Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 48 Kommentare

Google Market jetzt mit „In-App-Bezahlung“

(Bild: Androidnews.de)

Abgezeichnet hat es sich ja schon seit dem Launch des Android Market Webstores, jetzt ist es möglich – innerhalb von Apps können jetzt Zusatzinhalte erworben werden. Diese werden dann, wie gewohnt, über Google Checkout abgerechnet.

Bisher gibt es noch nicht all zu viele Apps, die dieses Feature schon bieten, es sind unter anderem:

Tap Tap Revenge
Gun Bros
Comics
Deer Hunter Challenge HD
WSOP 3
Dungeon Defenders: FW Deluxe




Quelle: Androidnews.de

48 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich bin gerade richtig angep... von der Happy Schenkcard!
    Habe Diese gestern Mittag an unserer Tanke gekauft und.. sie wird im Market abgelehnt!!!
    Guthaben abfragen ist nicht möglich, wenn die Nummer angerufen wird kommt nur : Kein Anschluss unter dieser NUmmer.
    25 Euro in den Wind geblasen.. riecht verdammt nach Abzocke das Ganze..

  • die sollten zu uns kommen

  • Hab gerade noch gesehen: Es gibt eine "Happy Schenkcard" (www.happyschenkcard.com), die ist wirklich eine Art "Wertbon" zum einmaligen Erwerb über 25, 50 oder 100 Euronen. Ist eine virtuelle Mastercard und anonym.
    Alle anderen vollmundig versprochenen anonymen Prepaidkarten sind ja in D nichts geworden.

  • Nein, ich meine nicht Kreditkarten, sondern Guthabenkarten. Völlig anonyme, nicht personengebundene Gutscheine, wie diese iTunes-Karten oder die Dinger zum Aufladen von Mobilfunk-Prepaid-Karten. Das werden Kreditkarten ja wohl nicht leisten, sie sind auch wenn sie Prepaid sind ja trotzdem personengebunden und nicht anonym.
    Falls Du die Paysafecard meinst - das ist keine Kreditkarte, sondern eine Guthabenkarte, die vom Shop explizit als Zahlungsmittel akzeptiert werden muss. Was bei Google eben nicht der Fall ist.

    Bei Amex gibt es etwas Ähnliches - die "Einweg-Kreditkarten-Nummer". Aber nur für deren Kunden.
    Auch Paypal hat eine Einweg-Kreditkarte, aber leider nur in den VSA.

  • Weil die Alternativen das gleiche sind wie Prepaid Kreditkarten. Es gibt sogar Wegwerf Kreditkarten mit 25€ und 50€ an fast jeder Tanke, Rossman und anderen Discounts.

  • Sicher ist es kein Problem, sich eine Kreditkarte zu holen wenn man unbedingt eine braucht. Aber es ist dennoch nicht verständlich, das 10000000000 Anbieter auf der Welt mehrere Bezahlmethoden anbieten können und Google nicht. Bei iTunes gibt es etliche Methoden wie z.B. auch die an der Supermarktkasse erhältlichen Guthabenkarten, die z.B. Omas und Opas verleiten könnten ihren Enkeln mal ganz unkompliziert was Gutes zu tun. Warum kriegt Google sowas nicht gebacken? Weshalb muss ich einen Datenstriptease machen um 0,99€ für eine App zu zahlen? Egal ob jetzt 87, 95 oder 99% der US-Bürger eine KK haben - Apple, Amazon usw. schaffen es doch auch, Alternativen anzubieten - warum Google nicht?

  • haha ihr pfeifen. dieses rumgeheule is ja krass. wenn die kreditkarte doch eh umsonst is, warum dann keine holen? wie oft gibts denn sachen umsonst? ich verstehs nich......

  • Die hätten sich mehr um PayPal & co. kümmern sollen als um die 10€ mehr die sie durch in-app bezahlung verdienen.

  • Kindergarten - die ganze Welt benutzt Kreditkarten und Prepaidkreditkarten. Niemand hat einen Grund keine zu benutzen. Smartphone benutzen aber bei der Bezahlung im Mittelalter bleiben wollen - lächerlich.

  • Jetz mal ganz Offtopic: Seit wann gibts Tap Tap für Android? :D Ich habs damals schmerzlich vermisst und lange nich danach geschaut :D YeahYeahYeah!

