieser grösse,ich habe sehr viele kunden mit über 60"geräten die jur warten auf ein noch grösseres gerät.order wohnzimmer mit über 100 quadrat meter erfordern einen grossen tv.gruss aus zürich


  • Kennste nich Schwede? Ach, du alter Schwede :D

    Danke, werds verbessern :)


  • Markstart für Schwede und Dänemark ist Oktober <- Für Schwede? sollte das nicht "Schweden" heißen? :D

    Aber auf jedenfall interesannt :D Aber denke nicht das ich mir son teil kaufe... 1) bin ich jetz ca 4 Jahre ohne TV ausgekommen(TV Karte ftw) und 2) hab ich eh keine kohle für son teures teil :D


  • Ob's das Ding braucht oder nicht muss wohl jeder für sich selbst entscheiden. Interessanter finde ich die Tatsache, dass mit Android als OS gearbeitet wird. Dies zeigt doch, wohin und womit sich die Digitale Welt bewegt. Ich mag einfach ANDROID. Es lebe Open Source....


  • 4000€? locker... Finde ich unter meinem Kissen...


  •   33

    Hey Anton: 55" oder 52" ? (siehe oben im Text) ;) entscheid dich^^


  • Aber Fernsehen kann man damit schon auch oder ? :) ansonsten geiles Teil!!


  • 2500€ für eine 42" Glotze ist immer noch ganz schön happig, auch mit den Extras.
    Da schließe ich lieber den zweiten Ausgang meiner GraKa an den 42" für 838€ ;-)

    PS: Ist das jetzt die Konkurrenz zum iBoard ? :-D


  • Der Preis für den "kleinsten" Fernseher beträgt 2500 €. Ich hatte versehentlich 3000 € drin. Vielleicht kauft ihn ja jetzt jemand? :D


  • Sieht klasse aus, aber ob es sinnvoll ist, muss jeder selbst entscheiden, ich halte es für ein Nischenprodukt.

    Was ich aber garnicht verstehe: Was für einen Sinn macht ein 75" TV ???


  • Ich finde das ist überflüssig, lieber Google-TV und für Tablets ChromOS.


  • Nice! Der Preis jedoch auch. Aber Neuentwicklungen gibts halt leider nicht für lau.


  • Wow, der sieht echt edel aus!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!