Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 24 mal geteilt 31 Kommentare

Google Android Market und Apple iTunes App Store: Eine Gegenüberstellung

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 12654
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 5899
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Ein Smartphone ist nur so schlau, wie der sich dahinter befindende Marktplatz. Auch wenn Hersteller mit den neuesten Technologien protzen und die Geräte überschnell sind, ist das Ganze dann doch etwas nutzlos, wenn es nicht auch die passenden Apps dazu gibt, die man mit dem Superphone nutzen kann. Die zwei erfolgreichsten App Stores sind selbstverständlich Googles Android Market und Apples App Store. Deshalb ist es an der Zeit für eine Gegenüberstellung.

Android ist beliebter denn je, was nicht zuletzt mit der schier unüberschaubaren Anzahl von mobilen Endgeräten zusammen hängt. Dadurch ist natürlich auch der Android Market der größte, da das Interesse der Entwickler natürlich auch auf Absatzmöglichkeiten zurück zu führen ist. Doch auch Apple hat immer noch einen großen Marktanteil (vor allem bei den bezahlten Apps).

Apples App Store wurde um einiges früher gelauncht als der Android Market, und Google war seitdem immer bestrebt, aufzuholen (mit Erfolg, wie die nachfolgende Grafik verdeutlicht.


So hat der Android Market es also nicht nur geschafft, Apple in Sachen verfügbarer Apps einzuholen, sondern sogar zu überholen. Wenn man dann noch bedenkt, dass der Android Market mehr kostenlose Anwendungen zur Verfügung stellt, als Apple dies tut, wird klar, dass erster insgesamt das eigentlich attraktivere Angebot hat (wenn es um Quantität geht):


Wie auf dieser Grafik zu sehen ist, hatte Google im Februar dieses Jahres ganze 65,9% kostenlose Apps, im Gegensatz dazu sind es für das iPhone nur 33,8% weniger.

Allerdings darf man auch nicht die Qualität der Apps vergessen. Hier wird die Kritik oft gehört, dass iPhones App Store die bessere Qualität liefert, was nicht zuletzt damit zusammenhängt, dass dieser scheinbar absatzorientierter funktioniert und eben der größte Teil der Apps bezahlt werden muss. Dafür sollte man dann natürlich auch mehr Qualität erwarten können. Qualität hat eben ihren Preis. Das führt aber direkt zum nächsten Punkt, denn bei Googles Markt finden sich eben auch viele nicht ganz so hochwertige Apps, da die Struktur dieses Markets offener ist, als bei Apple.

Während Apple gerne mal entwickelte Apps grundlos ablehnt und Entwickler dadurch doch recht demotiviert werden können, ist der Motivationsfaktor beim Android Market durch die Offenheit für viele einfach größer.

Es ist also schwer zu sagen, ob ein Markt besser ist und wenn ja, welcher dies wäre. Apple konnte lange Zeit durch die Verfügbarkeit vieler hochwertiger Apps punkten, aber mit dem steigenden Interesse von Entwicklern an Android und dessen offener Struktur und dem damit verbundenen wachsenden Interesse der Kundschaft, relativiert sich das nun langsam.

Hier auch noch ein Video, in dem Mike Sax - Gründer von Sax.Net über verschiedene Plattformen spricht und diese durchleuchtet (Video ist auf Englisch)

(Videolink)

Wie seht ihr das? Wie sind eure persönlichen Erfahrungen mit dem Android Market oder auch dem App Store? Welcher Market ist Eurer Meinung nach der bessere?

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @Frank
    @Ulf


    Nein ,das ist in keinster Weise erforderlich ,um ein Account zu erstellen.

    Warum ? Weil man es ganz einfach umgehen kann.

    Wie ?

    Man geht in den AppStore und wählt sich eine KOSTENLOSE (!!!GANZ WICHTIG!!!) App aus. Man drück "herunterladen" o.ä und wird aufgefordert sich anzumelden. Nun kann man einen Account erstellen ,ohne ein Zahlungsmittel angeben zu müssen.

    Nochmal um das klarzustellen: Ich verteidige in KEINSTER Weise IRGENDETWAS von Apple.

  • Also ich persönlich finde die neue Marketapp echt langsam gerade wenn man mal über GPRS sucht. Da war die alte Version deutlich schneller

  • Jedem das Seine. Ich persönlich finde, dass man beim Androidmarkt Augenkrebs bekommt... Nebenbei schlafen einem noch die Pobacken ein. Apple Apps sind um einiges Schöner und besser!!! Außerdem frage ich mich, wann auf meinem HTC Sensation endlich der neue Android Markt Stile kommt. Auf meinem Galaxy S 2 hätte ich den schon vor gut 2-3 Monaten....

