Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Entertainment am Smartphone auf dem Klo ist für mich...?

Wähle unverzichtbar oder egal.

VS
  • 1670
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    unverzichtbar
  • 2239
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Manchmal kramt man in seinen Content-Archiven, und - siehe da - findet noch quasi unbeachtete Schätze. Der MWC ist zwar nur schon wieder seit ein paar Tagen vorbei. An Aktualität wird es aber bei diesem Filmchen wohl nicht mangeln. 

Denn oft habe ich den neuen Service "OnLive" noch nicht in Aktion gesehen. OnLive ist ein US-Unternehmen im Bereich "Cloud Gaming", an dem HTC sich erst kürzlich groß beteiligt hat. Die Idee hinter Cloud Gaming ist, dass die eigentliche Rechenleistung nicht auf dem Device, sondern auf "Super-Rechnern" passiert. Das Resultat wird dann einfach nur über das Internet gestreamt. Auf diese Weise kann man auch auf prozessorschwächeren Geräten aufwendige Spiele darstellen. 

Wie findet Ihr das Ganze?

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    03.03.2011 Link zum Kommentar

    Naja, man muss das natürlich dann im WLAN nutzen. Über die mobile Bandbreite geht das derzeit nicht.

  • Die Idee ist gut und als die das vor glaube 2 oder 1 Jahr auf der E3 vorgestellt haben war ich begeistert. Für Handys ist das aber ungeeignet nicht nur das die Bandbreite nicht groß ist sondern auch die Frage: "welche Spiele will man auf dem Handy spielen"

  • Onlive ist schon eine ganze Weile am Markt und funktioniert einwandfrei. Ich habe es im Dezember in Canada selbst mehrere Tage lang benutzt (10Mbit Anschluss).

    Die Reaktionszeiten sind kaum bis gar nicht spürbar. Zur Zeit wird der Service in Europa NOCH nicht angeboten ... er funktioniert aber trotzdem - hier sind die Latenzzeiten allerdings deutlich spürbar, weil die Server in Nordamerika stehen. Ab und an schau ich trotzdem anderen beim Spielen zu - das macht mehr Spaß als man vielleicht denkt ;-)

    Wer es ausprobieren möchte einfach auf die offizielle Seite gehen und das Desktopprogramm downloaden. Falls das von D aus geblockt sein sollte, dann halt über einen Proxy ziehen.

  • na, erstens wird das ganze sicher nicht über umts funktionieren sondern ehr für zuhause auf dem sofa gedacht sein und zum zweiten sollte das mit normalen internetleitungen (ich würde mal schätzen) um die 6mbit kein problem sein.

    ein problem welches ich ehr sehe sind die reaktionszeiten die einfach zu hoch sind. bei tennis vll. nicht so sehr, daher haben se das game auch sicher ausgewählt, aber bei shootern z.B. macht das sicher keinen spaß mehr.

    dennoch wird sich da sicher noch was tun und man sollte es im auge behalten. ist mal ne alternative zu sonys androidgamingbemühungen.

  • Da ist bei 5GB Datenvolumen nach drei tagen schluss mit streamen..

  •   34

    naja Paul drum schreibt er ja auch bis zu ;)

  • @flo
    die 50.000 kbit/s. gechwindikeit hast nur wenn du viel glück hast und dir das glasfaser kabel hin den orsch steckst

  •   34

    also ich hoffe das sich der Spaß im mobilen netz nicht etablieren wird, die funkzellen arbeiten jetzt schon an ihren grenzen und selbst das LTE netz wird keine großen Ressourcen schaffen aufgrund das immer mehr smartphones den weg zum erkunden schaffen.

  • Die Idee an sich ist gut.
    Aber ich sehe da zwei Probleme:
    1. Wer bezahlt die "Super-Computer" ?
    und, was vielleicht bei vielen ein Problem ist
    2. Wie stark muss die Internetverbindung sein?
    Wir haben im Moment 864 kbit/s...
    Aber es wird grad ausgebaut, dann haben wir -->angeblich<-- bis zu 50.000 kbit/s. Yeehaa! :D

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!