Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 25 Kommentare

[Video] Huawei MediaPad - Unboxing und erste Eindrücke

Das Huawei MediaPad scheint aktuell das interessanteste 7“ Android Honeycomb Tablet auf dem Markt sein. 1.2 GHz Dual-Core-CPU, 1 GB RAM, eine Auflösung von 1280x800 Pixel auf 7“ und UMTS (per "Hack" kann man mit dem Tablet auch telefonieren) zu einem Preis, der sich so langsam um die 300 € einpendelt – das alles klingt doch sehr gut. Grund genug sich dieses Gerät mal genauer anzuschauen. Wir haben es gestern ausgepackt und natürlich auch ein paar erste Eindrücke für euch gesammelt.

Neben den schon erwähnten technischen Daten verfügt das MediaPad über:

  • microUSB

  • microHDMI

  • 8 GB interner Speicher

  • Bluetooth

  • GPS

  • Wlan

  • 5 Megapixel-Kamera

  • 1.3 Megapixel Front-Kamera
     

Huawei scheint beim MediaPad fast alles richtig gemacht zu haben. Das Tablet wirkt sehr hochwertig, ist nicht allzu schwer, das IPS-Display ist ein Hingucker und die Performance auf den ersten Blick sehr gut. Dies belegen auch folgende „Messungen“, wobei wir die mit beliebtesten Benchmarks zu Rate gezogen haben.

Unsere ersten Eindrücke vom MediaPad sind wirklich sehr gut. Es sieht fast so aus, als müsse sich z. B. das neue Galaxy Tab 7 - das Gerät hat weniger zu bieten und ist ein gutes Stück teurer - warm anziehen. Allerdings könnte es an der Sache einen Haken zu geben, wobei sich noch herausstellen muss, wie groß dieser ist. Das Display des MediaPad reagiert nicht sehr „sensitiv“ auf Finger-Eingaben. Wo man bei anderen Tablets teilweise nur so lässig „dahintippt“, muss man beim MediaPad manchmal etwas mehr Druck auf das Display ausüben. Ob dies reine „Übungssache“ ist oder – falls dies nicht der Fall ist – per Software-Update verbessert werden kann, ist aktuell die Frage, die sich uns stellt. Nach einigen Tagen Nutzung werden wir dies wohl besser einschätzen können.



Link zum Video

Aktuell gibt es das Huawei MediaPad unter anderem bei Notebooksbilliger für 329 € (allerdings nicht auf Lager) oder aber bei Amazon (über einen Drittanbieter) für 319 €.

2 mal geteilt

25 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • ICS Preview geht auch ich bin sehr zufrieden +1

  • @Michael & Matthias:

    Was die 512 MB RAM angeht, sind Benchmarks nicht aussagekräftig. Das 80 G9 legt doch sehr viele Denkpausen an den Tag, wobei ich auch immer wieder von Usern lese, dass sie damit gut leben können. Mich nervt das, muss ich sagen.

    Aber wie ein weiterer Michael ja sagt, es wird die Tablets zukünftig mit 1 GB geben, dann sieht die Sache natürlich anders aus....

  • Es gibt jetzt ja eine Variante des Archos mit 1GB, die dürfe das Gerät ja nochmal um einiges beschleunigen, zumindest real, wohl weniger in den Benchmarks.

  • Hi Michael,
    beiliegend die Ergebnisse zum Archos 80 G9 ( 1GHz Version), ich bin mit dem Preis/Leistungsverhältnis sehr zufrieden. Wobei für mich die stärksten Kriterien für den Kauf des Archos, das Micro-USB Netzteil und der USB Anschluß (Archos 3G-Option, den ich für einen 32 GB USB Stick nutze) waren. Dadurch habe ich knapp 70 GB nutzbaren Speicher im Tablet, für weniger als € 280,- Gesamtpreis.
    Ich gehe aber davon aus, das sich der Unterschied 512MB vs. 1GB RAM bei den Benchmarks nicht stark auswirkt.
    AnTuTu: 5142
    Quadrant: 1616
    Smartbench 2012(Productivity): 2058

    Gruß Matz

  • Mich würde da ein Vergleich mit dem Archos 80 g9 interessieren, gerade weil man immer wieder hört das 512 mb Arbeitsspeicher zu wenig ist beim Achos

  • Hmm, ich hadere noch zwischen diesem und dem Flyer, daher finde ich euren Test besonders interessant, weil ihr es sicher mit dem Flyer vergleichen werdet.

