Verfasst von:

Harte Kritik gegen "Obdachlosen-Shooter" im Android Market

Verfasst von: Kamal Nicholas — 23.02.2012

Manchmal ist es ein schmaler Grat zwischen lustig und einfach nur geschmacklos und dumm. Hin und wieder finden auch Apps ihren Weg in den Android Market, die auf einer so dummen und vor allem bösartigen Idee basieren, dass man sich fragen muss, wie diese überhaup im Market landen können. Ein gutes Beispiel für so etwas ist die App des Entwicklers Synventus namens "HoboHunt", was sich ins Deutsche etwa genauso abschätzig in "Pennerjagd" übersetzen lässt. Mit dieser App können/sollen Nutzer Obdachlose fotografieren und sie "jagen" und dann mit Waffen malträtieren. In Apples App Store wurde die Einreichung der App bereits drei Mal abgelehnt, ein Grund mehr, weshalb deren Anwesenheit im Android Market heftige Kritik ausgelöst hat.

Im Ernst? Das ist einfach nur dumm. Offenbar stammt die Idee zur Entwicklung dieser geschmacklosen App von einem Freund von Synventus "CEO" Joel Usher, der Witze darüber machte, "Obdachlose zu jagen". Usher erklärte:

Der 'Hobo'-Teil [des Titels] stammt von einem meiner Freunde, der nach Washington pendelt und der mir ständig Bilder von Obdachlosen schickte, die er auf dem Weg mit seinem Telefon machte und mit Witzen unterlegte, dass er diese "jagen" würde. Er erzählte mir außerdem, dass eine Gruppe von Anwälten - einer angesehenen Firma, die ich nicht nennen werde - das Gleiche täte und die damit die Inspiration zu der App waren".

Aber es wird noch schlimmer: Wie Usher im gespräch mit Vice erklärt:

"Es gibt In-App Käufe, im Prinzip verschieden Pakete von Waffen- Overlays. Diese variieren von Schwertern und Messern hin zu Pistolen und so weiter [und Motorsägen, Panzern, zersplitterten Glasflaschen und mehr]. Diese sind es, die das Grundkonzept des Spiels bilden., da es so aussieht, als ob diese Waffen auf wen auch immer zielen, von dem man das Foto macht."

Hahaha, ich habe noch nie so gelacht! Was für ein kaputter Mensch muss dieser Usher denn sein, um so etwas witzig zu finden? Und noch schlimmer: Wie verstört muss er sein, um so eine gestörte App zu entwickeln und zu vertreiben? Ist das aus irgendeinem Grund gut, weil irgendwelche Anwälte aus einer bekannten Firma das auch machen? Ich muss bei dieser Sache unweigerlich an Bret Easton Ellis' "American Psycho" denken.

Umso öfter ich das lese, umso unwirklicher und kranker klingt das Ganze. Die ursprüngliche Beschreibung des Spiels las sich im Market wie folgt.
"Richte Deine Kamera auf einen ulkigen Penner. Drücke 'Shoot'. Das ist alles. Jage echte Obdachlose, Deine Freunde, Familie, Lehrer, Chefs, jeden. Tolle Fadenkreuze und echte Waffen-Klangeffekte erwecken die Jagd zum Leben. Auszeichnungen versüßen das Gesamtpaket und belohnen Euch für Eure beeindruckenden Jagdfähigkeiten. Teilt Eure Beute auf Facebook und Twitter".

Ok, die Idee für die App ist schon alleine wirklich mehr als schäbig, aber was hat es mit der Faszination auf sich, obdachlose Menschen zu jagen und zu "verletzen"? Und um die Sache noch schlimmer zu machen: Im "Spiel" können bessere Waffen erworben werden, die den "Hobos" noch mehr Schaden zufügen. Die App ist unter massive Kritik geraten und wurde als "fürchterlich" und "krank" bezeichnet und auch ich muss sagen, dass ich (obwohl ich einen recht merkwürdigen Sinn für Humor habe) die App wirklich abartig und alles andere als lustig finde.

Die App wurde bei Apple mittlerweile erneut für den App Store eingereicht, nun aber unter dem Namen "Photoslap". Google ist derzeit daran, die App zu untersuchen, deren Beschreibung im Market sich zwischenzeitlich auch geändert hat. Auch wenn die App dort noch genauso heißt, geht es nun zumindest in der Beschreibung nicht mehr um Obdachlose, sondern darum, "Fotos zu teilen und sich über seine Freunde lustig zu machen". Das Absurde daran ist, dass die Entwickler die App als "beste Foto-Sharing der Welt, wenn es darum geht, sich über seine Freunde lustig zu machen" bezeichnen. Außerdem sollen nun Freunde in "Penner" verwandelt werden und dann gejagt werden. Äh…was?

