Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 3 mal geteilt 24 Kommentare

Einer für alle, alle für einen – iEmu will iOS-Apps auf andere Systeme bringen

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10406
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4869
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

(Bildquelle: Kickstarter.com)

Lust auf iOS-Apps auf einem Android Gerät? Warum nicht gleich auch noch auf Windows- und Linux-Geräten? Das zumindest ist die Ambition des Projektes iEmu, das auf den ersten Blick schon fast ein wenig zu über-ambitioniert klingt, um wahr zu werden. Aber man muss sich ja große Ziele setzen, um Großes zu erreichen.

Hinter iEmu steckt das neue Projekt der ersten Generation von Hackern, die bereits das iPhone in Angriff genommen haben. Projektleiter Chris Wade, der nicht ganz unbeteiligt bei einem der ersten Jailbreaks des iPhones war, hofft, dass auf Basis des Open-Source QEMU-Emulators der Samsung Chipsatz S5L8930 (A4) voll emuliert werden kann. Dieser Samsung-Chipsatz befindet sich nämlich sowohl im iPhone 4 als auch im ersten iPad (richtig gelesen).

Während das Emulieren, sagen wir mal, von Super Nintendo-Spielen für den PC für Entwickler doch recht einfach ist, stellt sich diese Aufgabe für iOS für andere Systeme als äußerst umfangreich dar. Zwar haben die Leute von iEmu laut deren eigenen Aussagen den CPU bereits emuliert, nun müssen aber zusätzlich noch die Unterstützung für GPU, USB-Controller, Multitouch-Controller, Speicher, Audio-System und allen sekundären Komponenten wie Bleutooth-Chip, GPS, Kompass und und und emuliert werden. Aber das war es dann natürlich noch nicht, denn sobald die Hardware bearbeitet wurde, muss herausgefunden werden, wie man das Ganze dann auch noch zum Booten bringt.

Das klingt alles nicht nur nach viel Arbeit, es klingt nach einem kaum zu stemmenden Mammutprojekt. Apple hat zwar bereits seinen eigenen iOS Emulator, dieser ist allerdings nur für Mac gedacht. Außerdem ist diese Lösung keine wirklich Emulation, sondern eine Simulation. Für einen normalen Menschen ist der Unterschied eine Lappalie, aber für einen Entwickler sind das zwei komplett verschiedene Welten.

Und warum das Ganze? Ziel ist, dass die meisten iPhone und iPad-Apps irgendwann auch auf anderen Systemen, namentlich Android oder Windows laufen können. Des Weiteren würde diese Fähigkeit Entwicklern die Möglichkeit in die Hand geben, iOS-Malware genau zu untersuchen, ohne dabei ihr Gerät womöglich zu zerstören.

Wer das Projekt für eine gute Idee hält, kann sich gerne monetär beteiligen, denn Chris Wade versucht derzeit, 20.000 Dollar zu sammeln, die seine Lebenserhaltungskosten für drei Monate sowie Kosten für Hosting und die Produktion von Kickstarter-Belohnungen zu produzieren und zu versenden. Mehr Info zu dem Projekt gibt es auf iemu.org. Wie gesagt, es handelt sich hier um ein wahres Monstrum von einem Projekt, das fast zu gut (und kompliziert) klingt, um wahr zu werden. Außerdem ist natürlich dann noch die Frage, was die Rechtsabteilung von Apple davon halten würde, wenn Chris Wade sein Ziel erreicht. Bitte seht aber davon ab, hier wieder eine Diskussion über Patentstreitereien loszutreten.

Quelle: TechCrunch

24 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Bin grade im Zuge meiner Recherchen hierauf gestoßen und hoffe, dass es sowas irgendwann mal geben wird.

    Meine Recherchen wurden ausgelöst, weil ich mal WIEDER auf eine iOS-App stieß, die es natürlich nicht für Android gibt.
    Bei aller Liebe zum grünen Männchen, das nervt mich, denn in einigen wenigen Fällen gibt es eben KEINE Alternative oder aber, man möchte gar keine Alternative, sondern eben die originale App. Wie hier:
    http://itunes.apple.com/de/app/aries-sheep-art-by-vladimir/id487425437?mt=8

    So ein BlueStack-Dingens, das iOS emuliert wäre super, nur ist das eben unheimlich schwer, weil iOS closed source ist.

  • Ich glaube dass er es schaffen wird.

    http://www.iemu.org/index.php/IEmu_Development_Status

    wenn man hier mal schaut laufen einige der elementaren Teile schon.

    Hut ab und weiter so

  • Sicherlich eine ganz gute, wenn nicht gar grandiose Idee, aber es wäre doch viel besser die hier bereits angesprochene plattformunabhängie Programmierung von Apps weiter zu unterstützen. Oder die Entwickler von Emulatoren bieten vielleicht besser ihre Hilfe an, um Apps jeweils für Android, iOS oder WinPh. etc. anzupassen.