    Das sich nur die Density ändert und nicht die Auflösung klingt für mich sehr warscheinlich, das würde auch am Meisten sinn machen und vieles erklären, z.B, warum beide "Auflösungen" scharf sein sollen.

  • das problem mit dem schlecht reagierenden display hatte ich auch, hat mich in verbindung mit dem schlecht augeleuchtetem display dazu gebracht es zurück zu schicken...

    bei schwarzen bildern hat man deutlich so taschenlampen-effekte gesehen von der seite

  • Mich würde interessieren ob es ein KFZ Ladegerät gibt und das laden im KFZ auch funktioniert. Dann wie gut ist GPS? Mein Transformer ist etwas gross als Navi im KFZ geht zwar sehr gut vom GPS Signal her aber ist recht gross an der Frontscheibe. Da würde das 7" echt prima passen von der Grösse her, nur wie ist das mit dem GPS und dem laden im KFZ?
    Zur Zeit nutze ich mein S2 und das Transformer als Navi im Auto, je nachdem wie gross ich es mag :) Nur das Transformer kann man im KFZ so ohne weiteres nicht aufladen :-(

  • @DK Weber:

    Thanx, hab schon über die XDA-Devs was entdeckt, lade ICS 02 gerade runter :D

  • Firmwares und Anleitungen auf android-hilfe.de

  • @Michael:

    Hast du nen Link zu den Firmwares?

  •   18

    jo danke @ michael B. denke mal von der firma wird man in naher zukunft bestimmt noch ne menge hören wenn die sich erstmal etabliert haben mal schauen was die zeit so bringt :-)

  • Zum Telefonieren ist kein Hack nötig, sondern die Aufspielung der neuesten Firmware von der Huawei-Seite und das Einspielen einer im Internet erhätlichen phone.apk. Ohne die apk geht auch schon SMS, das bringt die neue Firmware mit.

    Mir ist übrigens kein anderes Android bekannt, das so einfach in der Firmwareaufspielung (mit oder ohne Root) ist, wie das MediaPad. Einfach Firmware auf SD-Karte und Gerät starten.

    Die Hardwareauflsöung ist natürlich immer 1280x800. In der normalen Auflösung wird das aber auf ca. 1000x600 umgerechnet und die Schrift und die Symbole sind dadurch größer.

    Die Sensibilität ist nicht auf Galaxy S2-Niveau, aber mit der neuesten Honeycomb besser - noch besser mit der ICS-Preview 2.

  •   18

    mal am rande gefragt was fürn hack soll dan denn sein so das man damit auch telefonieren könnte nen normales root oder wie ginge des??
    lässt sich der speicher noch aufrüsten oder is das schon das max ?

  • Ich finde den Preis nicht angemessen im Vergleich zu einem 10" Transformer zum Beispiel....

  • Die Daten klingen ja sehr gut, aber 7 Zoll ist mir einfach zu klein!

    Mfg

  • @Beat:

    Akkulaufzeit erscheint mir gar nicht so schlecht zu sein, lasse morgen mal nen Test durchlaufen. Mal schauen, wie meine Eindrücke nach ein paar Tagen sind...

  • Danke, Michael, für deine Eindrücke.
    Also ich wurde nicht recht glücklich mit dem Gerät. Gerade die mangelnde Sensitivität des Displays, der äusserst ruckelige Seitenwechsel und die geringe Akkulaufzeit machten mir zu schaffen, weshalb ich es wieder veräusserte. Schade, denn Grösse und Wertigkeit des Gerätes stimmten.

  • @Sven:

    Die Benchs bleiben in beiden "Displayauflösungen" (was es wohl nicht ist) gleich. Es ändert sich also wohl nicht wirklich die Display-Auflösung, sondern die Auflösung dessen, was auf dem Display angezeigt wird (eventuell die LCD Density?).

  • Hätte es 10", wäre es in meine engeren Wahl, schade, sieht sonst ganz gut aus.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!