Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 23 Kommentare

Es kommt Licht ins Android-Versions-Chaos

Das Chaos um die Android Versionen 2.4 und 3.0 nehmen aber auch wirklich kein Ende. Langsam und unscheinbar kommt nun jedoch ein wenig Licht ins Dunkel. So behaupten es zumindest einige Server-Logs.


Honeycomb: 3.0 oder 2.4? | Bild: androidandme.com

Pocketnow.com hat nach Sichten einiger Server-Logs bemerkt, dass sehr erwünschter Besuch auf ihrer Seite war. Ein einziges Gerät mit der Android Versionsnummer 2.4 wurde in den unendlichen Weiten der Logs gesichtet. Das wäre bisher auch nicht das einzige Mal, dass jemand sagt, Honeycomb wäre Android 2.4, und nicht wie anfangs vermutet 3.0. 


Da ist es! Ein Android 2.4 Gerät taucht in den Server-Logs auf | Bild: pocketnow.com

Eine hunderprozentige Sicherheit kann man hier jedoch nicht haben. Einige größere Seiten berichteten zunächst auch über vereinzelte Besuche von Geräten mit Android 3.0. Jedoch übertreffen die 2.4er Visits die 3.0er Visits um ein Vielfaches. Das scheint natürlich zunächst verwirrend. Allein unter logischen Aspekten wäre es sinnvoller, die Android-Tablet-Version würde die 3.0er Versionsnummer erhalten. Alle zukünftigen Updates für Android Phones weiterhin Versionsnummern, die auf dem 2er Stamm aufbauen. So wirklich wissen werden wir es erst, wenn Motorola das XOOM Tablet auf der CES 2011 in Las Vegas vorstellt oder doch bald eine Android Version mit 2.4 für Smartphones und 3.0 für Tablets parallel auf das breite Publikum losgelassen werden. 

Quelle: pocketnow

23 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • tja, viele Infos...
    ... interessant, aber müßiger und leider eigentlich total egal!

    Es ist nicht wichtig, ob das Ding nun 2.x oder 3.x heißen wird.

    Hauptsache das Produkt ist weiterhin gut ;-)

  • @Stefanie Müller
    so wie Martin sagt, oder kurz:
    3.0 = großes Update
    2.4 = kleines Update

    Was ist daran egal? Also ich will das große.

  • Ist doch klar, an 2.3 gabs hohe Erwartungen und was dann tatsächlich kam war mehr oder weniger enttäuschend. Da hofft man dann halt sofort auf die nächste Version.

  •   10

    Da ist 2.3 offiziel noch nicht einmal auf mehr als 2 Geräten da wird schon über Honeycomb geredet ;/

  • @stefanie müller: Du hast es nicht geschnallt: Die Nächte revolutionäre Funktion - die ein 3.0 rechtfertigt - wird die Unterstützung von Tablets sein.

    Wenn Honeycomb nicht 3.0 ist dann ist das eine Indikation das Tablet unterstützen nicht fertig ist.

    d.H. Das update ist *nicht* gut, der Inhalt *nicht* vorhanden (hi Mark), die Funktionen *nicht* da (hi Andreas) und dann kommt Tablet Unterstützung erst mit IceCream.

    Und das ist alles andere als Scheiß egal.

  • Hä ist doch scheiß egal welche versions nummer, nützt euch dich eh nichts!

    Hauptsachte dieses update ist gut , was für eine versiobsnummer das hat? Interessiert kein ... Ou man dafür extra einen Blog schreiben...

    Kann sich doch jeder denken dass honeycomb 2.4 ist wenn gungerbread 2.3 ist ... Sls ib dir sofort zu 3.0 wechseln...soviele änderungen und neuerungen im OS sind nicht vorzufinden das es so eine hohe versionsnummer erhalten kann...kann sich doch jeder denken....

  • So so, das ist ne News wert ?

  • Ich sehe das Licht immer noch nicht.

  • “May 10-11, 2011” — fast noch ein halbes Jahr. Und ich hatte mir fest vorgenommen mit dem Tablett Kauf bis 3.0 zu warten :-( .

  • Honeycomb wird 2.4.
    Die 3.0 will man sich für eine besondere Überraschung zur Google IO aufsparen.
    Damit liegt man taktisch auch klug vor Apples neuer Version.

  • @Andreas B., Mark Ozon:

    Für Programmierers haben Versionsnummer durchaus Bedeutung. Eine Änderung vor dem Dezimalpunkt bedeuten: “Neue revolutionäre und ggf inkompatible Verbesserungen”. Hinter dem Dezimalpunkt bedeutet: “Nur evolutionäre Verbesserungen”.

    Und gerade bei Betriebssystemen wo “inkompatibel” von großer Bedeutung ist wird diese Unterscheidung i.d.R. auch eingehalten.

    Das mach zum Beispiel die Diskrepanz zwischen Marketing-Version und der Technischen-Version bei OS/2 und Solaris so interessant: Während das Marketing neue tolle Versionen angepriesen hat waren die Programmierer eher der Meinung das nichts wirklich revolutionäres neues dabei war. Wo das hingeführt hat wissen wir ja.

    In so fern ist es schon interessant zu sehen welche Versionsnummer die Programmierer für Android vergeben.

    Als Gingerbread noch als revolutionäre angepriesen wurde war es noch 3.0. Als klar wurde das es doch nur evolutionär wird wurde auf 2.3 zurückgestuft.

    Und wenn Honeycomb auch nur 2.4 wird bedeutet ggf. das das die revolutionären Funktionen nicht rechtzeitig fertig geworden sind.

  • Es gibt Leute die haben nix besseres zu tun als sich um Android-Versionsnummern den Kopf zu zerbrechen :P Sorry kleiner Scherz... Aber jetzt mal ehrlich, who cares?! Es ist nocht die Nr. die zählt, sondern der Inhalt!

  • Jup ich weiß auch nicht was die Aufregung um die Nummern soll. Ob das nun 2.4 heißt, 3.0 oder 08/15, die Funktionen sind wichtig und nicht die Versionsnummer.

  • Ist euch eigentlich aufgefallen das viele Betriebssystem nie eine Version 3.0 haben.

    OS/2 Warp 4 war eigentlich nur 2.4 - Version 3.0 sollte einen Hypervisor haben und mehrere Kernel laden können.

    Solaris 10 ist ebenfalls nur SunOS 2.10

    Linux bring seit über 14 Jahren 2.x und seit 6 Jahren 2.6 heraus.

    Mir fällt momentan nur Dos/Windows und Mac OS als Beispiele ein die es je geschaft haben eine Version 3.0 herauszubringen. Das sind dann auch zufälligerweise die beiden Betriebssysteme die auf dem Desktop Erfolg hatten.

    Ja, Ja, ich weiß nächstes Jahr ist das “Linux Year of the Desktop”.

    Oder vielleicht ist es gar kein Zufall und das “Linux Year of the Desktop” ist das Jahr in dem der Linux Kernel 3.0 herauskommt. ;-)

  • Sorry, aber unter Android Versions Chaos verstehe ich etwas ganz anderes.
    Es sind immer noch Geräte mit 1.6 unterwegs, während Honeycomb an den Start geht. Dazu gibts die verschiedenen Auflösungen. Ob eine App läuft, weiss man meist erst nach einem eigenen Test.
    Ob Honeycomb 2.4 oder 3.0 trägt, macht für mich kaum einen Unerschied.

  • Glaubt hier wirklich jemand ernsthaft dass Android für Tablets und Phones unterschiedliche Versionsnummern bekommen könnten?

    Wieso sollte man so eine Aufteilung überhaupt vollziehen? Wenn Android 2.4 für Smartphones kommt und Android 3.0 für Tablets, was macht man dann bei zukünftigen Android-Releases für Smartphones? Ewig bei 2.x bleiben?

    Nein, ich denke hier wird es eine Version geben, wo Smartphone und Tablet als unterschiedliche UI friedlich nebeneinander existieren (ähnlich iOS). Da wird eine Android-Version kommen, die Tablets unterstützt (als Tablet-UI bringt) und für Smartphones halt kaum oder keine Neuerungen bringt.

    Wobei HW-beschleunigtes UI und Dual-Core-Unterstützung sollen bei Honeycomb kommen, diese Punkte würden ja auch für Smartphones Sinn machen.

  • @Mirko, hoffentlich ist es so. Ich habe so ein bisschen meine Bedenken.. Googles 0.1er Schritte sind ja eigentlich auch Inhaltlich wirklich immer nur 0.1er Schritte.

    Obwohl ich ja eigentlich gar nichts großes verändert haben möchte. Wenn es nach mir geht wär 2.3 (von mir aus auch 2.2) mit einer GPU-Beschleunigung das perfekte OS.. ist das wirklich soooo viel verlangt? Ein flüssiges UI? Klar ist es nich wie beim iPhone, wo es nur eine Hardware gibt, oder bei WP7, wo die Hardware ganz strikt vorgegeben ist.. aber reden wir hier nicht von Google (nagut, korrekterweise von der OHA)? Das sind doch nicht 3 Scriptkiddies die nach der Schule was zusammencoden...

  • Also ich hab mir heute nacht Gingerbread auf mein Desire geflashed und es ist nur noch geil.
    Ich hoffe, dass es mit den nächsten Versionen ähnlich gut vorran gehen wird.

  • Egal wäre es so oder so...
    Aber von der Logik her erwartet man dass Honeycomb welches eine klare Weiterentwicklung für Tablets sein soll, und damit tiefgreifendere Änderungen haben wird den Versionssprung auf 3.0 einläuten wird.

    Gingerbread wurde ja auch schon als 3.0 gehandelt,
    dass es nun 2.3 ist, interessiert im nachhinein sicher auch niemanden.

    Obwohl, ich finde es schon gut das Google bei Android nicht so zählt wie bei Chrome, sonst hätten wir jetzt ja schon Android 8.0. :p

  • Ist doch eigentlich auch völlig egal, welche Nummer das Ding bekommt. Wichtig ist, was sich alles ändert. Bei Windows Mobile waren die Änderungen von 2003 auf 2003 SE auch auffälliger als die von WM 2003 SE bis WM 6.1...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!