Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 1 mal geteilt 7 Kommentare

Googles Motorola Mobility-Übernahme von EU-Kommission bewilligt

Googlerola

(Bild: mylookout.com)

Viel tut sich in der Übernahme von Motorola Mobility durch den Suchmaschinengiganten Google: Das seit letztem Jahr schwebende Geschäft ist einen großen Schritt näher an dessen Verwirklichung, denn die EU-Kommission als auch die zuständigen US Regulatoren haben dem Kauf nun zugestimmt.

Seit Dezember wurde eine kartellrechtliche Prüfung durchgeführt, die nun abgeschlossen ist und für "Googlerola" bzw. "Motoroogle" einen positiven Ausgang genommen hat. Dennoch tritt die EU-Kommission der ganze Sache noch etwas skeptisch gegenüber und teilt so ihr Bedenken mit, dass Google Motorolas Patente für zukünftige Rechtsstreitigkeiten ausnützen könnte.

Laut Google ist diese Entwicklung ein "wichtiger Meilenstein im Genehmigungsverfahren und es bringt uns näher dahin, den Deal abzuschließen. Jetzt warten wir nur noch auf die Entscheidungen von ein paar anderen Gerichtsbezirken, bevor wir die Transaktion abschließen können". wie sich auf dem offiziellen Google Blog lesen lässt.

Ausstehende Bewilligungen fehlen noch von Taiwan, Israel und China. Wollen wir doch nur hoffen, dass Letzteres der Übernahme keinen Strich durch die Rechnung macht, denn wie "anders" die Dinge in China manchmal laufen kann, zeigt ja die jüngste Entwicklung in Sachen iPad.

Google Blog

Quelle: Google Blog

1 mal geteilt

7 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • So langsam fängt nun auch der neustart von motorola, mit ganz netten smartphones an. Da bin ich mal gespannt....
    Wollen sicher nicht ewig von samsung abhängig sein!

  • @ Käpt´n Blaubär

    Röschtisch... die Chinesen gehen gerade ab wie nen Zäpfchen auf Darmreise^^

    Schon allein das die jetzt die iPads wieder aus den Geschäften konfiszieren ist schon recht einzigartig!

    Gruß
    MaTT

  • passt doch aber ziemlich, wenn man bedenkt, was google alles bauen will... unterhaltungselektronik wollen die bauen.. TOP

    außerdem wird es echt zeit, das die sowas machen, viele analysten haben bereits gemeint, google solle sich ein weitere standbein schaffen, nur werbung ginge auf dauer nicht gut...

  • Abwarten und Tee trinken. Wer keinen Tee mag kann auch auf andere Getränke zurück greifen.

  • Ebend. China fehlt noch und die sind glaube ich nicht gut auf Google zu sprechen...

  • Noch ist der Drops nicht gelutscht ;)

  • super

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!