Verfasst von:

Google+ scannt auch Gesichter seiner User

Verfasst von: Anton S. — 01.07.2011

Nachdem die ersten Invite-Stürme auf Google+ eingeprasst sind und alle Funktionen ausgelotet, ist das Gefühl, dass Google+ hinterlässt, insgesamt gut. Die Privacy-Einstellungen sind innovativ und die Idee mit den Circles kommt auch gut an. Der fade Beigeschmack bleibt jedoch. 

Facebook scannt bereits seit einiger Zeit alle Gesichter auf den Fotos der User. Ganz öffentlich und mit der Begründung, dem Nutzer bessere Freundschafts-Vorschläge liefern zu können. Datenschützer sind auf den Barrikaden – vielleicht sogar zu Recht. Es ist ja nichts Schilmmes, wenn eine Funktion eingeführt wird, die abschaltbar ist und vorher öffentlich angekündigt wurde. Wenn das Google jedoch tut, dreht sich bei vielen Datenschützern bereits jetzt der Magen – und das nicht erst seit Google Street View. Ob begründet oder nicht, sei an dieser Stelle mal dahingestellt. 

Die Android App für Google+ lieferte einige erste Anzeichen, dass Google mit ihrem neuen sozialen Netzwerk genau das tut - nämlich Gesichter zu scannen. Ob das nun schlimm sei, oder nicht, ist jedem selbst überlassen. Wenn jedoch im Vorfeld große Ankündigungen gemacht werden, die mehr - und vor allem - bessere Privatsphäre-Einstellungen ermöglichen, ist der Scan der Gesichter ohne vorherige Zustimmung ein Unding.

Folgende Screenshots ließen die Vermutung überhaupt erst aufkommen, dass Gesichter ohne Zustimmung gescannt werden. Das erste Bild zeigt eine klare Umrandung um das Gesicht der Person:


Die Gesichtsumrandung lässt ganz klar auf einen Scan schließen

Hier werden nicht nur die Person in der Mitte wird erfasst, sondern auch die Personen, die eigentlich im Hintergrund des Bildes zu sehen sind:


Hier noch deutlicher: Alle sichtbaren Gesichter sind erfasst

Und tatsächlich: Kurz nachdem der die Screenshots erstellt wurden, konnten in der Google+Webversion munter Personen getaggt werden. Und das Unschöne dabei: Nirgends ist eine Einstellung zu finden dies zu unterbinden. Was jedoch möglich ist, ist die Benachrichtigung für das Foto-Tagging ein und auszustellen.

Offiziell gibt es hierzu bisher keine Aussage. Auf die Antwort von Google kann man dennoch gespannt sein.

71 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • 12
    Winne . 02.07.2011 Link zum Kommentar

    Diese Rahmen sieht man auch wenn ein Bildbereich getaggt wird und das muß kein Gesicht sein.

    Einladungen können nicht mehr erfolgen, also braucht ihr aktuell auch eure Mailadressen hier nicht veröffentlichen. ;-)

  • Sandi 02.07.2011 Link zum Kommentar

    Ich bin auch schon total gespannt auf Google+.
    Darf ich mich den Vorrednern anschließen und ebenfalls um eine Einladung bitten?

    Wenn jemand so lieb wäre, dann würde ich gerne meine Email-Adresse per PN mitteilen!

    Herzlichen Dank im Voraus :)

  • Marco F. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Ganz ehrlich, Google Scannt schon sein Jahren! Wenn man bei Google Images sucht, kann man auch Gesichter auswählen.

    http://www.googlewatchblog.de/2008/12/bildersuche-neue-bildtypen-cliparts-strichzeichnungen/ oder http://www.googlewatchblog.de/2007/05/geheimer-parameter-google-bildersuche-mit-gesichtserkennung/
    Sprich also seit mindestens 27. MAI 2007!!! Wem Interessierte es? Niemanden!

    Mich stört es nicht.

