Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 12 mal geteilt 26 Kommentare

Google Drive erscheint nächste Woche mit 5 GB kostenlosem Speicher

Ist Dir wichtig, dass dein Smartphone wasserdicht ist oder ist es Dir egal?

Wähle wasserdicht oder egal.

VS
  • 23243
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    wasserdicht
  • 16340
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

Es sieht ganz so aus als hätte das warten auf „Drive“, Googles Cloud-Storage, bald ein Ende. Thenextweb.com ist sich auf jeden Fall sehr sicher, dass Google Drive Mitte nächster Woche offiziell vorgestellt und gelauncht wird. Google Drive soll dank entsprechenden Apps auf Windows, Mac, Android und iOS Geräten laufen und so Zugriff auf die online abgelegten Daten bieten.

5 GB Speicher wird es kostenlos geben, weiteren Speicher kann man sich – wenn nötig – dazu kaufen/mieten.
 
Google Drive wird unter Windows und Mac eventuell wie Dropbox oder auch ähnliche Dienste funktionieren:

From what we’re reading, Google Drive will work “in desktop folders” on both Mac and Windows machines, which still leaves the operation question unanswered. 

Genauere Details zu Google Drive sind bisher nicht bekannt, aber man darf sehr gespannt sein (ich bin das zumindest), wie Google seine verschiedenen Dienste mit „Drive“ vernetzt. Dass dies der Fall sein wird, davon ist auszugehen. Mal schauen, ob Google Drive meinen aktuellen Favoriten in Sachen Cloud-Storage Dropbox in Rente schicken kann.

Quelle: slashgear.com

12 mal geteilt

26 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hoffentlich funktioniert das auch so wie es in der beschreibung steht :)))

  • Fragt Android bei euch auch nach, wenn man auf https://drive.google.com klickt, ob es mit Docs geöffnet werden soll?

  • Ich finde es falsch das es durch die Überschrift so aussieht als wäre es eine Tatsache.

    Da gehört ein [GERÜCHT] davor. So sehr ich Thenextweb.com??!? auch schätze.

  •   18

    @ marcus buschbeck
    ich wills ja nicht so schlecht machen, aber sein wir mal ehrlich was so alles mit den daten geschieht weiß keiner ob die zu anderen zwecken verwendet werden, das mit den datenflats is eh nen witz, wenn die mb grenze erreicht ist, kann ich mir auch nen 56k flex v 90 modem dahin stellen von US robottics kommt aufs gleiche raus. der anwender is immer der, der draufzahlen kann wenns einer wirklich braucht will ich nix sagen, aber wer braucht es schon zu vollen 100%, das is doch eh nur nen nice to have.

    das gleiche mit facebook und co. besser kann sich nicht über seine gewohnheiten auspionieren lassen, gewinner sind zuckerberg und co, die machen den reibbach , oder auch twitter, man muß den leuten ja auch sagen, das man gerade ne tasse kaf... getrunken hat, oder gerade aufm scheißhaus war XD ist nen bissel übertrieben aber im großen und ganzen :-)

  • Flo 17.04.2012 Link zum Kommentar

    Dropbox und box nutze ich bisher hab mich eben vertippt

  • Flo 17.04.2012 Link zum Kommentar

    @ Johannes

    Nutz docj einfach beides mach ich auch mit dropbox und mit drive kommt dann noch ein 3. Anbieter dazu

  • Werde ich definitiv mal ausprobieren und hoffe auch, dass Drive gut in die übrigens Google Dienste integriert wird. Hab aber bei Box.net 50Gb für lau, also locken mich 5Gb nicht wirklich zum Wechsel :D

  • Ja gut, das mag vielleicht stimmen. Allerdings lediglich für den Smartphone-Bereich, wenn mal kein WLAN zur Verfügung steht. Auf meinem Smartphone benötige ich die Dienste meist nicht, höchstens mal für eine PDF, wenn ich im Notfall mal etwas nachschauen sollte. Bei Dropbox für Android werden die Sachen ja nicht automatisch Synchronisiertm sondern lediglich bei Bedarf geladen.

    Ich find allerdings schon, dass wir Deutschen in Sachen Internet ziemlich abgezogen werden. Keine echten Datenflats (dazu auch noch sau teuer), kümmerliche (relativ teure) DSL/Kabel Geschwindigkeiten... Da haben es die Schweden doch merklich besser. Sogar die Amis haben es besser.

