Verfasst von:

So wird aus einem Motorola Flipout ein Android-Game Boy

Verfasst von: Kamal Nicholas — 14.02.2012

(Bild: flexoduss via xda-developers)

"Wenn Nintendo schon kein Android Phone baut, dann bastle ich mir eben selbst eins, basta!". So etwas in der Art muss sich der Nutzer Namens flexoduss gedacht haben, der auf der Seite der xda-developer sein Vorhaben, aus seinem Motorola Flipout eine Game Boy-Telefon zu machen, vorgestellt hat.

Die einen werden sich fragen: "Äh, warum?" während die anderen vor Ehrfurcht und Freude "Das will ich auch!" schreien. Das Ziel des Projektes ist es, aus dem Motorola Flipout ein voll funktionierendes Android Game Boy-Telefon zu machen, bei dem alle Tasten voll funktionsfähig bleiben, um damit auch Spiele spielen zu können (Game Boy-Emulatoren für Android gibt es ja genug).

Außerdem will flexoduss noch einen zusätzlichen Akku in das Gehäuse packen, um seinem "Moto Boy Game Flip" (wie ich das Teil jetzt einfach mal nenne) zusätzliche Laufzeit zu verpassen.

Bisher scheint flexoduss noch nicht ganz so weit zu sein, da er noch auf der Suche nach der besten Methode ist, ein Mikrofon einzubauen, damit er auch gehört wird, wenn er bei einem Anruf in seinen Game Boy spricht. Danach wir dann die Sache mit den Knöpfen angegangen. Also, ich finde die Idee fantastisch. Zwar wäre mir das Gerät als Telefon zu groß für meine Hosentasche, aber ein Game Boy zum Telefonieren mit Android, mit dem ich spielen kann? Aber gerne doch!

Game Boy Phone

Game Boy Phone

Game Boy Phone

Game Boy Phone

Quelle: xda-developers

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben: