Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 40 Kommentare

Eric Schmidt auf der MWC 2011 - Android's Wachstum, Nokia und Android Ice-Cream

 

Ist Dir ein Fingerprintsensor wichtig oder egal?

Wähle Fingerprintsensor oder egal.

VS
  • 32293
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprintsensor
  • 27605
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    egal

(Bild: greatereader.com)

Ich erinnere mich noch gut daran, als ich mein erstes Android-Gerät bekommen habe: Ein G1 mit Android 1.1. Kaum Apps, kein Multitouch, keine Videofunktion. Doch bereits zu dieser frühen Stunde von Android war mir klar: Android hat Potential.
Ein paar Jahre später ist klar, dass Android eins der führenden Mobile-OSs ist. Dies bestätigen auch die Zahlen, die Eric Schmidt auf der MWC in Barcelona heute bekannt gab.

Pro Tag werden mittlerweile circa 350.000 Android-Geräte aktiviert. Eine beeindrucke Zahl, die noch viel beeindruckender wirkt, wenn man bedenkt, dass auf einen Monat hochgerechnet circa 10,5 Millionen aktivierte Geräte sind.

Aber auch der Android-Market wächst. Mittlerweile sind über 150.000 Apps und Spiele im Market zu finden. Vor ungefähr 9 Monaten lag die offizielle Angabe noch bei ungefähr 50.000 Apps. So hat sich die Anzahl an Apps verdreifacht! 
Schätzungen von inoffiziellen Seiten wie z.B. Androlib lagen in letzter Zeit zwar schon bei 200.000 Apps, allerdings sind 150.000 Apps meiner Meinung nach auch schon eine ganze Menge.
Außerdem muss man bedenken, dass viele Entwickler erst jetzt auf den Android.Zug draufspringen, vor allem Spielehersteller! Ich denke da wird uns noch einiges erwarten..

Außerdem bestätigte Eric Schmidt, dass Google versucht hat, Nokia von Android zu überzeugen. Google wäre sehr erfreut Nokia mit an Bord zu haben, immerhin ist Nokia bisher der führende Hersteller von Handys.
Der Hauptgrund für die Ablehnung Nokia's von Android sei der neue Chef Elop. Dieser hat vorher bei Microsoft gearbeitet.
So kursieren im Internet auch einige Verschwörungstheorien bezüglich eines Plans von Microsoft, Nokia für sich zu gewinnen und Windows Phone 7 damit zu pushen. Ich finde, dass da einiges dran sein könnte..

Zu guter Letzt hat Herr Schmidt eine Android-Version angekündigt die mit "I" beginnt - laut Gerüchten "Ice-Cream". Diese Version wird laut Schmidt Honeycomb und Gingerbread vereinen und für Smartphones tauglich machen.
Dies ist auch eine weitere Bestätigung dafür, dass Honeycomb offiziell wohl keinen Weg auf Smartphones finden wird.
Schmidt teilte außerdem mit, dass der 6-Monats-Zyklus für Android-Updates erreicht sei. Von nun an werden die Updates regelmäßig erscheinen. Schmidt erhofft sich außerdem schnellere Updates von Android-Smartphones.

40 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • > Jede Änderung im Systemordner oder der Registry muss bestätigt werden.
    Ja aber genau das ist doch Sinn an der UAC. Ändern an diesen Systemteilen kann die Sicherheit gefährden, was denkst du, wo sich Malware einnistet... Und woher soll das System wissen, dass du es bist und nicht Malware, die da "rumbauen" will!?

    > Jedes Mal, wenn ich im Firmennetz Daten hole[..]
    Was heißt das genau? Samba? Ggf falsche Zoneneinstellungen etc! Solche Probleme habe ich hier nicht.

  • Jedes Mal, wenn ich im Firmennetz Daten hole, weisst mich Windows darauf hin, dass dies gefährlich sein könnte. Jede Änderung im Systemordner oder der Registry muss bestätigt werden. Jeweils etwa drei Mal. Ich find das schon etwas übertrieben.
    Genau genommen sind das keine Links, ich werd die Artikel heute Abend am PC lesen.

    Das scheint diesmal tatsächlich etwas ernstes zu sein. Immerhin scheint es mit Möglichkeiten zu geben, sich vor der Lücke zu schützen. Trotzdem sollten Google und vor allem die Hersteller da reagieren.

  • Wo wird man beim normalen Arbeiten mit Sicherheitsmeldungen überschwemmt? Wenn man mal ein Programm installiert oder eine wichtige Systemeinstellung ändert, ja - aber sonst überhaupt gar nicht. Heut morgen kam die letzte UAC Abfrage vom Flash-Update, an die von davor könnt ich mich nicht mal erinnern! Und meine UAC steht wie bei Vista auf Max.

