Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 15 Kommentare

Google kauft BumpTop - Wird so das UI des Google Android Tablets aussehen?

Ich weiß ja, schon wieder eine Tablet News, wobei ich dieses mal einfach wild drauflos spekuliere, und trotzdem ist es vielleicht eine der interessantesten News der letzten Tage in Bezug auf Tablets.

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 34218
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 29183
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Google hat BumpTop aufgekauft, einen 3D Desktop, der bisher für Windows und Mac erhältlich war. Dieser ist in erster Linie für die "Touch-Bedienung" ausgelegt. Kurz nach dem Kauf durch Google gab es folgende Ankündigung auf der BumpTop Homepage:

Dear BumpTop fans,
More than three years ago, we set out to completely change the way people use their desktops. We're very grateful for all your support over that time — not just financially but also through all the encouraging messages from people who found BumpTop inspiring, useful, and just downright fun.
Today, we have a big announcement to make: we're excited to announce that we've been acquired by Google! This means that BumpTop (for both Windows and Mac) will no longer be available for sale. Additionally, no updates to the products are planned.



Und hier beginnen meine Spekulationen.

Wenn man sich folgendes Video anschaut, kann man sich vielleicht auch schon vorstellen, in welche Richtung diese gehen.

Das Google Android Tablet ist noch keine Realität, aber dass Google ein solches Tablet herausbringen wird, halte ich durchaus für wahrscheinlich. Ähnlich wie beim Nexus One, bei dem Google meiner Meinung nach einen verdammt guten Job gemacht hat (das Gerät ist einfach Spitze) werden wohl auch bei einem eventuellen Tablet keine halben Sachen gemacht werden.

Ein Android Tablet mit einem UI wie es im Video zu sehen ist, fände ich schon ne coole Sache, allerdings kann es natürlich auch sein, dass Google neue Wege geht, und nur die vorhandenen Technologien und Erfahrungen von BumpTop bzw. den Entwicklern und Mitarbeitern nutzt, um das Google Tablet "zu formen". Wie auch immer, der Kauf von BumpTop lässt mich vermuten, dass dieser in Verbindung mit dem, immer noch etwas mysteriösen, Google Android Tablet steht.


BumpTop ist eine coole Sache, die man übrigens auch ohne Touchscreen, also mit der Maus, ausprobieren kann. Dazu sollte man allerdings schnell noch eine Version auf der Herstellerseite herunterladen, denn diese ist in Kürze nicht mehr erhältlich.

 

Quelle: Phandroid

15 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hatte ich auch mal auf meinem PC, aber das Ganze mit der Maus zu bedienen fand ich irgendwie blöd, und hab mir damals schon nen Monitor mit Touchoberfläche gewünscht.

    Mit Fingerbedienung hat das Ganze was cooles und intuitives.
    Ein Google-Tabelt mit Teilen der Technik aus BumpTop, oops, dann wirds für Apple aber eng, da haben sie nix gegen zu setzen.

    ich fänds coll wenn da was in der Richtung kommt, da verschiebe ich meine geplanten Android-Tabletkauf wohl noch ne Zeit lang :-)

  • das schöne ist diese woche noch für lau zu haben.

  • @Tima A. geladen? auf dein smartphone?

    video echt geil!
    wenn im android tablet wirds (fast) sofort besorgt! xD
    ich bin ja fasziniert! aber was bracuh man da für hardware, und der akku der das alles ja versorgen muss unter 500 euronen wirds wohl nichts .. aber ne abgespeckte version wäre auch schon ziemlich geil ...

    ein gui als homereplace bei dem man nicht den würfen von außen sieht wie bei GDE sondern im würfel sitzt, das wäre echt geil xD gibt es sowas? xD

  • Ich will ja nichts sagen - aber ein Desktop ist keine Müllhalde für Dateien. Auf dem Desktop laufen nämlich die ganzen komischen Fenster ("Anwendungen") und ich habe eigentlich nie den Blick auf den "Hintergrund" frei. Wenn überhaupt sollte Google dieses 3D-Gedönse so einbauen, dass die Anwendungen Teil des 3D-Environment sind. Obwohl ich persönlich eher so ein 2D-Typ bin und mich selbst die meisten 3D-Spiele völlig überfordern - ich könnte mir vorstellen, dass es genug Kunden dafür gäbe.

    Aber bitte nicht "ausschließlich".

    Lol im Video "ich kann nen Finger nehmen, um die Dinger beiseite zu schieben, um sie 'aufzuräumen'". So ungefähr habe ich früher mein Zimmer aufgeräumt - unter den Teppich kehren ist KEIN aufräumen und Dateien auf einen Haufen schieben ebenfalls nicht oO

  • Supergeiles Teil.

    Ich hoffe Bump Top ist bei Google gut aufgehoben und wird über kurz oder lang auf einen konkurenzfähigen Pad eingesetzt

  • wow deas ist echt genial!
    ich warte schon drauf die "walls " mit apps zu tapezieren^^

  • Schaut das super aus... :O

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    04.05.2010 Link zum Kommentar

    Ja, das Video kannte ich auch. Wow, das wäre der Hammer...

  • Das Video kannte ich bereits, konnte aber bisher den Sinn auf dem Desktop-Pc nicht wirklich verstehen. Auf einem Tablet macht das wirklich Sinn. Warten wir ab wo die Technik wirklich zum tragen kommt.

  • ich hab den Desktop zufällig gestern entdeckt und sofort geladen! das is einfach der Hammer! und dann zu erfahren das es vielleicht für Android kommen soll ist echt genial! ok es ist bis jetzt nur eine Spekulation aber wer weiß was Google draus macht...?

  • WOW

    Mit etwas Übung kann ich stylisch UND effizient Arbeiten.

    Jetzt bin ich echt gespannt, was google damit macht.

  • is das geil , sehr geil.

  • Hab ich auch. Ziemlich praktisch aber sehr gewöhnungsbedürftig...
    Und wenn man es am touchscreen verwenden will... und man teilweise mehr als 3 finger braucht... fehlt eine schnell mal die dritte hand um das gerät zu halten... da muss man so einiges verändern, damit das richtig gut auf einem nicht befestigst stehenden tablet läuft...

  • Das hab ich am Pc

  • Das Video ist der Wahnsinn! puuhhh... spätestens jetzt will ich auch ein Tablet...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!