  • Aber in einem hat "Wüstenfuchs" auch recht: die Provider sind der einzige Flaschenhals und Gewinner des ganzen. Solange es Flats mit Datendrosselung gibt, ist das Cloud-Computing nicht viel mehr als ein elektronisch abgeriegelter Sportwagen :'(

  • @TwoCubed, richtig so nutzt man Dropbox und Co, bin immer wieder erstaunt wie klein der Horizont mancher Leute so ist.

    Bin auch sehr gespannt auf den Dienst, hoffe nur dass man da auch ohne Kreditkarte zahlen kann wenn man aufrüsten will...

  • Du scheinst den Sinn noch nicht so ganz verstanden zu haben. Stell dir vor, du arbeitest mit einer größeren Gruppe zusammen an einem Projekt. Nun brauchen alle Mitglieder jeweils immer die neueste Version der zahlreichen verwendeten Dateien. Jetzt kann man entweder deine SD-Karte die ganze Zeit rumreichen, sobald jmd etwas neues hat, man kann sich den Krempel umständlich und verwirrend per Email zuschicken...

    ODER man hat einfach einen Dropboxordner auf dem alle Mitglieder zugreifen können und gut ist. Du kannst da sogar alte Dateiversionen wiederherstellen, falls mal etwas schief läuft. Du wirst benachrichtigt, wenn etwas neues hochgeladen wurde oder eine Datei abgeändert wurde. Dropbox hat mich in meinem Studium unglaublich unterstützt. Wenn Google jetzte sowas ähnliches herausbringt, ist das sehr interessant. Ich benutze nämlich viele der Google Dienste.

  •   18

    ahso , ja also den mist braucht man ja auch wirklich, geht nix über ne große sd karte und fertig ist, scheiß clouding !!!taugt eh net die bohne die einzigen die sich freuen, sind die provider wenn se dann alle schön ihre dantanflats erweitern :-) haha

  • Ich habe auf Dropbox 21,8GB kostenlosen Speicherplatz aber werde sicherlich auf Google Drive umsteigen, wenn es rauskommt. Bisher hat mich kein Google Produkt jemals enttäuscht, selbst der Support ist klasse.

    Das Problem bei Dropbox sehe ich derzeit in der Teilen-Funktion, wenn man viele Dateien freigibt und diese werden zu oft heruntergeladen, dann werden alle öffentlichen Links aufgrund zu starken Netzverkehrs deaktiviert. Das ist ein totales No-Go, wenn man beispielsweise Handy-Firmware schnell an andere verteilen will. Der beste Cloudspeicher ist für mich derzeit Mediafire, das ist zwar halb One-Click-Hoster und halb Cloud Service aber wenigstens ohne Captcha Code und mit sofort Downloads. Außerdem kann man dort unbegrenzt viel hochladen, aber leider mit 200MB Dateigrößenbegrenzung. Eine Alternative ist Speedyshare aber das ist meines Erachtens gar kein Cloud Service, sondern ein normaler One-Click-Hoster.

    Ich hoffe mal, dass bei Google Drive der Netzverkehr unlimitiert ist und ähnlich wie Dropbox funktioniert. Selbst eine Funktionsweise wie Mediafire würde mir zusagen.

    Mal sehen, wie das wird...

  • box.net hatte mal die 50gb testzeit... die sin kostenlos... reicht mir ;)

  • Abwarten...
    Vielleicht kann man es an Linux auch ohne die Drivesoftware anbinden, außerdem ist eh nichts davon gesichert... Google schweigt...

  • Coole Sache, nur hoffentlich ist das Teilen von Daten dort genauso einfach wie bei Dropbox, erst dann würde es Sinn machen ;)

  • Warum sollte Dropbox bei Linux die Nase vorne haben?

    Man kann schließlich auch einfach auf einen nicht-lokalen Ordner zugreifen. Sind 2 Klicks und 30s Arbeit und Schwups hat man "lokal" den kostenlosen 50GB Ordner von Box.net... inklusive im Webinterface deutlich umfangreichere bearbeitungs- und verwaltungs- Optionen.
    Einziger Nachteil: 100mb Limit für Dateien zum upload - aber gut, das Problem hätte man zb. bei dropbox sowieso nicht weil der Speicher bei größeren Dateien eh gleich aufgebraucht ist :P

  • Über Erfolg oder Misserfolg werden die Zugangsmöglichkeiten entscheiden.

    Webdav, FTP, RSYNC, FTPS, SCP, .....

    Das fehlt den meisten dieser Dienste bisher

  • Aber man muss wirklich zugeben, dass Google bei der Namenswahl sehr kreativ ist. Erst Google Play Store und nächste Woche kommt Google Drive.

  • Na endlich - und ich wollte mich gerade noch bei Dropbox anmelden...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!