Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 1 mal geteilt 9 Kommentare

Heiß begehrt: Amazon Fire Tablet verzeichnet 95.000 Bestellungen am ersten Vorverkaufstag

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 11794
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5508
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Bei uns zwar (leider) noch nicht aktuell, aber dennoch beeindruckend: Der Start von Amazons eigenem Android-Tablet Fire war für das Unternehmen bisher wohl ziemlich erfolgreich, denn alleine am ersten Vorbestellungs-Tag konnte Amazon laut ersten Einschätzungen bereits 95.000 Stück verkaufen. 

Diese Zahlen kommen von dem Unternehmen eDataSurce, die für die Einschätzung verschiedene eCommerce-Verkäufe analysiert und hochgerechnet haben. So teilt Carter Nicholas, CEO von eDataSource mit, dass das Unternehmen „innerhalb weniger Stunden einen ersten Einblick beliebter Produkt-Einführungen auf Basis der Verkäufe führender eCommerce-Websites“ bekommt. So sind die Zahlen also nur Spekulation, allerdings haben diese sich in der Vergangenheit als äußerst verlässlich entpuppt.

Es folgt noch die vollständige Pressemitteilung von eDataSource.

Kindle Fire Sales Reach an Estimated 95,000 Units During First Day of Sales According to Estimates Provided by eDataSource

eDataSource, a leading provider of online competitive intelligence, estimates that sales of Amazon’s new Kindle Fire reached 95,000 units during the first day that the device was made available through Amazon’s website.

“eDataSource’s panel of 800,000 inboxes allows us to gain insight into eCommerce sales” said Carter Nicholas, CEO of eDataSource. “Within hours we can get a read on hot product launches based on sales from leading eCommerce websites.”

By analyzing purchase receipts received by email, eDataSource is able to estimate the daily orders places at major ecommerce sites as well as what products are being purchased. eDataSource can then report on eCommerce trends at large or specific product sales.

The launch of the Kindle Fire, priced at $199, was announced on September 28 by Amazon and made available for pre-order immediately on the Amazon website. Shipments will take place starting in November. Simultaneous with the launch of the Fire, Amazon announced three other new Kindles, with prices of $79 for the new Kindle, $99 for the new Kindle Touch, and $149 for the Kindle Touch 3G.

Despite the higher price point, the Kindle Fire outstripped sales of the other three new Kindle units combined, according to eDataSource’s estimate. eDataSource estimates that sales of the other new Kindle units totaled approximately 25,000 units during the same period.

Lastly, recognizing that the folks who provide accessories often rake in the profits when fancy new devices are sold, eDataSource notes that 27% of Kindles were sold with some kind of accessory, and Marware protective covers were by far the most popular accessory for the Kindle Fire.

In April 2010, eDataSource estimated the number of iPad purchases to be 350,000 on the first day that product came to market. This compared to the 300,000 Apple subsequently reported for first day sales.
 

 

Relevante Beiträge:

[Gerücht] Hat Amazon ein 10.1 Zoll Fire-Tablet mit Foxconn geplant?

(Live Blog) Amazon Event in NYC

Quelle: BGR

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Andre:

    Und das meine ich, dann kaufe ich mir lieber einen Film für sagen wir mal 10€ (Am besten wie oben erwähnt mit digitaler Kopie) anstatt mir diesen für 4-5€ auszuleihen :)

    Desweiteren ist das mit dem Filme streamen eh so eine Sache.
    Wenn ich im Ausland bin (Hotel), dann ist die Inetverbindung (WLAN) eh meist nicht top. Denke da wirds probleme geben mit dem streamen.

    Lieber Filme die man kauft, rippen und als Datei aufs Tab schieben..

    Kann man den USB 2.0 Port für Massenspeicher verwenden?
    So ein 8-16GB USB Stick mit Videos wär dann net so schlecht :p

  • Weiß man schon ob und wann das Fire in Dtld erscheint? Die müssten doch mal langsam anfangen das Amazon-Ökosystem außerhalb der USA verfügbar zu machen.

  • @Amko
    Du kannst bei Amazon USA Filme entweder leihen oder kaufen und sie dann z.B. auf den PC oder auf Kindle streamen bzw. auch herunterladen (WMV soweit ich weiss). Eine DVD oder anderes physisches Medium bekommt Du nicht. Der Unterschied zwischen Kaufen und Leihen ist lediglich, dass Du bei ersterem nur einmal bezahlst (z.B. 12 USD), waehrend die Leihdauer normalerweise nur 24-48 Stunden sind (fuer z.B. 5 USD). Es waere zu erwarten, dass das in Deutschland aehnlich funktionieren wird.

  •   23

    @Maik Ludewig
    Du bist ein Amazon-Hasser, oder? Wer ein Kindle kauft, weiß das er keinen PC bekommt! Und schon gar nicht hat der Käufer die Wahnvorstellung ein iPad2 zu so einem Spotpreis zu bekommen...

    Ich hoffe das Amazon hier in Deutschland die Preise korrekt umrechnet, dann werd ich mir das Teil auch holen. Denn genau das ist es was ich brauche. Ein Gerät für eBooks und Movies. Und hier und da ein bisschen daddeln..

  • @amok,
    ich kauf nur noch blueways die eine digitale Kopie beiliegen haben...
    mit diesen kannst du meist auf Endgeräte die Filme und so schauen

  •   9

    Ja, ich denke auch, das die übliche Praxis Dollar => Euro ganz gut passen wird.

    Allerdings sehe ich die Einführung bei uns noch nicht so schnell.

    Ausser den eBooks bietet Amazon hier nichts von dem an, für was das Fire eigentlich gedacht ist:

    Kein CloudPlayer, kein Video Streaming, keinen Appstore.

    Eine Einführung wäre momentan ziemlich sinnlos. Noch dazu scheinen die Stückzahlen dafür garnicht vorhanden zu sein. (siehe Kindle Touch).

  • Der 79$-Kindle ist nicht vergleichbar mit dem 99€-Kindle. Denn der günstige Kindle gibts nur in USA in Werbefinanzierter Form zu kaufen. Sprich, es erscheint laufend Werbungen ähnlich dem Email-Newsletter vom Amazon. ;-) Und nebenbei darf man nicht einfach Dollar in Euro umrechnen, denn die Amerikanische MwSt (VAT) kommt noch drauf und ist je nach Staat unterschiedlich hoch. Dann kommt noch die Fracht und der Zoll dazu. Je nach dem kann es schon mal teurer werden als wenn man hier direkt kaufen würde. ;-)

  • MÜLLLLLL... Teil... von den 95000 schicken es 90prozent zurück

  • Bin gespannt wie viel es bei uns kosten wird.

    Das Kindle kostet ja in den USA 79$ und bei uns satte 99€ :> Die Umrechung ist der Burner^^

    Mich interessiert nur wie das mit dem Filme/Serien Kauf ist.

    Wenn ich mir eine Staffel von einer Serie kaufe (auf dem Tab) erhalte ich dann auch die DVDs dazu?

    Weil ansonsten sind mir die DVDs einfach mal lieber und mir entschließt sich der Sinn, warum ich für Dateien mehr zahlen soll als für die original DvDs/Blu Rays :)

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!