  • @ulf,
    ja das ist richtig.
    klar da kann man auch wieder geteilter meinung drüber sein, da gebe ich dir recht.

  • @Frank

    Ok, das heisst aber, dass ich auf jeden Fall ein gültiges Zahlungsmittel hinterlegen muss, um ein Account zu erstellen. Finde ich persönlich unsympatisch.

    Dies ist bei Google nicht erforderlich. Kein anderer Online-Händer, den ich kenne, fordert gleich bei der Registrierung ein Zahlungsmittel ein.

  • @ulf

    :) schau dir deinen screenshot nochmal genauer an. ;)

    unten steht itunes karten und geschenkgutscheine.
    das sind diese guthaben-karten die ich ansprach die man in jedem rewe ect an der kasse kaufen kann.

    und gibt man nun solch einen code zb im wert von 15 euro ein dann muss man bei der kreditkarte nichts mehr eingeben.
    dann zahlt man seine einkäufe über die itunes guthaben.

    Edit: und das ist eben beim appstore eine, also finde ich zumindest, super bequeme und vorallem sichere variante sich apps, mp3 oder videos zu kaufen.

  • @Frank:

    Habe mal wieder iTunes installiert. Wenn ich im Menü "Store" die Option "Create Account" auswähle, um ein Apple ID zu erzeugen, werde ich aufgefordert, eine Kreditkarte anzugeben.

    http://www.flickr.com/photos/68363252@N03/6219803896/

    Weitere zwingende Angaben sind Geburtsdatum und Rechnungsadresse.

    Gut möglich, dass ich ohne Apple ID in iTunes einkaufen kann. Welche Funktionen ein Apple ID voraussetzen, weiss ich nicht.

  • @Ulf
    nein das stimmt nicht, den apple acc kann man auch ohne kreditkarte anlegen.
    ich habe einen und meine frau auch und niemals eine kreditkartennummer eingegeben, was für eine auch, ich/wir haben keine.

    gezahlt wurde ganz bequem über itunes guthaben die an jedem supermarkt an der kasse hängen. damit kann man auch den account anlegen wenn man das bei der einrichtung angibt.

    das ist eben der ganz große vorteil des appstore´s.

  • Es ist doch nach wie vor so, dass wenn man in iTunes ein Apple-Account anlegt, muss man immer zwingend eine Kreditkarte angeben. Sonst bleibt man ausgesperrt. Damit ist klar, hast du Zugriff auf die App Store, kannst du auch gleich kaufen.

    In Android Market (bzw für ein Google-Account) ist die Hinterlegung einer Kreditkarte nicht erforderlich. So lange man nur kostenlose Apps runterlädt, muss man auch keine Zahlungsmöglichkeit anlegen.

    Letztere ist mir viel sympatischer.

  • was nützt einen ein tolles layout, wenn der inhalt immernoch so beschissen ist... der androidmarket ist und bleibt ein riesen mülleimer und man muß lang suchen um das gute zu finden... nicht mal beim neuen market sind die apps in den richtigen kategorien zu finden... still bullshit und viel langsamer als vorher durch die ganzen bunten bildchen... big fail

  • naja früher (vor nem jahr) war die Qualität der Apps bei Apple wirklich besser fand ich. Mittlerweile nähert sich Android schnell. Die Apps werden besser.
    Es müsste nur mehr Bezahlmöglichkeiten geben.

  •   3

    Wir haben in der Familie beides. Wenn ich im Market eine tolle App finde, suche ich sie für meinen Mann auch im App-Store. Oft finde ich vergleichbare Apps, manchmal gibt es welche im Market kostenlos, die im App-Store nur kostenpflichtig zu haben sind, manches gibt es bei Apple einfach gar nicht wie Explorer, alternative Sync-Software (!!), Launcher, Shortcuts ... das verhindert die Apple-Struktur. Schrott-Apps gibt es in beiden Systemen.
    Da mich die Synchronisation über iTunes und das Fehlen eines Explorers regelmäßig in den Wahnsinn treiben, würde mich die ein oder andere besser aussehende oder funktionierende App nicht zu einem Wechsel zum iPhone/iPad bewegen.