Manchmal scheint es, dass einige Exemplare des Homo Sapiens lieber Ihr Gehirn abgegeben hätten als so eine Schei..e zu produzieren. Ein Spiel, bei dem man eine Waffe kaufen kann, um (obdachlose, echte) Menschen damit zu jagen oder zu verletzen ist schlicht und einfach nicht lustig, Synventus. Punkt. Egal, wie ihr die App beschreibt.

Es ist wirklich schwierig, über eine solche App zu schreiben, weil ich natürlich einerseits keine Werbung für so einen Müll machen will, es andererseits aber keinesfalls kritiklos bleiben darf. Ein Dilemma. Doch ich hoffe, das auch noch andere Leute Aufmerksam auf den Dreck von Synventus aufmerksam werden, um diesen zu boykottieren. Diese Idioten... HoboHunt, die vielleicht schlimmste und erbärmlichste App-Geschichte bisher? Wie die Vice es schon sehr treffend zusammgefasst hat und deshalb von mir hier zitiert werden muss:

"Blasierte reiche Leute, die arme Menschen auslachen, Smartphone-Apps, kriecherische Startup-Typen, die sich selbst als "CEO" bezeichnen, Menschen, die schlechte Witze über das Töten anderen Menschen machen usw."

Bäh...

 

Quellen: DailyMail, Vice

101 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Susila 27.02.2012 Link zum Kommentar

    Sagt jemandem der Satz etwas, "die Würde des Menschen ist unantastbar"? So steht es in unserem Grundgesetz. Wo aber bleibt die Würde des Menschen bei solchen Apps? Und meiner Meinung nach haben Egoshooter und so eine App nichts gemeinsam. Es ist ein Unterschied, ob ich in einem Spiel gegen "Pixel-Gegner" kämpfe oder hier echten Menschen, wenn auch nur virtuell, Schaden zufüge. Ich würde diese App nicht mal als Spiel bezeichnen. Es sollte jeder, dem die App gefällt, einmal darüber nachdenken, ob es ihm auch gefallen würde, wenn sein eigenes Bild irgendwo im Internet als "Abschuss" oder mit entwürdigenden Kommentaren versehen auftauchen würde. Und wie steht es hier eigentlich mit dem Recht am eigenen Bild?

    0
  • Kochstudio 26.02.2012 Link zum Kommentar

    Seit der Agenda 2010 ist der Sozialstaat aufgekündigt. Anscheinend sind hier einige noch warm verpackt und wissen nicht was draußen in der Welt los ist.

    "Die Gesellschaft hat sich negativ verändert Daher sei das Risiko, in Armut zu fallen, heute deutlich höher als vor Hartz IV....
    Wenn sich der Eigenwert des Menschen ökonomischen Erfordernissen unterordnen muss, wird unsere Gesellschaft inhumaner, unsozialer und brutaler."

    http://www.n-tv.de/politik/Butterwegge-Bilanz-verheerend-article5559506.html

    Dieser Blog bestätigt Butterwegge leider.

    0
  • darkerdark 25.02.2012 Link zum Kommentar

    Wo bleibt die Menschenwürde?
    Wie krank muss man sein um sowas zu spielen?
    Und wie krank sind diese Komentare!

    Vielleicht auch noch ein Spiel mit Juden?

    Mein Tipp an einige von euch: Denken nicht vergessen!

    0
  • Pure★Aqua ツ 24.02.2012 Link zum Kommentar

    @Mona
    Interessant. Junge Mädels die sich angeblich zu heiss anziehen regen Dich auf ,aber diese ist scheinbar okay für Dich ...

