Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 15 Kommentare

Google nimmt Nexus One-Vertrieb als "Entwicklungstelefon" wieder auf

Vor nicht allzu langer Zeit - nämlich im Mai diesen Jahres - hatte Google angekündigt, das Nexus One nicht weiter über den eigens eingerichteten Shop zu vertreiben.

Bildquelle: www.feelandroid.com

Nun ist es dort zum Preis von 550€ wieder zu haben - einziges Manko: nur registrierte Entwickler können es erwerben.

Das Android-Flaggschiff Nexus One, welches HTC in Kooperation mit Google herstellte, war im Mai diesen Jahres aus dem eigens dafür eingerichteten Online Shop von Google genommen worden - als Grund wurden zu geringe Absatzzahlen genannt. Im Juli dann war es komplett ausverkauft und auch der deutsche Vertragshändler Vodafone stoppte den Verkauf.

Nun ist es aber wieder da! Der Haken an der Sache? Nur registrierte Entwickler können es erwerben. Die Lizenz, sich als solcher auszeichnen zu können, kann man für 25 US-Dollar erwerben und ist unter anderem auch zur Veröffentlichung von Applications (Apps) im Market von Nöten.

Allerdings kommen auf den Kaufpreis von 530,- US-Dollar kommen noch Steuern in Höhe von etwa 125 $ und Versandkosten in Höhe von 63 $. Somit kostet der Spaß dann rund 720,- $ für unsere deutschen Entwickler, was umgerechnet etwa 550,- € sind.

Meiner Meinung nach aber ein akzeptabler Preis, wenn man davon ausgeht, dass Google den Support wie angekündigt nicht einstellt und die Android-Updates als erstes auf den von Google vertriebenen Telefonen erscheinen, wie es auch bei 2.2 "FroYo" der Fall war. Außerdem besitzt man dann wohl ein äußerst exklusives Telefon, welches man nicht allzu oft in fremden Händen sehen wird.

Quelle: Golem

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich meine die Möglichkeit gäbe es mittlerweile, habe aber keinen Link parat. Schau doch ma im Nexus One Forum der XDA Developers.

  • inwiefern ist es einfach sein nexus one frf91 (ohne vf branding) ohne garantieverlust zu rooten und was bringt es? (ausser die möglichkeit custom roms zu flashen)

    bin um antworten dankbar :-)

  • Warum wird der Beitrag nicht entsprechend geändert bzgl. US-Steuern? Es kommen keine US-Steuern, außer man bestellt es innerhalb den Staaten.

  • @martin tja es hat mich natürlich gereizt da ich das galaxy s ja in videos und auf bildern gesehen habe und die hardware daten kannte dies alles klingt ja wirklich gut! aber leider ist es einfach nur ein plastikbomber und doch schon etwas zu gross für den alltag!!
    also wie gesagt mein n1 halte ich lieber in der hand aber zum glück kann sich ja jeder kaufen was er will!!

  •   2

    [removed]

  • Quelle ist eingefügt...

  • Hi,
    schreib doch bitte nächstens eine Quellenangabe dazu - die Infos hier wirst du dir ja nicht selber ausgedacht haben. Zahlen stimmen weitgehend mit denen von Golem überein (http://www.golem.de/1008/77016.html).
    Grüße!

  • Da kommen doch keine US-Steuern drauf. Wo habt ihr denn diese Information her?

    Das Gerät ist im geichen Auslieferungszustand wie die ehemaligen Google-Geräte, also kein SIM-Lock, dafür aber ohne Root und ohne Unlock! Root lässt sich mittlerweile recht einfach einrichten ohne die Garantie zu verlieren, wer aber andere ROMs flashen möchte muss weiterhin einen Garantieverlust in Kauf nehmen!

    PS: Unterschied zwischen Google & Vodafone N1 sind die Signierungen der Firmware. Google Firmware lässt sich nicht auf einem Vodafone-Gerät flashen (ohne das man einen Garantieverlust in Kauf nimmt durch Unlock) Dadurch auch dir deutliche Verspätung beim 2.2-Update für Vodafone-N1... "Echte" Google N1 werden bereits heute bei ebay zu einem höheren Kurs verkauft als Vodafone-N1. Für normale Benutzer gibt es aber grundsätzlich keinen Unterschied. Unter Geeks ist aber das Google N1 beliebter aus den o.g. Gründen bzgl. Google-Updates.

  • HTC Europe verkauft jetzt auch Zubehör für das Nexus One. Schöner wäre es, wenn sie auch für Europäer das Nexus One vertreiben würden.

  • "Steuern in Höhe von etwa 125 $"
    Seid ihr da sicher?
    Da das gerät nicht in den USA verkauft wird, sollte da auch keine Steuer anfallen,
    dafür aber bei uns die Mwst. von 19% + Einfuhrzoll aus nicht EU ländern.
    Könnte noch etwas teurer werden.

  • Ich glaube nichts...

  • was unterscheidet dieses nun von den ursprünglichen nexus one von google oder speziell den vodafone n1 (wovon ich mir noch ein letztes vor wenigen wochen ergattern konnte=) )?

  •   10

    Nicht standardmaessig aber google hat das schlau eingerichtet un den Root+zugriff aeusserst einfach gestaltet, nur dass es dann nach Hause daten sendet und sich als Entwicklerphone kennzeichnet, welche dann keine Garantie mehr haben. Der Bootloader ist dann auch unverschluesselt, aber ich weis nicht wie das jetzt mit dem root aussieht, wo es ja auch schon als devphone verkauft wird...

  • Hat ein solches Entwickler-Phone dann standardmäßig root?

  • ja klingt gut! ich bin froh ein nexus zu haben und habe noch keinen tag die htc widgets vermisst denn auch die nackte android oberfläche finde ich echt gut und sie lässt einfach mehr platz für leute die nicht nur telefonieren wollen! und 550 euronen ist ja wirklich nicht schlimm für ein phone das nach über einem halben jahr noch immer die spitze für sich behauptet! vor lurzem hatte ich ein galaxy s in händen und tja da nimmt man sein nexus wider gerne zur hand! es ist eben ein unterschied den man nicht beschreiben kann!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!