Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 30 Kommentare

[Gerücht] Samsung Galaxy S3 mit 1.8 GHz CPU kommt im Herbst

Endlich unbeschwert mobil streamen, das wär's!
Stimmst du zu?
50
50
3912 Teilnehmer

(Bild: Stereopoly)

Grundlage für dieses Gerücht sind die Aussagen eines Mannes, der definitiv sehr gute Kontakte hat, aber auch mit seinen „Weissagungen“ – meines Wissens – bisher immer recht hatte. Laut Eldar Murtazin, Chef von Mobile-Review.com, könnte der Nachfolger des noch nicht bei uns erhältlichen Samsung Galaxy S2 schon in den Startlöchern stehen, eventuell Ende dieses Jahres schon erhältlich sein.

Das Super AMOLED Plus Display des Samsung Galaxy S3 soll Murtazins Aussagen zufolge über eine höhere Auflösung als das Display des Galaxy S2 verfügen. Einer der wenigen Kritikpunkte, die es am S2 gibt. Weiterhin wird vermutet, dass das Samsung Galaxy S3 mit einem 1.8 GHz Dualcore Exynos-Prozessor ausgestattet sein wird.

Murtazin zufolge soll auch der seit einigen Tagen publik gewordene Rechtsstreit zwischen Apple und Samsung einerseits damit zu tun haben, dass Apple Samsung zwingen will, eine bestimmte Technologie „rauszurücken“, aber auch damit, dass das neue iPhone und das Galaxy S3 etwa zeitgleich erscheinen könnten. Somit wäre eine starke Konkurrenz fürs iPhone mit im Rennen und dass das Apple nicht schmeckt, kann ich mir durchaus vorstellen.

Auch wenn das alles eventuell etwas weit hergeholt klingt, Eldar Murtazin ist – wie schon erwähnt – alles andere als ein Unbekannter und/oder „Dummschwätzer“. Ich bin gespannt, ob seine Vorhersagen, wie schon bisherige von ihm, auch zutreffen werden.

Quelle: Stereopoly

30 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich werd erstmal warten wie das SGS 2 so ankommt.. Bis dahin heisst es Spaß haben mit dem Nokia E61 :D

  • @Enrico

    Die CPUs des DHD, Arc und Nexus S sind aber noch eine ganze Ecke schneller als die des Nexus One. Es gibt wohl derzeit keinen, der damit nicht zufrieden ist.

    Ich habe System Panel kurz auf meinem DHD installiert und die CPU taktet im ruhigen Zustand bei ca. 800 Mhz und wenn gescrollt wird bei ca. 900 Mhz. Die Auslastung konnte ich durch heftiges Scrolling nie über 71% bringen.

    Wer jetzt sein DHD verkauft, den kann ich nicht verstehen.

  • @Markus Oberender: Schnellere Chips sind auch bei aktueller "Software" schon von Vorteil, da der Prozessor nicht mehr bis zum Anschlag ausgelastet wird und somit stromsparend agiert.

    Musst mal mit System Panel folgenden Test machen. Oben wird dir u.a. die CPU Auslastung angezeigt. Sobald du aber die Liste der geöffneten Programme nach oben und nach unten scrollst, schlägt mein NexusOne schon im "roten Bereich" an also bei ca.100%. Soll heißen, sowas einfaches wie Scrollen verlangt einem SingleCore schon einiges ab, wenn es flüssig dargestellt werden soll.

  • Es geht nicht um die Leute, die sowieso ein neues Smartphone kaufen würden. Es geht um die Leute, die bei jeder neuen CPU gleich meinen, ihr kürzlich angeschafftes Gerät wieder verkaufen zu müssen. Oder die Leute, die optisch gut designte Geräte wie das DHD, Arc oder Nexus S nicht mehr in Erwägung ziehen, weil sie kein Dualcore nicht die höchste Taktfrequenz haben, und stattdessen teilweise wirklich übel designte Geräte kaufen wollen,

    Die Einsatzzwecke für Apps müssten sich Imo schon radikal ändern, dass eine moderne 1 GHz CPU nicht mehr ausreicht. Deshalb sollte die Leute mal entspannen und die Softwareentwicklung abwarten. Sollte tatsächlich irgendwann eine schnellere CPU nötig sein, kann man dann ja immer noch auf ein neueres Gerät umsteigen. In der Zwischenzeit bitte die Ankündigungen der Hersteller als das sehen, was sie sind: Billige Ablenkungsmanöver mit technischen Daten. Meist bekommen die Geräte die schnellste CPU, die sonst keiner mit dem Hintern angucken würde.

  • @Markus Oberender: "Dabei gibt das der aktuelle Stand der Software gar nicht her."

    MultiCore Support ab Android 2.3.... Somit unterstützt das OS schonmal mehrere Kerne und dementsprechend werden auch die vorhandenen Kerne "genutzt".


    "Man kann die gesamte Android Softwarepalette auch mit einem modernen 1 GHz Prozessor, wie ihn das DHD bietet, ohne Abstriche nutzen."

    Das mag momentan so sein, warte mal aber noch 1/2 bis 1 Jahr ab, dann sieht es komplett anders aus.
    Wieso sollte ich aktuell zu einem älteren Gerät greifen, wenn die neusten unwesentlich teurer sind?

    Komischerweise gibt es im PC Bereich keine so seltsamen Diskusionen über Sinn und Zweck von MultiCores, da ist es mittlerweile Standard. Der Einsatz von mehreren Kernen hat viele Vorteile, wieso solle man diese nicht nutzen?