    Bei den Sicherheitsproblemen bei Android gehts hier nicht um Apps, sondern um Lücken in bestehenden Systemkomponenten, die nicht gepatcht werden und z.B. durch das einache Surfen auf eine Website im Hintergrund dein System kompromittieren. Einfach mal den Link von oben lesen, hier nochmal:

    http://www.heise.de/security/meldung/Android-Luecke-ermoeglicht-Datenklau-1140932.html

    Als Ergänzung auch nett:
    --
    http://www.heise.de/security/meldung/Android-Luecken-ermoeglichen-heimliche-Installation-von-Apps-1134661.html

    http://www.heise.de/security/meldung/Datenklau-Luecke-in-Android-2-3-nicht-gestopft-1180143.html

  • Open-Source wird immer einfacher angreiffbar sein.
    Das Konzept von Android geht sogar viel weiter als bei einem Desktop-PC. Immerhin lässt sich einschätzen, wie potentiell gefährlich eine App sein kann.
    Windows mag in der Theorie sicher sein. Problematisch ist, dass viele Programme in der Vergangenheit nicht korrekt ohne Adminrechte funktionierten. Dies ist nur ein Beispiel, welches zu Sicherheitsproblemen führt. Bei Windows 7 wird der Benutzer wieder mit Sicherheitswarnungen überschwemmt, Statt nur einzelne Warnungen bei kritischen Aktionen auszugeben.

  • @HeikoM: Wieder nur Blödgelaber. Klar ist Windows Ziel Nr 1 für das, was hier "Viren" genannt wird. Aber auch nur, weils eben so verbreitet ist. Wenn man mal die Sicherheitsmechanismen von Win7 mit anderen Desktop-Systemen vergleicht, sind die MS-Jungs meilenweit vorn! In der letzten ct gabs da mal einen kleinen Anriss, der für Laien vielleicht interessant sein mag.
    http://www.heise.de/ct/inhalt/2011/04/158/

    Sicherheitsprobleme sind nicht zu unterschätzen und da ist man mit Android mE aktuell ganz schön am Ars.. Ratzefatze wirds da Malware-Wellen geben und keine Patches - du merkst ja nicht mal, ob du da was drauf hast oder nicht! Die klauen dir deine Daten, Logins, fangen SMS ab etc, ohne dass man überhaupt nur einen blassen hat - fangen diese Wellen an und gibts keine Patches (Rooten mal außen vor, das kann kein Dau!), kann man sein 500 EUR Telefon schön in den Müll schmeißen...

    Einfaches Szenario, z.B. m-tan! (gibts schon! http://computer.t-online.de/zitmo-zeus-mutant-infiziert-smartphone-und-klaut-mtan-/id_43001418/index)

    Die alte Dialer-Problematik kann auch wieder neu aufleben, wenn jemand das noch aus Modem Zeiten kennt...

  • Das Argument mit den Sicherheitslücken ist ja wohl nicht wirklich eins, denn gerade die Produkte von M$ sind doch die Virenverbreiter Nummer 1. Win Phone 7 wird nur eine Untergeordnete Rolle spielen im Smartphone Bereich da ändert auch Nokia nix dran deren Marketing seit Jahren total versagt.

  • @mike
    bei den Sicherheits-Update bin ich deiner Meinung. Ich denke, Google ist da schon auf dem richtigen Weg und macht Android besser updatefähig (siehe Updatepolitik vom GoogleMarket, GoogleMaps und und und) ...

  • Windows Phone 7 besitzer bekommen Updates direkt von Microsoft, alle gleichzeitig, was haben XDA, VPA, MDA damit zu tun? :| Ich bin auf selbes Gerät durch Android 2.1, 2.2 und jetzt 2.3 gegangen, wer sagt dass die Unterschiede nur kleine Updates sind, hat keine Ahnung, tut mir Leid. Die 3D Leistung verbessert sich DEUTLICH, auch die Akkuleistung ist besser. Abgesehen davon werden wichtige Sicherheitsupdates mitgebracht, siehe 2.3 und die Java-Sicherheitslücke. Android ist hier definitiv verbesserungsbedürftig. Warte mal ab bis Malware sich richtig auf die Handys verbreitet, da wird man die Rolle der OTA Schnellupdates sehen, da sehe ich eine schwarze unsichere Zukunft für Android wenn sich etwas nicht ändert. Da hat Microsoft die Sachen definitiv besser gemacht.

