Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 9 Kommentare

Google Wallet kommt sehr bald, vielleicht sogar schon heute

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6727
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9712
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Wenn man dem folgenden Dokument Glauben schenken darf, steht Googles neuer NFC-fähiger Bezahldienst Google Wallet kurz vor seiner Veröffentlichung. Erst letzte Woche tauchte ein erster Spot auf, in dem einer der ersten Wallet-Kunden vorgestellt wird (Freunde von George Costanza aus Seinfeld werden sich freuen). Nun zeugt ein Dokument davon, dass der neue Dienst schon heute gelauncht werden könnte.

Bisher hat sich auf der Webseite noch nichts getan, doch wie aus dem untenstehenden Dokument hervorgeht, das die Leute von TechCrunch in die Finger bekommen haben, ist das Erscheinungsdatum für den 19.September 2011 angesetzt, was ja heute ist.

Wie TechCrunch mitteilt, haben auch andere Quellen die Richtigkeit dieser Mitteilung bestätigt. Und auch der seit heute an der französischen Riviera stattfindende NFC World Congress scheint ein sehr passender Zeitpunkt für den Launch von Google Wallet zu sein. Zwar ist Google dort nicht als offizieller Aussteller oder Redner aufgelistet, doch ist der Hauptpartner von Google Wallet  - MasterCard - der offizielle Sponsor dieses Kongresses. Außerdem wäre da auch noch der zumindest irgendwann in der nahen Zukunft bevorstehende Release des neuen Nexus-Smartphones, vor dessen Erscheinung Google Wallet auch mehr als sinnvoll wäre.

Bisher war von Google offiziell immer der Sommer als Erscheinungsdatum angegeben. Und da dieser offiziell erst am 22. September zu Ende geht, könnte Google es ja tatsächlich noch schaffen. Dazu muss man allerdings auch sagen, dass das Angebot zunächst sehr stark limitiert sein wird. So scheint zunächst Grundvorraussetzung für den Dienst ein Nexus S 4G mit dem Netzwerkbetreiber Sprint und eine Citi MasterCard zu sein.

Hier noch der Werbespot, danach das Dokument:

(Videolink)

 

 

Quelle: TechCrunch

9 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Tim:
    Mit Pump kaufen, das meine ich nicht damit.
    Einfach die Vorteile und Sicherheit und Service einer Kreditkarte ist umsschlagbar gegenüber von einer normalen EC-Karte.

  • @Michael:
    hört sich danach an als würden in Deutschland nicht soviel Menschen nur auf Pump kaufen ... ein Hoffnungsschimmer :)

  • Hmmm... Wirds sich höchstwahrscheinlich in Deutschland nicht durchsetzen.
    Ich weiß, dass die Deutschen ihr Bargeld lieben und sich schon mit Kreditkarten schwertun.

  • @ Bodo
    ich finde es echts schade, dass selbst der Jugend gegenüber Neuerungen widerstand leistet um beim alten zu bleiben.

    so kann man doch keine neuen Technologien durchsetzen.

  • @ Firat

    In der Tat . Die Türkei war da immer schon weiter als wir. So konnte man schon vor gefühlten 25 Jahren an jedem Kiosk mit seiner EC-Karte bezahlen.

  • guckt euch die werbung turkcell t20 auf youtube an, das phone ist einsteiger androide mit nfc chip und es wird mächtig benutzt.

  • solche “klick und schon bezahlt“ systeme sind in der Türkei schon lange im gange und es funktioniert ganz gut. ich finde das volk hier in deutschland ist zu konservativ was solche neuigkeiten betreffen, daher lässt sich das gewohnte verhalten nicht so einfach ändern. selbst wenn sich das system auch in deutschland durchsetzt, werden nach wie vor viele menschen altklassische bezahlsysteme bevorzugen.

  •   20

    Naja... wird bestimmt noch für andere Phones und Karten freigeschaltet...

  • hach na toll... hab schon nen NS und dann auch noch die ganze scheisse mit du brauchst noch dies und das und jenes... naja war ja zu erwarten....

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!