    0
  • darky2k 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Wer sagt, die Ansicht: Penner müssen in Deutschland nicht auf der Straße leben! " sei dumm oder krank, der sollte selber mal im Oberstübchen n bisschen Staub wischen.... Es ist FAKT!!! KEINER MUSS hier bei uns auf der Straße hausen! Wir sind immernoch ein Sozialstaat! Wenn auch sonst Alles Andere abnormal hier ist, aber das soziale Netz ist eines der BESTEN Dinge, die wir in D-Land noch haben!! Soziale Einrichtungen und Anlaufstellen, wo Jeder aber auch wirklich Jeder hingehen kann, der in Not ist. Dass Leute trotzdem auf der Straße leben wollen/müssen, weil sie sich es so ausgesucht haben oder sie schlicht nicht mehr in der Lage sind, anders zu handeln oder auch nur zu faul, ist leider auch eine Seite.Auch das viele Menschen den Sozialstaat ausnutzen spielt dabei eine Rolle. Aber grundsätzlich muss hier Keiner auf der Straße bleiben (ein wenig Initiative oder Hilfe vorausgesetzt)

    Zur eigentlichen App: Viel Lärm um Nichts. Manchmal vermeidet man bestimmte Dinge, indem man am Besten garnichts dazu sagt...

    0
  • Mona P. 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Was mich noch mehr aufregt sind solche dämlichen Einträge wie dieser hier. Hätte man die App unter den Namen "Verpürgel deine Freunde XD" vertrieben hätte sich sicher keiner aufgeregt, aber kaum teilt man es einer Gruppe zu ist es ja soooo schlimm. Hallo?? Man tut das doch nicht wirklich! In Ego shooter bringt man auch massenhaft Leute um. Ist man deswegen gleich ein Massenmörder?? Und immerhin finden diese spiele auch tausende gut

    0
  • Kamal Nicholas 24.02.2012 Link zum Kommentar

    @ T.M. Vielen. viele Dank für Deinen High-Five Kommentar. Ich habe herzlich gelacht. Made my day :)

    0
  • T.M. 24.02.2012 Link zum Kommentar

    @ T.M. :
    Wollte gerade ähnliches schreiben und kann es so nur bestätigen! Finde es auch von kamal schön, mal dieses thema anzusprechen, denn immerhin geht es ja um einen app, der von apple mehrmals abgelehnt wurde, aber von google nicht - wem wundert das noch....

    0
  • iPaddy 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Der Blog hilft aber vielleicht auch nochmal sich selbst kritisch zu hinterfragen, ob man wirklich jede noch so unsinnige App auf sein Smartphone oder Tablet laden muss.
    Zu der in diesem Artikel beschriebenen App und den teilweise gesitig armen Kommentaren hier ist ja inzwischen eigentlich alles gesagt worden.

    0
  • Thomas Oberth 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Kamal, wenn das man nicht ein Schuß in den Ofen war! Unbestritten ist Dein Standpunkt richtig, so eine Sche..e hat auf keinem Smartphone etwas zu suchen, weil es menschenverachtend ist. ABER wenn knapp 5000 Leute bis jetzt deinen Blog gelesen haben, sind schätzungsweise 10 Prozent dabei, die von der App bis zu deinem Beitrag davon nichts gehört haben und sich dadurch animieren ließen, sich diese kranke App zu besorgen.
    Bitte nicht falsch verstehen, ich teile Deine Ansicht zu 100 Prozent, kann auch aus eigener Erfahrung urteilen, denn ich sage auch immer, was mir nicht passt. Manchmal auch zu schnell und zu impulsiv! Aber manchmal sollte man lieber etwas im verborgenen lassen und keine schlafenden Hunde wecken!
    Nochmal! Ich teile Deine Meinung und verachte diesen Mist, aber diese "Werbung" hat vielleicht mehr zur Verbreitung dieser Schei..e beigetragen, als es beabsichtigt gewesen ist......

    0
  • Maike Rohde 24.02.2012 Link zum Kommentar

    wenn ich hier lese, dass man in Deutschland nicht auf der Strasse leben muss, könnte ich schón böse werden. nein, natürlich muss man das nicht, aber man muss auch nicht diese Menschen jagen und maltretieren..

    0
  • T.M. 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Sorry, aber das geht in meinen Augen gar nicht! Durch genau so einen Unsinn gibt es diese ganzen "Killerspiele"-Diskussionen!
    Es geht hier schließlich im reale Personen des echten Lebens. Zusätzlich gibt es leider genug Menschen deren IQ ca. die Höhe der Teppichkante erreicht und das dann auch noch nachmachen!

    Schlimmer finde ich noch, dass manche hier das einfach als Spaß abtun. Was wenn das kein Obdachlosenhunter, sondern ein Niggerhunter oder Judenhunter wäre? Ob es dann hier noch die gleichen bescheuerten Kommentare gäbe?

    Manche Menschen brauchen einfach einen High-Five!
    Mitten ins Gesicht.
    Mit einem Stuhl.