  • Mir gefällt der Android Market nun wirklich viel besser. Wenn es nur Bezahlmöglichkeiten wie click&buy oder so geben würde, dann hätte ich mir schon sehr viele tolle Apps gekauft. Leider wird es wohl noch dauern bis ich mein Geld im Market lassen kann :( hehe

  • Selbst bei Kreditkarten nimmt google nicht alle. Meine amex wird hier im deutschen Markt nicht akzeptiert! Daher kann ich ihn nicht nutzen und bin am überlegen,ob ich nicht doch einen Fehler gemacht habe als ich mich für Android entscheiden habe...

  • das video hat hamma graphic :)

  • Apple prüft die apps auch peinlichst genau bevor sie in den store kommen auf kompatibilität und funktionalität. Das tut google nicht, wie auch bei dem spektrum an geräten auf denen android läuft.
    Im appstore kommt jeder an bezahlapps, im android market nur kreditkarten besitzer.

    Wie wäre es wenm google wenigsten ansatzweise versuchen würde apps zu prüfen, nicht so herrschend wie der apfel konzern.
    Und jetzt der hammer wie wäre es auch leute ohne kreditkarte zur kasse bitten zu können... PayPal, click&buy, paysafe (bekommt man in jeder drogerie!) usw... da gibt es so viele möglichkeiten!
    Bei einer gegenüberstellung der märkte momentan wurde ich den appstore bevorzugen. Allein auf grund der vielfältigen bezahlmöglichkeiten.

    LG

  • also ich komme ganz frisch vom iphone. und ich muss sagen das ich mich im market wohler fühle als im appstore. wirkt auf mich einfach frischer und vielfältiger. wirklich begründen kann ich das jetzt nicht, ist eben ein feeling. stöbere im market viel lieber.
    bei den für mich interessanten apps konnte ich mich bisher über die qualität auch nicht beschweren.

    Der allerdings größte für mich sehr entrüstende nachteil des market ist die tatsache ausschließlich mit kreditkarte zahlen zu können.

    in meinem leben ausserhalb von meinem handy jetzt tablet hab ich noch nie eine kreditkarte gebraucht.
    also werde ich mir auch keine nur wegen paar apps anschaffen. da ist eindeutig google am zug wenn sie ein stück vom kuchen, sprich meinem geld, abhaben wollen.

    bis dies soweit ist bleibt es eben bei freeapps, wobei mir da einige entwickler schon leid getan haben da ich die getesteten apps so gut fand das ich gerne zahlen würde, oder eben bei inhalten die hier im appcenter angeboten werden. diese werden ganz bequem per paypal guthaben bezahlt und alle sind glücklich :-)

    .Frank

  • Also ich hatte noch Anfang dieses Jahres noch ein iPhone 3GS und kenne deswegen beide Seiten der Medaille...

    Am Anfang war ich etwas enttäuscht über die nicht ganz so schönen Apps bei Android aber ich muss sagen das ich im letzten 3/4 Jahr live mitbekommen habe das sich die Apps rasant gesteigert haben (in der Qualität(Design+Handhabung))

    So fand ich den GoogleReader am Anfang hässlich wie die Nacht. Inzwischen sieht er dank ActionBar richtig gut aus genauso wie die Google+ App aber auch Starmoney sieht meiner Meinung nach schöner aus als das gegenstück iOutbank welches ich auf dem iPhone genutzt hatte. Zudem benutze ich Momentan Feedly was ein echt schöner RSS-Reader ist.

    Also es wird immer besser :-)


    Was mich aber nach wie vor ärgert ist, das manche Entwickler versuchen den iPhone Style 1:1 zu kopieren und da kommt meistens großer Murks dabei heraus...


    An alle Entwickler würde ich persönlich raten die ActionBar als Stil-Element zu verwenden, denn ich finde die macht echt was her und vereinheitlicht das Look&Feel der Android Applikationen

  • Doodle Jump ist so ein Beispiel wo sich die Entwickler mehr um iOS kümmern als um Android...

    iOS Version 2.6 => 23. September
    Android 1.6.6 => Mai

  • Wenns um Spiele geht, gebe ich dem Blog recht. Davon gibt es im Appstore tatsächlich mehr gute als im Market. Es gibt allerdings auch sehr schlechte Apps im Appstore und Anwendungen, welche bei Android deutlich besser abgedeckt sind.
    Sucht mal für iOS einen FTP oder SMB Client, alternative Tastaturlayouts, einen simplen MP3 Player... , da hat Android jetzt schon die Nase vorn.
    Vielen ist der Market zu unübersichtlich. Der Appstore ist nicht besser. Sehr verwirrend ist dort, dass die Preise extrem schwanken. So kosten "Free" Apps zwischenzeitlich einen Franken.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!