Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 5 Kommentare

HTC übernimmt Abaxia

Der taiwanische Smartphone Hersteller HTC hat Abaxia, eine französische Software-Firma übernommen. Wie HTC angekündigt hat haben Sie großes mit der Übernahme vor wie z. B. die Entwicklungskapazitäten für mobile Endgeräte bzw. Softwarelösungen zu steigern.

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22783
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 16034
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Der taiwanische Smartphone Hersteller HTC hat die französische Software-Firma Abaxia übernommen.
Dies teilten die beiden Unternehmen am Montag auf einer Pressekonferenz mit.
Laut verschiedenster Medienberichte wurde das Unternehmen für 11 Millionen Euro verkauft.

Abaxia wurde im Jahre 2001 gegründet und der Hauptsitz ist in Paris.
Das Unternehmen hat sich speziell auf Softwareherstellung für mobile Endgeräte/Softwarelösungen spezialisiert.
Abaxia hat viele Kunden zu denen sich auch bekannte Hersteller wie Nokia,LG oder Samsung.
In der Vergangenheit gab es auch eine enge Zusammenarbeit zwischen HTC und Abaxia.


Der Zugewinn von Abaxia vertieft und verbreitert unsere Entwicklungskapazitäten für Software, so dass wir Innovationen in einer noch höheren Geschwindigkeit vorantreiben können

sagte HTC-Chef Peter Chou.

Wir sind aufgeregt, einer so bedeutenden und wachsenden Mobil-Marke beizutreten

ergänzte Abaxia-Chef Cedric Mangaud.

HTC hat mit dieser Übernahme vor, die Entwicklungskapazitäten für mobile Endgeräte/Softwarelösungen steigern.

Quelle: Google News

5 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!