  • Torsten D. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Leute, die scannen Gesichter und man kann diese taggen, das ist kein Problem und wieso sollte google auf die Idee kommen das sowas für jemanden ein Problem ist?

    Sonst würde man halt die Person anklicken und taggen ...

    Es ist ja kein Vorschlags Feature sprich das google dann seine ganze Datenbank danach scannt ...

    Sowas sollte mal berücksichtigt werden.

  • 4
    Maximilian S. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Und nochmal die Frage - wie heißt die AkkuAnzeige in der StatusBar?

  • Apps für Kinder 01.07.2011 Link zum Kommentar

    man kann es auch anders umgehen. man sollte ein bild nehmen (wenn man schon eines von sich nimmt) das einen nicht von vorn zeigt sondern mehr von der Seite. schon kann es nicht einwandfrei gescannt werden. zu mindest nicht so das die werte mit einer Person in Verbindung gebracht werden. und was meint ihr glaubt ihr echt das es nur bei Facebook und Google gemacht wird? vor den beiden hab ich am wenigsten angst da ich das ja weis und mich dementsprechend verhalten kann. das Problem ist bei denen wo man es nicht weis. wer mal genau die Augen aufmacht wenn er durch die Strassen geht kann sehen wie oft er gefilmt wird. und eines ist klar das man diese Bilder wesentlich besser verwerten kann als die die man hoch lädt.

  • John 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Also das Google die Technik der Gesichtserkennung besitzt, ist doch schon längst bekannt. Nur hat man diese aufgrund der Datenschutzdiskussionen bislang in der Schublade gelassen.

  • Elias T 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Edit

  • 5
    Daniel G 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Kann mich auch jemand einladen??

    gametot@googlemail.com

  • Merlin P. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Nur mal so nebenbei, geht mal auf peoplesmart.com, da bekommst du für 4,95$ die persönlichen Daten von fast jedem us Bürger. Für knapp 40$ sogar sein "ganzes" leben!

    Und jetzt ist Schluss, ich meine wie viele smilies muss ich denn hinter meine Aussage machen, damit es als Witz erkannt wird?

    Btt: ich bin ja mal gespannt, wie viele Datenschützer sich mit Google anlegen wollen wegen google+

  • müller pascal 01.07.2011 Link zum Kommentar

    ich würde mich auch über eine einladung freuen:-) sheepsheep100@hotmail.com

  • Jaret S. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    ich würde mich auch über eine einladung freuen jaret.staab@gmail.com

  • Jörg K. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    @Merlin,dann werde mal schön reich....so ein Käse!

    Hier haste auch noch meine...:-\

    Pagepirat@web.de
    Vielleicht wäre einer von euch so nett mir auch eine Einladung zu schicken,falls ihr noch eine übrig habt.
    Vielen Dank im voraus und euch allen ein schönes WE.

  • Frank Heuser 01.07.2011 Link zum Kommentar

    @merlin 1,- ja klar... vor allen Dingen für ne Gmail-Adresse. :)

  • Merlin P. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Och, die "steuersünder cd" hatte auch nur ca. 1500 Daten und wurde für 2,5 Millionen Angeboten. Zugegeben schlechter vergleichen aber ich denke mal nen euro pro email kannst schon rechnen ;-)

  • Kemal I. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    für die 0,0000000000001€, dann gerne :D

  • Merlin P. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Wie sie hier alle ihre private email Adresse reinschreiben... Ich sag dann mal danke für eure Daten, ich verkaufe die schnell mal ;-)

  • Kemal I. 01.07.2011 Link zum Kommentar

    kann ich bitte auch eine einladung haben? esko.one@gmail.com

    würde mich riesig freuen!

  • Martin Krischik 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Wow, bekommt Ihr alle noch nicht genug SPAM das Ihr eure e-Mail Adressen einfach so hier veröffentlicht?

  • Leo 01.07.2011 Link zum Kommentar

    Kann mir bitte auch einer eine einladung senden

Zeige alle Kommentare