Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 18 Kommentare

Google plant Zeitungsladen für Android und Co.

Nein, kein Kiosk. Ein 'digital newsstand' für Zeitschriften und Newspaper aller Art soll es werden. Die Gespräche mit den Verlagen laufen auch bereits. Einige hochkarätige Anbieter aus den USA konnten bereits überzeugt werden. 

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Nokia 8 oder Galaxy S8.

VS
  • 10
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Nokia 8
  • 13
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8

 
Bild: engadget.com

Das Wall Street Journal berichtet, dass Google bereits Time Warner, Condé Nast und Hearst, für die Idee eines eigenen 'digital newsstand' begeistern konnte. Time Warner bringt regelmäßig beliebte Zeitschriften wie das TIME Magazine, People Magazine, Sports Illustrated und das Fortune, Money Magazine heraus. Condé Nast spezialisiert sich auf Lifestyle-Magazine wie die Vogue, Glamour oder GQ. Hearst hat beispielsweise die Cosmopolitan im Sortiment. 

Google will, laut Angaben des Wall Street Journal, attraktiver als die Konkurrenz sein. Dies soll in erster Linie mit einer geringeren Abgabe des Gewinns erfolgen. Apple und Amazon verlangen bisher 30 % der Einnahmen. Der 'digital newsstand' ist für Android und Chrome OS Geräte geplant. 

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Also der Umwelt würde sowas auf jeden fall gut tun.


  • Find ich echt gut. Hoffentlich kommt dann noch ein Bücherladen und vorallem PayPal als Bezahlmöglichkeit!


  • Ich denke auch, dass dieser Kontent eher was für die Tablets ist - ich möchte keine Zeitung auf meinem Smartphone lesen wollen, genauso wenig wie Bücher.

    Und wenn ich's recht bedenke: ich möchte eigentlich auch keine Zeitung auf einem Tablet lesen müssen. Wenn ich mir das so bildhaft vorstelle: Kuschelecke Couch, Kissenburg, Tasse Cappuchino und jetzt so ein schweres Tablet auf den Knien... da würde mir so viel fehlen: der Geruch von Papier und Druckerschwärze, das Rascheln der Zeitungsseiten, die Möglichkeit, einzelne 'Abteilungen' der Zeitung auseinander zu nehmen und um mich herum zu verteilen... nee, für mich persönlich keine Alternative.

    Und nicht zu vergessen das Mülleinwickelpapier, das mir dann auch fehlt ;-)

    Ich meine gelesen zu haben, dass die Printmedien bislang insgesamt eine schlechte Akzeptanz auf elektronischen Devices haben. Mag sein, dass sich das in naher Zukunft mit zunehmender Verbreitung der Tablets ändert.

    Aber auch ich könnte mir vorstellen, dass es in ferner Zukunft die Tageszeitung nur noch auf elektronischem Wege statt im Briefkasten abzuholen gibt. Leider.


  • Ich denke mal, dieser Zeitungsladen ist weniger auf die Smartphone-User gerichtet, sondern mehr auf Tablets. Dort könnte man die Artikel viel bequemer und augenfreundlicher auf dem großen Display lesen.

    Geht das vielleicht in die Richtung wie das, was mal mit dem WeTab angedacht war? Große Verlage verkaufen dir quasi ihre Zeitschrift oder ein Abo, und du hast sie halt nicht in Papierform sondern als integraler Bestandteil deines Tablets. Wird in ferner Zukunft vielleicht mal einen Teil der gedruckten Versionen verdrängen.


  • @Mika Volucer

    ja, das könnte Google schon dazu bewegen, Deutschland auch mal zeitnah zu versorgen. Aber ich sehe da noch ein anderes Problem. Vielleicht auch eine Fehleinschätzung von mir, aber ich habe das Gefühl, dass die deutschen Verlage in Sachen Digitalisierung des Contents etwas zurückhaltend sind. Schließlich gibt es nur sehr wenige deutsche ebooks und digitale Magazine.


  • @Topny z.
    Ist ein Argument.
    Allerdings geht es hier um Geld und da denke ich schon, dass der deutsche Markt lukrativ ist.
    Mag sein, dass ich das falsch einschätze, da ich erst ganz neu auf Android untewegs bin, aber wenn ich mich nicht täusche geht es damit in Deutschland gerade richtig los.


  • Ich denke Amazon wird dennoch das attraktivste Angebot bieten, denn sie sind nicht von einer Hardware oder OS abhängig. Ich kann mir deren Software nahezu auf jedes Gerät laden oder den Kindle verwenden und das Lesezeichen wird auf jedes Gerät synchronisiert.


  • @Mika Volucer
    irgendwie bin ich nicht so optimistisch, dass es auch für Deutschland kommt, und wenn doch, dann mit großer Verzögerung. Google bedient immer erst die USA, und dann irgendwann vielleicht auch mal Europa. Siehe Google Voice -.-


  • @Sebastian G.
    Absolut! Dachte mir auch grad...jetzt wollens scho wieder was neues machen anstatt den bestehenden Market mal übersichtlicher zu machen bzw. Browserbasierte Market Suche...


  • Ich vermute so gut wie sich die Androiden momentan verkaufen wird auch der deutsche Markt irgendwann bedient.


  • Apps mit Newsfeeds und Internetseiten-Auslesung sind UNGLEICH vollwertigen, ausführlich recherchierten Artikeln von Printredaktionen. Da werden Äpfel mit Birnen verglichen. Internetnews sind schön und gut. Aber die sind für die "schnelle Information zwischendurch". Wobei es bei diesem newsstand geht, sind richtige, dicke, vollgepackte, vollWERTIGE Artikel. Artikel die zu fundierter (Meinungs)Bildung weit mehr taugen als irgendwelche auf die schnelle bei twitter zusammenkopierten, schlecht recherchierten Internetnews.

    Ich bin gespannt. Für das Verlagswesen und klassische Printredaktionen ist das eine gute Chance, nachdem das Apple mit dem iPad ja eher nicht so toll aufgezogen hat, wie zuerst von der Branche erhofft.


  • Ma gucken.


  •   9

    Man man man, was Google alles rausbringen will...die sollen endlich ein Browserbasierten Market bringen dann können sie das ganze Zeitschriften und Bücher Gedöns an einem Zentralen Ort unterbringen...


  • Es gibt auch eine App, die mehrere Zeitungen beinhaltet. Das wäre dann "Deutsche Zeitungen" die App die ich benutze. Dabei werden teilweise die I-net Seiten gewählt, manchmal aber die News Feed Seiten. Ich finde die App Klasse, und würde mir deswegen nie eine Zeitschrift in so einem Store kaufen :D


  • Ich nutze 20 Min, ist sowieso meine fav-Zeitung, die App ist richtig gut, finde ich.

    Schweiz


  • Finde ich gut! Vor allem da es ja eh kaum Zeitungsangebote für Android gibt, hab im mom. Stern und Ntv installiert und bin recht zufrieden damit. Die Tagesschau App gibt es noch deren Journalismus ist mir aber zu trocken. Auf den Iphones gibt es da viel mehr auswahl da kann man sich fast jede tageszeitung eine App laden. Für eine richtig gut gemachte App würde ich auch zahlen. Aber bezweifle das sie das auch für Deutschland aufbauen werden


  • Klingt gut. Jetzt noch hoffen dass das übersichtlicher wird als der Android Market.


  • find ich mal gut...(:

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!