    0
  • Rainer Zuhfall 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Also ich bin begeisterter Shooter fan. Ich baller so ziemlich auf alles, was sich bewegt! Aber Obdachlose? Da kommt bei mir der Wunsch auf, die Entwickler platt zu machen.

    0
  • Hans Landa 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Der einzige Kommentar von Wert war bisher die fiktive Abschaltung von Fratzenbuch.
    Dad Problem ist nicht die App sondern die eigentliche Idee dahinter (siehe Erläuterung von Usher), aber das raffen hier einige nicht.
    Auch: Zuviel getrolle in den Kommentaren.

    0
  • User-Foto
    pipolino 24.02.2012 Link zum Kommentar

    Die app mit dem Holocaust in Verbindung zu bringen ist aber mal so was von fehl am Platz.junge junge junge. ich persönlich behandel erstmal jeden Menschen gleich.werde mir die app holen.testen und mir dann eine Meinung darüber bilden.sobald auf jemanden geschossen wird finde ich das grundsätzlich nicht gut.nur diejenigen die sich hier brutal gegen diese app äußern, sollten sich mal Gedanken darüber machen ob so sie selber oder sogar ihre Kinder an Karneval mit Pistolen ausstatten und warum!! Auf jemanden schießen ist nicht gut.da ist es egal ob obdachloser, reicher..etc

    0
  • Michael S. 24.02.2012 Link zum Kommentar

    @yilmaz: ich finde es gut, wenn Androidpit auch solche Spiele diskutiert. Gerade diese Themen regen auch mal zu einer Meinungsäusserung an und zeigen die Meinungsvielfallt in Deutschland, welche wahrscheinlich auch als Stichprobe für die weltweite Meinung herangezogen werden kann. Ich denke das Kamal dies damit bezwecken wollte und ich finde es toll. Dennoch kann es nicht sein, dass oft, nicht nur hier, solch ein Diskurs ausartet und persönlich oder verallgemeinernd wird. Man soll einfach nur das Thema mit einem Kommentar bewerten und dann ist gut. Insofern Stimme ich Deinem ersten Absatz zu.

    0
  • Käpt'n Andreas V. 23.02.2012 Link zum Kommentar

    Hier geht ja die Post ab in den Kommentaren... Interessanter Weise hätte ich nie von der App erfahren, wenn jetzt nicht darüber geschrieben worden wäre.

    Solche "Spiele" wird es leider immer wieder geben. Ich erinnere mich noch an eines Namens "Gaddafis Children" auf dem C64. Dort musste man Figuren erschießen, die vor einer Wand lang liefen. Tolle Grafik damals, aber mehr als fragwürdig, was den Inhalt anging. Eine Art Moorhuhn mit Menschen...

    Die Zeiten ändern sich scheinbar nie :-(

    0
  • User-Foto
    Wuffze W. 23.02.2012 Link zum Kommentar

    hauptsache irgendwelches kritischesgrauzonen zeug welches moralisch fragwürdig ist, in einen Blog packen.
    Ich werd androidpit mittlerweilen nicht mehr weiterempfehlen. Bin mir nichtmal sicher ob ich wirklich noch meinen acc hier haben will.

    0
  • Yilmaz Y. 23.02.2012 Link zum Kommentar

    Typisch für AndroidPIT so nen polarisierenden (aber guten) Blog zu veröffentlichen und dann zu zusehen wie sich manche User hier bekriegen und aufs unterste Niveau beschimpfen (Es sind beide Parteien gemeint).

    Ich frag mich manchmal ob es hier wirklich Mods gibt die ihre schlichtende Aufgabe ernst nehmen. Ich an AndroidPits Stelle würde alle Mods "feuern" und neue Leute die sich freiwillig für das gute Klima auf der Seite, dass ich hier schon seit einigen Monaten vermisse, engagieren wollen.

    An alle Mods nicht böse gemeint aber ihr seid schlicht weg nutzlos so wie mein Kommentar der im Endeffekt sowieso nichts bringen wird.

    0
  • Pure★Aqua ツ 23.02.2012 Link zum Kommentar

    @ Dennis
    Du enttäuscht mich ein wenig. Bist sonst eigentlich nicht so ,doch heut hast Dir kein Gefallen getan mit deinem Kommentar ... Schade

    Zum Blog : Danke Kamal gut geschrieben.

    Zur App : Ein Spiel wo reale Menschen malträtiert werden ,ist kein Spiel. Weg damit !

    An die Spieler davon : Menschenverachtend !

    So nun kann es wieder heissen "Moralapostel" ;)

    0
Zeige alle Kommentare