  •   10

    PvZ gibt es für android :D

  • @Basti
    gibt es doch schon im Android Market zum Download und ich glaub für Adobe Photoshop sogar notwendig leider gibt es kaum Entwickler die dafür Programmieren z.m. ist das Photoshop das einzige Programm das auf Adobe Air zugreift!

  •   9

    Sprich: Wenn Apple die CPU im eiFon wechselt, kann der iEmo alles neu machen? Na ob das was wird...

  • Erinnert mich ein wenig an Adode AIR, was ist denn damit nun geworden? Da wurde ja auch viel versprochen.

  • Wenn das klappt, setzt apple doch nen Auftragskiller an die Entwickler aus..

  •   9

    @Mr.: Plants vs. Zombies gibts doch für Android oder vertue ich mich da?

  • @claudius
    möglich wäre es android apps auf ios zum laufen zubekommen jedoch heißt das nicht das es umgekehrt Funktioniert

  • Die Idee ist grandios und würde im Idealfall einen weiteren Ansatzpunkt darstellen, die geschlssenen Systeme und Softwarepools der alten Marktgiganten Apple & Co. zu durchbrechen. Solche Wege sind steinig wegen der enormen technischen Hürden und weil ein Platzhirsch wie Apple alles daran setzen wird, seine Vormachtstellung zu erhalten. Nota bene: Mit ca. 30% Marktanteil schafft Apple mehr als 70% der im Gesamtmarkt generierten Umsätze, wenn man den Medienberichten trauen darf. Die geschlossenen Marktsegmente aufzubrechen muss unser aller Anliegen sein, doch schon beim WINE-Projekt (für Linux) sehen wir,wie schwer soetwas ist.

  • Mr. 30.08.2011 Link zum Kommentar

    es gibt nur eine app für iOS die ich gerne für Android hätte: Plants vs. Zombies...

  •   34

    Das macht Inovationen aus, es wird geschaut und getüfftelt, die Ergebnisse ausgewertet und die Erfahrungen fließen dann wieder in andere Projekte ein. Ich finde gut was er vor hat und 20K für drei Monate ist nicht viel, hab ihr ne Ahnung was eine Woche Junkfood überhaupt kostet? ^^

  • Ich denke, dass es schon möglich wäre, iOS zu Emulieren, denn, soweit ich weiß, laufen Android Apps ja auch über einen Emulator. Allerdings fände ich es schade, wenn dann die Entwickler nur noch für iOS entwickeln würden und keine Android Portierung anbieten.

  • Mike, platformunabhängige Apps sind via Adobe AIR möglich..

  • Alleine für Tiny Wings würde sich das lohnen :-D

  • maik mixdorf anyone? :D
    hmmm, ja schön wärs! wenn er die CPU schon emuliert hat hat er doch schon eine menge geschafft denke ich …

  • Ich kann mich Mike seiner Aussage nur anschließen.
    Mich nervt das ganze ja schon auf dem Rechner tierisch das ich das gleiche Game nicht mit jemanden zocken kann det z.B. eine PS3 besitzt.

    Aber 20k für drei Monate ist ganz schön krass viel da würde ich zu gern wissen was die mit der ganzen Kohle machen?!
    Dennoch heiße ich diese Ambition für sehr sinnvoll für die Zukunft das man solche Märkte lieber vereinen sollte
    als sie exklusiv nur für ein Geräte Typ auf den Markt zu bringen.

    Daumen ganz weit hoch:-D

  • seid mal nciht so pessimistisch! ich fände es genial, wenn es klappen würde.

    bedenkt doch mal, platformunabhängige apps.

    wie oft wurden mir apps empfohlen, die es für meine platform damals noch nicht gab! ich finde das ist echt ein riesen schritt, wenn das funktioniert!

    menschen wie ich haben genau deshalb ein smartphone und nicht ein nokia handy, ipod touch, mifi und digicam weil menschen wie ich alles in einem haben wollen, ein akku laden, eine nummer, eine tasche die belegt wird.

    klar, wenn ich jetzt wollte kaufte ich mir einen idevice und nutze deren apps, aber das potenzial ist imenz, wenn die es hinbekommen!! die 2 größten appanbieter vereinen xD WOW!!!!!!!!!!

    WEITER SO!!!! ich hoffe die schaffen es!

  • Das kann doch gar nicht ordentlich laufen. Selbst wenn der Entwickler das schaffen sollte, würden die Apps unglaublich langsam laufen. An Spiele braucht man gar nicht erst zu denken.
    Ihr kennt doch sicher noch die ersten Emulationslösungen für Windows, bevor es Hardwarebeschleunigung für Virtuelle Maschinen gab?
    Genau so wäre es auch bei diesem Projekt.

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!