  • @sebastianH: mE patch bei WP7 nicht der Gerätehersteller, sondern der Systemhersteller, sprich Microsoft. D.h. dort erhalten ALLE Geräte ihre Updates direkt, daher gibts ja auch keine hersteller-spezifischen Anpassungen am System!

    Achso und mir gehts bei den Patches vor allem um Sicherheitsthemen! Wenn man da an das Leck im Browser denkt...
    http://www.heise.de/security/meldung/Android-Luecke-ermoeglicht-Datenklau-1140932.html

    Sorry, aber da ist bei mir der Spaß zu Ende, wenn ein Hersteller sowas ignoriert und seine Kunden allein auf hoher See zurück läßt!

  • Ihr solltet Nokia nicht abschreiben. Schon vergessen wer deren neuer Partner ist?

    Microsoft ist nun nicht gerade eine kleine Firma ohne Wettbewerbserfahrung und Nokia ist immer noch der Produzent mit dem größten Absatz an Endgeräten.

    Ich gehe davon aus das Windows Phone 7 seinen Stück vom Kuchen abbekommen wird. Android hat auch mal sehr sehr sehr klein angefangen. Als ich den Beitrag da oben gelesen habe musste ich auch erstmal wieder überlegen wie schlecht Android 1.1 doch eigentlich war. Mal ehrlich... es konnte doch kaum was. Dennoch ist daraus ein geniales OS geworden das ich nicht mehr eintauschen würde. Microsoft wird sich nicht Kampflos ergeben und Windows Phone 7 bzw. dann wahrscheinlich eher 7.5 mit guten Funktionen aufwerten. Nokia wird dazu die passende Hardware abliefern und gut ist.

  • stimme Dir voll und ganz zu
    Sebastian

  • Was macht ein 1Jahr altes Android schlechter als ein aktuelles? Es sind oft nur visuelle und kleine Bedienverbesserungen, die mit einem Update kommen. Ok, Security-Updates sind schon wichtig, aber der Rest der Updates kann warten bis ein neues Handy ansteht. Ich habe lieber ein flüssiges Betriebssystem als ein sehr aktuelles.

  • Wird Zeit das google den Herstellern mal auf die Füße tritt, kann doch nicht war sein das zu jedem neuen Android ein neues Phone auf den Markt geworfen wird und die "alten" Geräte vielleicht noch ein Update bekommen und dann is Ende. Jetzt kommt bestimmt gleich einer der sagt " warum regt ihr euch auf, früher gab´s auch keine Updates", is ja an sich richtig. Aber jetzt gibt´s regelmässig welche und die möchte ich auch haben ohne root usw.! Immerhin hab ich ja auch gut für mein Phone gezahlt, das kann ich nicht alle 6 Monate machen!

  • Die Update-Politik einiger Hersteller von WMP7 wird genauso laufen, wie für Andorid-Devices, wenn ich mal so auf den XDA,VPA,XDAII und und schaue ... der Einzige, der fleißig Updates nachschiebt, ist Apple. Aber Updates sind auch nicht immer vom Vorteil, siehe iOS4 auf dem 3G.

  • Ja die Update-Politik ist wirklich schlecht, weil es einfach unglaublich ist, wie lange sich die Gerätehersteller Zeit lassen und vermutlich werden sie warten bis April (Veröffentlichung 2.4) und weitere Monate bis es an das Gerät angepasst wurde, wenn überhaupt angepasst wird. Sehr enttäuschend, wie die mit Kunden umgehen, welche f. ein Gerät wirklich viel Geld ausgeben. Dieser Stil sollte dringend verbessert werden. Vor allem klare Fakten und nicht nur oberflächliches Gelaber!

  • Ich finde dass es bei Samsung teilweise nur schrott bei den Apps gibt!!

  • @Andre: Danke für den hinweis...
    http://finance.yahoo.com/q/bc?s=NOK&t=3m
    sieht nicht gerade prickelnd aus...

  • naja, dass die aktionäre nicht unbedingt begeistert von der kooperation sind, konnte man jawohl die letzten tage am aktienkurs ablesen. -20% abgesackt

  • @Cem: Naja liest sich etwas anders...
    http://www.golem.de/1102/81453.html

    Zitat:
    [..]Eine Gruppe, die sich selbst als junge Kleinaktionäre Nokias bezeichnet[..]
    das sind ja kaum "DIE nokia aktionäre"...

    m.E. unsinniger Aktionismus, mehr nicht...

  • die nokia aktionäre wollen die pläne des neuen ceo stürzen und ihn gleich mit! das beste was man angesichts der schlechten politik tun kann! das wird noch spannend

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!