Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 4 mal geteilt 27 Kommentare

Google meets James Bond – geheime Technologien im „Labor X”

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 5980
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 8634
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Das erste was mir in den Sinn kam, als ich den Artikel über Googles Geheimlabor las, war James Bond bzw. wohl eher der gute alte „Q“, der immer die tollen Gerätschaften demonstriert und vorstellt. Ähnlich könnte es im Geheimlabor von Google („Google X“) zugehen, so stellt sich mir die Sache zumindest in meiner Phantasie dar. Dieses geheime Google Labor soll es wirklich geben, auch wenn das jetzt alles ein klein wenig nach Science-Fiction klingt.

Die New York Times weiß zu berichten, dass im Google X genannten Labor (von dem übrigens die meisten Google Mitarbeiter gar nichts wissen) an diversen Zukunftstechnologien gearbeitet wird. Unter anderem sollen dort Roboter frei herumlaufen, James Bond bzw. „Q“ lässt grüßen.

An über 100 Projekten soll im Labor „Google X“ gearbeitet werden. Obwohl viele noch in der Konzeptphase stecken, sollen eines der Projekte sogar noch 2011 das Licht der Welt erblicken, wissen Mitarbeiter aus dem geheimen Labor (die natürlich anonym bleiben wollen) zu berichten. Was genau dieses Projekt ist, darüber gibt es allerdings keine Informationen.

Ideen zu den geheimen Projekten sollen unter anderem von Sergey Brin, Larry Page und Eric Schmidt stammen. Laut eigenen Aussagen von Brin beschäftigt er sich seit geraumer Zeit mit Projekten fernab von Googles Kerngeschäft (Google X?) und hofft, dass manche diese Projekte zu einem der Kerngeschäfte von Google werden.

Gerade Roboter und von selbst fahrende Autos scheint die New York Times in der Entwicklungsphase innerhalb des geheimen Labors zu vermuten. Darauf hinzuweisen scheint die Tatsache, dass diverse Experten in Bezug auf Roboter aber auch auf künstliche Intelligenz im „Google Labor X“ arbeiten sollen. Namentlich werden hier Sebastian Thrun und Andrew Ng erwähnt, beides Experten auf dem Gebiet der künstlichen Intelligenz.

Sieht ganz so aus, als können wir von Google noch einiges erwarten, oder aber hat sich da jemand einfach eine tolle, die Phantasie anregende Geschichte ausgedacht?

Quelle: Golem

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!