Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

1 Min Lesezeit 18 Kommentare

Aston Martin Luxus-Android-Phone ist ein gepimptes Nexus S

Aston Martin - der Name sagt was aus, das klingt doch nach was. Interessant sieht es ja auch aus, das Grand Touch Aston Martin, das der Luxus-Smartphone-Hersteller Mobiado in Zusammenarbeit mit dem Sportwagen-Hersteller Aston Martin auf den Markt bringen will. Etwas ernüchternd ist allerdings das, was unter der Haube steckt.

Das Grand Touch Aston Martin ist nämlich nur ein aufgemotztes Nexus S, allerdings mit Luxus-Materialien wie Perlmut und Saphirglas veredelt. Laut The Droidguy läuft auf dem Grand Touch Aston Martin jedoch nur Android 2.3, obwohl das Nexus S ja schon ein Android 4.0 Update erhalten hat.

Natürlich ist die Zielgruppe für das Luxus-Phone nicht der “gemeine Android-User”, der immer die neueste und beste Android-Version auf seinem Gerät haben möchte. Da davon auszugehen ist, dass das Grand Touch Aston Martin eine ordentliche Stange Geld kosten wird, dürfte man aber doch wenigstens ein halbwegs aktuelles Gerät mit aktueller Software erwarten, oder? 

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • ...von Aston Martin hätte ich mir bzgl Design mehr erwartet. Naja, für Angeber halt, sprich Menschen ohne Selbstbewusstsein =)


  • Also ich finde es sehr ansprechend vom Design her.
    Aber wenn ich soviel Geld hätte, würde ich mir das aktuellste kaufen und nicht irgendeinen Umbau ;)
    Außerdem fallen mir meine Handys immer runter


  • Da ist das Prada Phone von LG um einiges Ansprechender, ich frag mich ob das Aston Martin Phone echt abnehmer findet


  • @Markus B. Wo ist denn das Galaxy Nexus häßlich? Ich find das Nexus S häßlich, stimmt. Aber das Nexus Prime aka Galaxy Nexus ist um weiten schöner als das One (besitze Prime und One).

    BTT: Wie viel wiegt das? 1 KG? Witzloses teil ...


  • Die Aston Martin-Fahrer haben doch eh alle ein Ei-Phone. Aber da muss ja wirklich ein mordsmäßiger Akku drin sein.


  •   17

    selbt wenn ich aston martin fahren würde und so viel geld hätte, würe ich mir nie so ein schundteil kaufen. Ein Galaxy Nexus z.B. sieht viel schöner und edler aus.


  • Gefällt mir optisch gar nicht. Dürfte aber von den Bildern her geschätzte 1,8 bis 2 cm dick sein und der Akku sollte damit ja locker 3 Tage durchhalten. ^^


  • poah meiner ist viel dicker! und länger!
    ich hole gleich mein PT11 mit Zusatzakku raus.


  • da kannst du auch mit wildfire protzen


  • Hat ein wenig von einem Outdoor Handy. Zumindest wirkt der Aufbau so.
    Nobel muss ja nicht immer hübsch sein, wie man sieht.


  • sollen Sie einfach jedem Aston Martin Käufer so ein Handy dazu schenken


  • Genauso hässlich wie die Nexus-Serie selbst (außer das One)


  • Das Teil sieht aus wie die Box meiner e-Zigarette. :-)


  • Hässlich und klobig. Mit der Technik von gestern gerade richtig für Snobs und Angeber.
    Viel Spaß.


  • Könnten nicht alle Hersteller so Protzteile auf den Markt werfen und dafür die für den normalen Markt einfach günstiger machen?
    Traumvorstellung Gallore.


  • richtig hässlich aber Hauptsache von Aston Martin


  • Hässlich ist es auch noch...


  • Leute die so ein Teil kaufen wollen einfach nur zeigen das sie viel Geld ausgegeben haben. Daher ist es wohl völlig egal was da drin steckt, solange es nur halbwegs tut was es soll.
    HW Ausstattung reicht daher völlig und welche Android Version ist nun sowas von nebensächlich ( solange es >= 2 ist).

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu