Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

G1, immer noch sinnvoll ???

Hallo,

Akkupower von morgens bis abends ist für Heavy User leider immer noch keine Selbstverständlichkeit.
Stimmst Du zu?
50
50
4083 Teilnehmer

gestern hatte ich diesen Beitrag im G1-Bereich gepostet, aber durch das gute Feedback und auf anraten von Fabian kommt er hier nochmal mit kleinen Erweiterungen.

Viele stellen inzwischen das G1 und seine Zukunft in Frage.
Ich weiß allerdings nicht warum. :|

Ich hatte über viele Jahre diverse Smartphones mit WM5, 6, 6.1 und mir hat immer irgendetwas gefehlt. Wirklich genutzt habe ich sie nur als Handy. Weder Mail, noch Internet habe ich wirklich genutzt, auch lag der freie Speicher selten über 20 MB.
Meist fraßen sich die Programme soweit fest, das nach 14 Tage ein Reset fast ein MUSS war.
Auch mit den OS hatte man sich meist festgelegt, da ein WM5 Smartphone nie ein WM6 Update gesehen hat. Ausnahmen gab es bei WM6 auf WM 6.1 und auch da war es abhängig vom Hersteller (Für's Glofiish wurde das 6.1 bis zum Schluß nicht angeboten).

Mit dem G1 hat sich ALLES geändert.
Ich nutze Mail, GTalk (Chat) und Internet sehr intensiv. Foto und Video mit sofortiger Verteilung sind regelmäßig im Einsatz. Klar ist auch mal ein Spielchen drin.
Das G1 ist meine Mailbox, meine Suchmaschine, mein Einkaufszettel, mein Übersetzer, mein Fotoapparat, mein Camcorder, mein Telefonbuch, mein Handy, mein Taschenrechner, mein Notizblock, mein MP3-Player, mein Modem fürs Netbook, ........
Und es gibt noch viele weitere Anwendungen, wenn man sie braucht.

Der Umstieg von WM viel mir sehr leicht, da Android eine schlüssige Umgebung liefert. Vieles davon hatte ich von WM immer wieder erwartet, ohne das es kam. Da mir 3 Screens dann doch irgendwann etwas eng erschienen, testete ich die Erweiterungen und bin bei "Open Home" hängen geblieben. Dieses hat sich inzwischen ganz massiv entwickelt und ich bin glücklich damit. In Verbindung mit "Better Cut" habe ich mein G1 nach meinen Wünschen eingerichtet, was nicht heißt, das ich nicht regelmäßig Anpassungen vornehme.

Bei den Apps bin ich etwas wählerisch.
Ich habe aktuell etwa 30 Apps/Widgets installiert und mehr benötige ich z.Z. auch nicht. Bei diesen sind dann sogar solche wie der Metalldetektor, oder Bubble, da ich diese ab und zu mal nutze.
Ansonsten nutze ich die Originale für Mail, Internet und Chat. Netcounter für die Trafficüberwachung (hab nur 250M(H), PDA-Net fürs Netbook und Wifi-Scan für unterwegs. Fürs System läuft der App- und ein Filemanager.
Für die kleinen Sachen sind dann die Einkaufsliste, der Notizblock, der Translater, ein Voicememo, ein Taschenrechner, Klicktel, u.s.w. zuständig.
Der Homescreen beinhaltet nur 4 Sachen:
-Pure Calender Widget
-JS Weather Widget
-Quick Dial
-Bluetooth on/off.
Das ist meine erste Wahl und alles andere ist auf den restlichen 4 Screens thematisch verteilt.

Ich nutze das G1 zu 90% beruflich und habe meine Gewohnheiten gerne umgestellt. Wenn man dazu bereit ist, kommt man auch gut klar.
Natürlich ist nicht alles bestens und auch ich hätte gerne noch einige Sachen nutzbar gemacht. Einige davon sind z.B.:
- Terminerinnerung mehr als einmal, solange nicht bestätigt.
- Funktionierender PDF Viewer ohne Notwendigkeit eines Upload.
- Datenbankprogramm für eigene Nutzung.
- Akzeptanz von Outlook-Termin-Weiterleitungen ( z.Z. Nur-Mail-Darstellung).
- Kontakte-Transfer.
- Mailanhänge nicht nur für Bilddateien (exe, zip, pdf, ....).
- .................
Die Kontakte händel ich inzwischen über GMail und auch der Geburtstagskalender funktioniert ja inzwischen durch die Erweiterung der Kontakte mit Geburtsdatum. Durch die gute Mitarbeiterdurchsetzung mit einem G1 ist auch G-Talk sehr gut nutzbar.

Durch meine Beschränkung auf benötigte Apps, habe ich auch für alles ausreichend Speicher zur Verfügung. Durchschnittlich beläuft sich mein freier Speicher auf 40-50MB.
Wenn ich jetzt die Rooterweiterungen sehe und an die Zukunft denke, dann sollte für Google noch Potential für weitere Updates sein. Wenn Dritte jetzt schon mehr Speicher rauszaubern, dann sollte Google das auch können.




































Um Fragen vorzubeugen: Nein, ich habe kein root. ;-)

Zum Schluß : Ich habe mir das G1 wegen der Tastatur gekauft und auch deswegen kommen die aktuellen Nachfolger nicht in Betracht. Alle Vorankündigungen konnten mich bisher auch nicht überzeugen.
Damit bleibt mir mit dem heutigen Datum nur ein Fazit : Ja, G1 ist noch sinnvoll.

Gruß Winne

PS: Es gibt noch diverse Anmerkungen, aber es ist einfach schon zu spät. Deshalb nur noch eine Anmerkung: Hab das G1 knapp 0,5 Jahre und bin begeistert wie am ersten Tag.

PS2: Dies vor allem für Ex-WM-User die Rückkehrgedanken hegen. :lol:

PS3: Ich habe in all der Zeit mein G1 vielleicht 5x neu gestartet ( außer Updates) und dazu wurde ich nicht einmal gezwungen. :grin:










PS4: Ich habe zu meinem schwarzen G1 jetzt auch noch ein weißes G1 gekauft. Das macht man nur, wenn man zufrieden ist. :P

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • hii dein beitrag is spitze geschrieben und mir gefällt mein G1 auch immer noch wie am ersten Tag einfach klasse*g*
    eine frage zur nutzung als modem?? wie geht das bitte? kann man dann übers G1 ins internet?

    MfG Michael



      • Echt Super geschrieben, war interessant deine Meinung über das G1 zu lesen.
        Ich habe meines erst 14 Tage und muss gestehen das ich seit dem auch viel Mail & Internet nutze was ich vorher kaum gemacht habe. Tracke meine Touren die ich mit dem Montainbike fahre usw.
        Kamera und Video sind allerdings, meine Meinung, Schrott.
        Da lobe ich mein LG KU990 das Videos mit 125b/s aufnimmt, divx wiedergeben kann, bei der Kamera mehrfach Zoom uvm bietet.
        Was die Zukunft des G1 betrifft :-(
        Ich habe ich Heute gelesen das ein Android Entwickler gesagt hat das es wohl für das G1 keine größeren Android Updates mehr geben wird (V1.6 oder die neuste V2.0)
        Grund: Der Speicher des G1 sei für diese Updates zu klein.
        Findet sich da keine Lösung werden wir G1 Nutzer wohl nur noch kleinere und Sicherheitsupdates für V1.5 (Cubkake) erhalten während andere Android Phones von neuen Android Versionen Profitieren werden. So soll V2.0 nun wohl doch die Multi Touch Funktion wie das IPhone beinhalten!
        Wer sich also VOR der Entscheidung für ein G1 viel im Internet erkundigt und nach liest wird bei dem oben erwähnten Problem wohl keine Lust haben das G1 als Android Smarphone zu kaufen sondern lieber ein anderes Model mit Android!


      •   12

        Hallo Hartmut und natürlich auch alle anderen,

        da der Blog langsam abtaucht und ich auch nicht jedesmal hier gucke, sollten weitere Anmerkungen im G1-Teil des Forums getätigt werden. Dort gibt es diesen Beitrag in der Urform.

        Gruß Winne


  • Hm. Dem kann ich leider - aus meiner Situation heraus - fast überhaupt nicht zustimmen.

    Richtig ist: das G1 hat auch mein mobiles Internetverhalten total verändert. Mail, surfen - nie zuvor habe ich das so regelmäßig von unterwegs gemacht.

    Aber trotzdem ist das G1 für mich nur ein Notnagel, und ich hoffe, dass irgendwann was brauchbareres kommt. Wirklich Spaß macht es mir noch nicht, es zu benutzen.

    - Trotz einer überschaubaren Anzahl von Applikationen, vielleicht 10, von denen ich vielleicht 3 regelmäßig nutze, habe ich kaum über 30 MB freien Speicher.

    - Wenn ich das Telefon nicht mindestens einmal täglich neu boote, wird es wirklich richtig schnarchlangsam

    - auch bei regelmäßigem Neustart ist es noch sehr langsam. Nie zuvor hatte ich ein Mobiltelefon, wo man auf Grundfunktionen (Kontakte nachschlagen, Verbindung aufbauen) sekundenlang warten musste.

    - all dies ist aber noch gar nichts im Vergleich zu diesem super-duper-langsamen Browser

    - PDA-Grundfunktionen sind eine Katastrophe (vernünftige Bearbeitung von Wiederholungsterminen nur vom PC aus, Kalenderanzeige im Vergleich zu den guten alten Palms eine Zumutung, Eingabe von Datum und Uhrzeit im Vergleich zu Palm eine Witznummer, Notizzettel und ToDo-Liste fehlen ganz)

    - habe auch noch keinen vernünftigen Ersatz der Grundanwendungen im Market gefunden (einfacher Notizzettel, der mit dem PC synchronisierbar wäre, und einfache ToDo-Liste, die sich als Einkaufsliste eignet) - habe wirklich schon viele ausprobiert. Musste mir eine notdürftige Einkaufsliste selber stricken, um meinen PDA überhaupt einmotten zu können

    - Kartenfunktion ist lächerlich (kann meine Kontakte nicht auf der Karte einblenden [nur umgekehrt, für einzelne Kontakte die Karte aufrufen], über Navigation reden wir mal nicht)

    - Fotoapparat? Ernsthaft? Ich habe noch nie an Fotoapparate in Mobiltelefonen geglaubt, aber das Ding im G1 gibt mir wirklich den Rest.

    Und noch eine gewaltige Einschränkung, die sich aus meinem privaten und beruflichen Umfeld ergibt: Obwohl in der IT-Branche tätig und einen aus vielen IT-Leuten bestehenden Bekanntenkreis, habe ich KEINE EINZIGE Person in meinem engeren Umfeld, die ebenfalls ein Android-Telefon besitzt. Schmerzliche Erfahrung vom vergangenen Wochenende - wollten uns "irgendwo" in einem Park treffen. Hätte nur ein zweiter Latitude gehabt, wär's einfacher gewesen :-)

    Ums klarzustellen: für mich gibt es keinen Weg zurück mehr. Ich werde ganz sicher bei dieser mobilen Kiste dabeibleiben. Und ziemlich wahrscheinlich auch noch eine ganze Weile bei Android. Aber eine gute Alternative zum G1 würde mir schon gefallen ...


    Viele Grüße,

    Marcus.


  • Wenn du einen vernünftigen PDF-Viewer suchst, schau dir RepliGo an. Der hat alles was das Herz begehrt.


  • Der Artikel ist sehr informativ und spricht mir aus der Seele.
    Ich hatte über die Jahre auch diverse Geräte im beruflichen Einsatz und bisher war für mich immer das klare Ko Kriterium eine Tastatur. Die hatte bei mir bisher nur der PSION MX5 und jetzt das G1. Damit nutze ich das G1 auch wesentlich intensiver als alle WM PDA`s. Insofern müssen sich auch alle kommenden Geräte (ob WM oder Android oder am schlimmsten proprietäre Lösungen) erst beweisen.
    Dem Argument von Winne, das es bei WM auch keine updates gab, kann ich nur leidvoll zustimmen. Bei mir ist nach ca. 6 Jahren Nutzung von Windows Mobile gegen 3 Stunden Testen von Android klar die Entscheidung für Android gefallen. Dieses offene System hat Zukunft und stehr erst am Anfang.
    Es scheint auch so zu sein, dass sich Anwendungen und Programme ziemlich unabhängig von der Hardware nutzen lassen. Ich habe unter WM viele Tage dait verbracht Portsplitter und ähnliches zum Laufen zu überreden. Und am schönsten fand ich immer: wenn der Akku richtig leer war (ging sehr schnell) , hatte WM alle persönlichen Einstellungen vergessen;-)
    Bisher bin ich mit dem G1 sehr zufrieden und nutze es Tag und Nacht (während mein HTC Artemis mit WM6.1 im Schrank liegt).
    Fazit: Das G1 würde ich mir jerderzeit wieder kaufen.
    Niemand muss sich für den Kauf grämen oder es erschießen;-)

    Gruß

    Peter
    B


  • Cool geschrieben, drückt einem ja fast die Tränen in die Augen^^


    • Hallo,
      klasse Blogeintrag. Kann in allen Punkten nur zustimmend den Daumen heben.
      Habe mir zwar das Hero inzwischen gekauft und wollte das G1 bei Ebay verkaufen, aber vielleicht behalte ich es sogar.
      Gruß
      Friedrich


    • "Auch mit den OS hatte man sich meist festgelegt, da ein WM5 Smartphone nie ein WM6 Update gesehen hat. "

      Hab ich mir das WM6 Update für mein Herald nur eingebildet?

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!