Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 9 Kommentare

Günstige Eee Pad Transformer Kopie von Archos kommt 2012?

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 22429
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 15803
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bild: Bloggenist)

In einem Interview mit dem französischen Radiosender BFM Radio hat Henri Crohas, CEO von Archos, sich zu Plänen des Unternehmens für das Jahr 2012 geäußert. Am interessantesten dürfte hierbei die Ankündigung sein, man arbeite an einem Tablet, welches – ähnlich wie beim Eee Pad Transformer – über ein Tastatur-Dock verfügen soll. Auch sprach Crohas in dem Interview von einem nur 7 Millimeter dicken Tablet, aber ob es sich hierbei um das Tablet handelt, das auch über ein Tastatur-Dock verfügen soll, geht aus dem Artikel von arctablet.com nicht hervor.

Darüber, welches Betriebssystem auf dem Tablet/den Tablets zum Einsatz kommt, wurde anscheinend nicht gesprochen. Dass es sich um Android handelt, erscheint mir jedoch sehr wahrscheinlich, wenn man sich die aktuelle Produktpalette von Archos anschaut.

Prinzipiell klingen die Pläne von Archos bezüglich neuer Tablets, die im Jahr 2012 erscheinen sollen, ja nicht schlecht, allerdings hoffe ich, dass man nicht denselben Fehler wie bei den G9 Geräten macht und an den falschen Stellen spart. Das Archos 80 G9 hat mich letztendlich sehr enttäuscht. Der sehr geringe Arbeitsspeicher sorgt für auf Dauer an den Nerven zehrendes Multitasking auf dem 8“ Android-Tablet.

Hier alle Details zu den Plänen von Archos für 2012 (laut arctablet.com):

• thinner tablets, Archos hopes to offer the world finest tablets 7 millimeters thick
• tablet with a docking keyboard (Asus Transformer like) with a special focus on thickness, about 11 millimeters for the tablet with the keyboard attached
• child size robot for domestic usage and affordable price (between 200 and 300 euros), no more details given about the exact robot use
• a new style of remote control to bring Android to the TV
• home automation functions on all new tablets





Quelle: Bloggenist

2 mal geteilt

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Und was ist es diesmal? 1GB Ram dafür nur 50mb internen Speicher?

    Die G8 Tabs haben mich sehr enttäuscht wegen dem Ram!
    Mein SGS2 kam damals in mein Haus auch nur weil es 1GB Ram hatte, und somit für die Zukunft bestens gerüstet war(bzw. immer noch ist!)

    Damals meinten die LG Optimus Speed Käufer zu mir : Brauchst eh kein 1GB Ram. ICh sehe das anders. Ich arbeite optimal per Multitasking auf meinem Gerät und das rumgeswitche bereitet mir keine Probleme :P

  • Die Panne mit dem 80 G9 finde ich auch schade. Die Größe finde ich nämlich zusammen mit der 1024x768-Auflösung echt genial. Das Display, die Maße und das Gewicht sind bei dem Gerät nämlich echt klasse und dazu noch Honeycomb, zu dem Preis echt ein konkurrenzloses Paket. Und abgesehen von der Display-Panne ist die Verarbeitung halt wie bei einem nicht-premium Laptop mit Kunststoffgehäuse auch.

    Auch die pragmatische Lösung mit dem UMTS-Stick finde ist einfach genial. Den Stick kann man z.B. auch im PC benutzen, wenn man will. Naja, der 101 G9 mit 1280er Display ist ja zum Glück auch noch da :-)

  • Sicher sind Archos Programm preiswert, die Qualität ist im Allgemeinen aber erstaunlich gut, auch der Service ist im Vergleich mit anderen Herstellern gut und zuvorkommend.
    Wenn die Erwartungen, die man an das Tablet stellt, im Verhältnis zur verbauten Hardware passen, dann wird man durchaus glücklich mit dem Gerät.
    Nicht alles, was preiswert ist, ist deswegen gleich schlecht.

  •   12

    billig sagt man nicht!

  •   12

    archos ist sehrwohl günstig, jedoch bieten sie tolle und auch qualitative gute vergleichsprodukte zu höherpreisigen mitbewerbern an! von archos preisen kannst du dir 3 tablets holen und von asus nur eins! medion ist jedoch nicht so der hammer....

  • Naja das mit dem billigkram würde ich so nicht unterschreiben. Wie das jetzt ist kann ich nicht sagen. Aber vor den Androidzeiten haben die sehr gute mobile videoplayer gebaut.

  • Heiko M. hängt anscheinend voll und muss es hier sämtlichen Leuten mitteilen. Ganz groß!!!! Ich hatte auch mal ein Archos (8e Generation). Klar kommt es nicht an die Großen Hersteller ran. Aber für Leute mit nicht so großem Geldbeutel sicherlich eine gute Alternative. Die Verarbeitung war für den Preis okay und die Update Politik war super, jede Woche kam nen neues Update. Da kam Samsung damals nicht hinterher. Außerdem hatte das Archos damals mit als einziges einen USB-Host anschluss für Sticks und Platten, hatte nen HDMI anschluss und man konnte wunderbar HD Inhalte vom NAS streamen. Also erstmal informieren bevor man hier dick rumprotzt.

  • Und wer's finanziell nicht kann? Solche Kommentare vermiesen einem schon wieder die Freude!

  • Archos ist und bleibt Billigkram, lieber etwas mehr investieren und was vernünftiges kaufen!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!