  •   34

    habe noch nie eine kreditkarte benötigt habe immer genügend bargeld zur hand und meine ec karte wurde bisher auch immer angenommen. für google lege ich mir sicher keine kk zu. und dann kommt noch so din volldepp daher der auf pump lebt, was anderes is eine kk nicht ^^ und will mir erzaehlen mir sei nicht zu helfen. alter hast zuviel luft gezogen oder was?

  • Wie gesagt Comdirekt bietet Girokonto + Visa karte an und GIBT EUCH sogar Geld (hab in meinem Fall 50€ bekommen und mein Werber 25€). Wer das nicht realisiert dem ist einfach nicht zu helfen...

  • Ich hatte bisher nie eine Kreditkarte nötig und schon vor einem halben Jahr erzählte Google was von Paypal..

  •   34

    Alle reden von zwängen beim Fallobst doch Google ist kein Stück besser.

  • @René W.: Ich habe, wie angesprochen früher epassporte benutzt, die gibt es aber leider nichtmehr.
    Alternativ fällt mir gerade WireCard ein, benutzt ein Kumpel von mir. Du zahlst zwar 1€ Gebühr pro Überweisung, aber eine KK ist durch ihre Zinsen (je nachdem was du kaufst) auf Dauer sicher teurer.
    Da gibt es noch eine, weis nur gerade den Namen nichtmehr, haben viele andere damals für FFXI benutzt.

  • <°)))o><
    irgendwie fall ich nach all den Jahren immer noch drauf rein

  • hier geht es aber irgendwie nicht um die kreditkarte. könnt ihr nicht irgendwas anderes zuspammen?

    hier gehts um in app purchase.

  • Dann kann We Rule ja auch endlich kommen XD

  • Ihr redet immer alle von "kostenlosen" Prepaid-Kreditkarten.
    Dann nenne mir mal bitte jemand eine Prepaid-Kreditkarte, bei der es keine monatlichen oder jährlichen Gebühren gibt, bei der das Aufladen nichts kostet und bei der das Abbuchen nichts kostet.
    Kurzum: eine Karte bei der ich 99 Cent aufladen und damit eine App bezahlen kann.

    Ich habe keine KK und ich will auch eigentlich keine KK. Wenn es aber eine Prepaid-Karte gibt, die meinen o.g. Kriterien entspricht, dann könnte ich mich dazu durchringen, mir so ein Teil zu besorgen.

    Nochwas: hier wurde eben das Beispiel genannt, von wegen EC-Karten-Zahlung beim Dönermann.
    Bargeld ist ein gängiges Zahlungsmittelt, dass man bei JEDEM voraussetzen kann.

    Sinnvoller als Beispiel wäre es, wenn der Dönermann KEIN Bargeld, KEINE EC-Karte und KEINE Kreditkarte akzeptiert und auf die Bezahlung mit Kamelen bestehen würde.
    Und da würden sicherlich auch die meisten Leute lieber auf den Döner verzichten, als sich extra deswegen Kamele zuzulegen.

  • Hey Leute,

    Arggg - ich versteh das gesabber hier einfach nicht. Kein Mensch zwingt hier irgendjemanden den Google Market zu nutzen. Niemand ist gezwungen überhaupt ein Android - Device zu nutzen. Kauft euch ein EI-Phone und gebt einfach Ruhe! Google bietet eine Service, der 99% der Zielgruppe reicht. Die Bezahlung per KK. Deutschland ist eines der wenigen Länder wo eine MINDERHEIT darüber jammert keine KK haben zu wollen. Glaubt Ihr wirklich im der Gesamtumsatz des Market würde durch euch signifikant steigen, wenn es eine weitere bezahl Möglichkeit gibt? Was glaubt Ihr wie viel Aufwand in € es Kostet ein weiteres Zahlungssystem zu realisieren?Schon mal was von Wirtschaftlichkeit gehört? Arggg

    So zurück zum Topic: Ich begrüße die neue Funktion. Bis jetzt habe ich von jeder App die ich als Lite - Version gut fand und dauerhaft nutzen will immer mir die Vollversion gekauft. Selbst wenn mich die Werbung nicht stört oder ich die neuen Funktionen nicht brauche. Wieso? Wenn ich etwas gut finde ist es mit jeden Cent wert und nur wenn die Entwickler Gewinn machen werden sie weitere tolle App ersinnen. Ganz einfach. Die neue Funktion ermöglicht den Entwicklern einfacher tolle Addons zu liefern was definitiv eher zu Updates und Erweiterungen beitragen wird.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!