  • Es ist halt lustig, wie einige bei jeder Erhöhung der Taktfrequenz oder Kernzahl gleich meinen, sie müssten sich ein neues Gerät kaufen. Dabei gibt das der aktuelle Stand der Software gar nicht her. Man kann die gesamte Android Softwarepalette auch mit einem modernen 1 GHz Prozessor, wie ihn das DHD bietet, ohne Abstriche nutzen. Ausgenommen sind vielleicht irgendwelche Tegra-optimierten Spiele. Aber Tablets und Smartphone sind eh keine guten Spielkonsolen.

    Es kann ja sein, dass irgendwann ein Smartphone meinen PC verdrängt oder im Auto irgendwelche total komplexen Berechnungen für Fahrhilfen ausführt und man dann wirklich eine Monster-CPU braucht. Aber bis dahin gibt es eigentlich keinen Grund, bei jeder Ankündigung eines neuen ARM Prozessors unruhig zu werden ;=)

  • wenn die Software perfekt läuft, braucht man einfach nicht soviel Hardware Power. Apple mit ios macht es vor. jeder der nur ansatzweise Ahnung von solchen Systemen hat, kann es bestätigen. nur eine Ressourcenfressende Software braucht schnelle Hardware. Stabilität geht vor...

  • @Markus Oberender: "[...]stellt sich sich immer noch die Frage, was der Sinn von immer höheren maximalen Taktfrequenzen ist."

    Um mehr Leistung (kurzfristig bzw. für einen bestimmten Zeitraum oder für bestimmte Anwendungen) abrufen zu können!? Es ist ja nicht so, dass die Kerne ununterbrochen mit 1,8Ghz getaktet sind, sondern warscheinlich die meiste Zeit so bei 400-800Mhz "rum dümpeln".

  • Auch wenn theoretisch zwei oder mehr heruntergetaktete Kerne energieeffizienter sind als eine Singlecore CPU, stellt sich sich immer noch die Frage, was der Sinn von immer höheren maximalen Taktfrequenzen ist. Die typische Smartphone Software braucht so was gar nicht.

  • Statt mit Ghz sollten die mal mit akkureichweite werben. "Mit dem Akku kommen sie garantiert ueber den Tag" waere mal nen Werbespruch, derzeit brauch ich mit meinen Sgs 2 akkus je Tag.

  • @Zoidbörg: "Kann mir mal wer sagen für was ich nen 1.8 dualcore brauch. Hab das dhd und wenn ne app gut geschrieben is dann läuft die auch gut. Wer braucht sowas?"

    Prozesse können parallel "abgearbeitet" werden, dh. geringere Auslastung einzelner Kerne => geringere Taktung => geringere Core-Spannung => geringerer Stromverbrauch

    EDIT: siehe Grafik: http://www.areamobile.de/bilder/79038-original-die-leistungsaufnahme-von-single-und-dualcore-systemen-im-vergleich-grafik-nvidia

  • Mehr als eine moderne 1 Ghz Singlecore CPU braucht man im Smartphone eh nicht. Es ist auch sehr unwahrscheinlich, dass Smartphone Software jemals höhere Anforderungen stellen wird. Die Einssatzzwecke lassen sich nämlich auf stelle ein paar Bilder, Videos und Karten dar, spiele Ton ab sowie zeige Internetseiten und Daten aus dem Internet an reduzieren. Das ist die Essenz der Geräte und sie ist eigentlich jetzt schon ausgereizt.

    Ich orientiere mich beim Hardwarekauf mittlerweile an der Software. Ohne dass die Software das benötigt, kaufe ich keine schnellere Hardware mehr.

  • Und es läuft alles schneller.

    Mal ehrlich ob ich an meinem Arbeitspc 3 oder 10 Sekunden auf ein Programm warte ist mir wurscht.

    Beim Smartphone dagegen nervt es wenns länger dauert^^

  • @Zoidbörg: Nur für Spiele braucht man die 2x1,8 GHZ. Die jucken mich auch nicht besonders, aber viele andere... Und so eine Spielkonsole mit Telefonfunktion hat m.E. Potenzial in Zukunft.

  • Davon mal abgesehen wird es eh nur ne Frage der Zeit sein, bis der Exynos vom S2 auch auf 1,8+ Ghz getrieben werden kann!



    In diesem Sinne: S2, here I come! :D

  •   9

    Könnte doch auch sein, dass sie einfach ne reihe rausbringen. Das sgs2 für high end Freaks und das sgs3 für ultra high end Freaks... Kann mir mal wer sagen für was ich nen 1.8 dualcore brauch. Hab das dhd und wenn ne app gut geschrieben is dann läuft die auch gut. Wer braucht sowas?

  • da ich im rausch mein legend geschrottet habe bin ich nun stolzer besitzer eines Desire S, somit gehn mir die Gerüchte am Sack vorbei ...hihi ...irgendwie befreiend :p

  • Wurscht ob zurücklehnen oder nicht.

    Im Mai/Juni kaufe ich mir das SGS2.

    Das wird wohl ein Jahr halten^^

    Und vma nächsen Sommer das SGS9. Dieses wird auch ein Jahr halten.

    Usw :P

  • nää, da warte ich lieber auf das galaxy s4 mit quadcore und jeweils 2.5 Ghz, soll noch vor 2014 kommen!!!

  • Neue Nexusse gibts ja offenbar nicht in so kurzen Abständen. Da kann ich mich in Ruhe zurücklehnen :-)

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!