Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 23 Kommentare

Google verbannt „Push-Ads“? – APNdroid aus dem Market entfernt

(Bild: Heise)

Die sehr beliebte App APNdroid, die es ermöglicht die Datenverbindung eines Gerätes „lahmzulegen“, in dem sie den APN-Namen verändert, wurde aus dem Market verbannt. Seit dem letzten Update von APNdroid nutzt die App den Werbedienst Airpush, der Werbung in der Benachrichtigungsleiste positioniert.

Ob das der Grund dafür ist, dass APNdroid aus dem Markt entfernt wurde, steht zwar nicht fest, jedoch liegt diese Vermutung, die Heise Online äußert, durchaus nahe. In diesem Falle finde ich dieses Vorgehen Googles absolut gerechtfertigt, allerdings kann es sich auch um ein automatisiertes Vorgehen handeln, da wohl schon viele User aufgrund der Airpush Werbung die App als „unangemessen“ gekennzeichnet haben. Auch mich als User würde diese Art von Werbung sehr verärgern.

Es kann nämlich (dank Airpush) durchaus passieren, dass man auf seinem Gerät plötzlich Werbung in der Benachrichtigungsleiste vorfindet, aber nicht ersehen kann, welche App diese auslöst. Da würde dann im Zweifelsfall nur helfen diverse Apps zu deinstallieren und zu schauen, ob die Werbung dann verschwindet.

Auch wenn Airpush Entwicklern bis zu zehnmal höhere Einnahmen gegenüber anderen Werbediensten verspricht, würde meiner Meinung nach so mancher Entwickler seine „Fans“ mit dieser Art von Werbung doch sehr verärgern.

Dies hat eventuell auch der Entwickler von APNdroid eingesehen, der die Werbung mittlerweile wieder entfernt hat. APNdroid ist nun auch wieder im Market zu finden.

Quelle: Heise Online

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Gibt es irgendwo eine Liste von apps, die push ads nutzen?
    würde die gerne alle blocken aber adfree blockt die nicht...
    notfalls deinstall ich die app auch und such mir ne bessere alternative, meinetwegen auch bezahlt...

  • Gut so! Es reicht schon das Ads in Apps sind.

    In meiner Statusbar haben die nix zu suchen!

    Danke Google, bist ein Schatz ;)

  • google, ich liebe mich ;-) danke für die positiven Absichten

  • Werbung in der Benachrichtigungszeile würde ich auch nicht akzeptieren. Da kann man sich ja gleich ein Prospekt aufs Display kleben. Ich würde so eine App sofort deinstallieren.

  • Die Gier nach Freeware der User aber anscheinend auch nicht. Werbefinanzierte Apps sind nicht selten Hobbyprojekte

  • Bislang habe ich es faires-halber nicht getan, aber mittlerweile tendiere ich dazu mir doch adfree zu installieren.
    Die Gier nach mehr kennt bei einigen (bislang wenigen) Entwicklern irgendwie keine Grenzen.

  • so eine Werbung geht gar nicht!

    thx@google

  • bin positiv erfreut, ein meiner meinung nach ein richtiger schritt von google,
    ich hoffe doch, dass sich das herum spricht.

  • -> Daumen hoch <-

    Die erste Lösch-Aktion von Google, die ich gut finde.

  •   1

    Ein bisschen mehr Restriktionen auf dem App-Markt seitens Google sind wünschenswert. Freie Marktwirtschaft funktioniert auch nicht ganz ohne staatliches Einwirken.

  •   10

    @Manfred:
    War wohl nix mit Push-Ad freier Version: "once a week simple ad should appear in notification area"
    Dann warten wir mal wie lange es dauert bis diese Version auch raus genommen wird aus dem Market ;)

  • Ich frage mich schon lange wie sich überhaupt mit Werbung in apps Geld verdienen lässt. Da klickt doch keiner mit Absicht drauf. Einen positiven Effekt hat es auch nicht da sich so gut wie jeder genervt davon fühlt.

  • ich denke Google sollte den Entwicklern einen Warnschuss per Mail geben und denen Zeit geben die Beanstandung zu beheben.
    Kommentarlos und sofort entfernen halte ich für Apps die böswillig und schädlich sind für angebracht, ja erforderlich. Aber Apps die nur sehr aufdringlich sind, sollten per Einvernehmen mit dem Entwickler bereinigt werden.

  • Also das finde ich gut das Google da reagiert hat! Ansonsten kann ich da das App ADfree empfehlen ;-)

  • Danke Google :-)

  • Richtig so, unverschämte Position für eine Werbung !

  •   36
    Manfred Z.
    • Admin
    29.04.2011 Link zum Kommentar

    Na ja der Entwickler dürfte rasch reagiert haben, :)
    Gestern kam noch eine neue Version raus:

    https://market.android.com/details?id=com.codecarpet.apndroid.dev

    Aber die Entscheidung von Google finde ich ganz richtig

  • Ich würde mir eher Angst wegen den 416 ungelesenen Mails machen :D

  • Die Probleme wären sicher in den Griff zu kriegen. Ich nutze zwar APNdroid nicht und kenne diese Pushadds deshalb nicht. Jedoch wirken die auf mich recht sympatisch.
    Einige Apps lassen sich wegen den Bannern kaum bedienen. Da ist der Gedanke, Adds in die Benachrichtigungsliste einzubauen naheliegend.

  • Dass Google sowas nicht akzeptiert, finde ich auch richtig. Aber die Art und Weise finde ich doch etwas seltsam. Eine App einfach kommentarlos aus dem Market kicken ist ziemlich schlechter Stil, selbst bei einem Automatismus. Selbst bei Apple bekommen die Entwickler von abgewiesenen Apps soweit ich weiß Gründe dafür geliefert.

    In so einem Fall sollte Google meiner Meinung nach
    - Eine Mail mit Gründen an den Entwickler schicken
    - Den Grund auch auf der Entwicklerseite im Market anzeigen (falls die Mail z.B. im Spamfilter landet...)
    - Die App auf "unveröffentlicht" setzen und nicht komplett löschen (damit bleiben Beschreibung, Historie, Bewertungen, Downloads, ... erhalten)
    - Und auch das nur bei Malware und ähnlich dringenden Fällen sofort, ansonsten nach ein paar Tagen Verbesserungsfrist

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!