Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 13 Kommentare

[IFA 2010] Telefunken 3D-Tablet und Android Pads

Telefunken bringt mit dem T12 3D das weltweit erste 3D-Tablet mit Android auf den Markt. Darüber hinaus werden ab Anfang nächsten Jahres auch einige handlichere Geräte auf den Markt kommen. Alle mit einer angepassten Benutzeroberfläche und dem AndroidPIT App Center!

Ich würde bestimmt auch super ins AndroidPIT-Team passen!
Stimmst du zu?
50
50
797 Teilnehmer

Telefunken bringt seine ersten Android Geräte mit eigener Benutzeroberfläche auf den Markt. Dabei gibt es zwei Android Pads und als Highlight das weltweit erste Android 3D-Tablet!

Das 5"-Gerät mit resistiven Touchscreen bekommt den Namen "Buddy" spendiert. Das Display löst mit 480x800 auf und es ist ein 3000 mAh(!) Akku verbaut. Es unterstützt die gängigen WiFi-Standards b/g, bietet einen MicroUSB-Port und Bluetooth 2.0. Der interne 32/64 GB Speicher kann per microSD-Karte erweitert werden.

Der "Dude" hat ebenfalls einen 5" resistiven Touchscreen und löst mit 480x800 auf. GPS, eine 3 MP Kamera auf der Rückseite und ein Lagesensor (G-Sensor) sind mit dabei. Außerdem bietet er einen miniHDMI-Ausgang. Der Preis soll bei 299 € liegen. 

Das 3D-Tablet hat einen kapazitiven 7"-Bildschirm, welcher mit 800x480 auflöst. Der interne Speicher beträgt 16 oder 32 GB, natürlich per microSD-Karte erweiterbar. Der Akku ist mit 5000 mAh sehr großzügig ausgelegt. Wer 3D auf dem Tablet erleben möchte, benötigt dafür eine spezielle 3D-Brille. Es werden auch nur die Filme in 3D angezeigt, die extra dafür aufgenommen wurden. Soll heißen, dass der normale Homescreen etc. nicht in 3D zu bewundern ist. Das wäre doch auch schon viel zu schön gewesen. Designtechnisch ist das Tablet echt ein Hingucker. Das 3D-Tablet soll maximal 500 € kosten. Der Launch für  das Tablet ist für Anfang des nächsten Jahres geplant. Die anderen zwei Geräte werden in Kürze erscheinen. 


Telefunken Geräte im Überblick: 3D-Tablet (oben), Dude (mitte), Buddy (unten)

Damit auch auf diesen Geräten Apps installiert werden können, werden alle drei Pads/Tablets das AndroidPIT App Center bereits vorinstalliert haben. Ein Hands-On Video wird später noch hochgeladen.

 

Quelle: AndroidPIT

13 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • RWK 07.09.2010 Link zum Kommentar

    [offtopic]
    "KornKurzMasse"
    das ist Super...den muss ich mir merken :-)
    [/offtopic]


  • Telefunken hat sogar früher Großrechner hergestellt.
    Das Telefunken von damals hat mit dem heutigen aber relativ wenig zu tun.
    Viele ehemalige deutsche Elektronikfirmen hatten eine falsche Produktstrategie, hochwertige und d.h. teure Geräte, wo der Markt günstige Massenware forderte. Aus der Kornkurzmasse haben sich oft "billig" Firmen die Namen gesichert um den Markteinstieg deutlich einfacher zu gestalten, weil der alte Name für viele Kunden noch für Qualität steht.

    Den Name Telefunken hat sich die türkische Unternehmen Profilo-Telra.
    Den Namen Grundig hat sich die türkische Firma Beko gesichert, diese bringen sicherlich auch bald eine Tabletreihe raus bzw. Touch-Mediaplayer auf Android Basis.


  • Die Zusammenfassung aller Geräte bekommt ihr natürlich nach der IFA. Versprochen. Wir haben heute noch einige andere Dinge im Kasten, und es sind keine Tablets dabei ;-)


  • Telefunken hat früher (gaaanz lange her) mal Radios und Fernseher gebaut, ist in den letzten (15?) Jahren aber nahezu verschwunden.

    Sollten die sich wirklich mit so aktuellen Produkten behaupten können, dann Respekt!!!


  • lecker ! Mittlerweile sind die Hersteller nicht mehr überschaubar (für mich xD)
    Telefunken kannte ich bis jetzt auch nicht ?!


  • Glückwunsch an die Leute hinter androidpit das ihr mittlerweile so erfolgreich seid das ihr es als Standard-app auf ein tablet geschafft habt!
    krasse Sache :-)


  • Der Dude? LOL!!!

    Suche noch nach den parallelen...


  • Solch eine schwemme an Geräten in so kurzer Zeit. Langsam tuts weh es zu sehen, egal wo man hinschaut, nur noch diese info, hier wird erst mal schnell drauflos entwickelt und dann geschaut ob dafür überhaupt Käuferschaft da ist.

    Ich weiss echt nicht aus welcher Marktanalyse Firmen, wahrhaftig erkennen, das sich dieser minikram verkauft. ich nehm mal an der Kram kann nur so billig sein im produzieren das ein flop dieser einfach nicht weh tut.

    Gott ich Danke dir fuer die einfachheit des Ipads und seiner total zur genüge ausreichenden Funktionen im sinne eines Tablets.


  • Allerdings! Hab ich auch noch nie verstanden...?!

    10" und 720p wäre mal was feines ;-)
    Aber ich glaube da warten wir noch eine Weile drauf... :(


  • Tablets wie aus dem Feinschmecker Restaurant. Zumindest was die Portion angeht.

    Und es soll ja auch leute geben die da Essen gehen.

    Naja Geschmackssache


  • Ich finde ein Blog mit einer Zusammenfassung aller Tabs würde auch reichen, langsam stört mich das Gerede über die Geräte.
    Was kann ich mir unter 3d vorstellen? Welche Technik wird genutzt?


  • Da ist schonn lang kein Sinn mehr dahinter, was ist daran bitte ein pad, wenn die smarthphones schon 4,3 bieten.

    Das ganze Entwicklung wird langsam unsinnig mit der Bezeichnung pad(tablet)

    Das sind Pädchen und Täbletchen und total sinnfrei, wenn die phones grad ma 0,7 zoll drunter liegen


  • 5"-Tablet? Mir erschließt sich der Sinn nicht ganz!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!