Verfasst von:

Drei Gründe, warum Android Fans nervös werden sollten: Nach Zwei kommt Vier - Nvidia Tegra 2 bekommt Nachfolger

Verfasst von: Fabien Roehlinger — 20.05.2011

 

Heute lief mir diese Meldung gleich zwei Mal über den Weg: Nvidia baut unter dem Codenamen "Kal-El" an einem neuen Chipsatz! Dabei geht es aber nicht um irgendeinen Chipsatz. Sondern es geht um Einen, der wohl die ganze Industrie auf ein neues Level heben dürfte.

 Das klingt natürlich erstmal äußerst euphorisch. Wer allerdings die Unterschiede zwischen einem "herkömmlichen" Chipsatz und zwischen dem Tegra 2-Chip zu spüren bekommen hat, dürfte ganz schnell ähnlich aus dem Häuschen sein, wenn er - oder natürlich sie - zu hören bekommen würde, dass eben dieser Tegra 2-Chip bald einen deutlich schnelleren Nachfolger bekommen dürfte. Hier drei Gründe, warum auch Ihr Eure Vorfreude nicht mehr zügeln solltet:

Tegra 2 ist schnell - aber Tegra 3 ist schneller
Der Tegra 2-Chipsatz macht derzeit Android Tablet überhaupt erst richtig schnell, wenn es um Mulittasking und Anforderungen geht, die eine hohe Verarbeitungsgeschwindigkeit bedürfen. Der Tegra 3 Chip wird aller Voraussicht nach ein 1,5 GHz-Quad-Core-Chipsatz sein. Man munkelt, dass dieser bis zu einer fünffachen Geschwindigkeit im Vergleich zum Tegra 2 bieten wird.

Tegra 3 könnte ein neues Zeitalter für mobile Endgeräte bedeuten
Unabhängig davon, dass Entwickler zukünftig mit den neuen Chipsätzen wohl Apps entwickeln können, von denen wir heute noch nicht mal zu träumen wagen, hat der Tegra 3-Chipsatz das Potential tragbare Endgeräte nachhaltig zu verändern. Laut Android Authority wird es möglich sein mit Tegra 3 Blu-Ray abspielen zu können. Für Tablets spielt dies sicherlich keine Rolle. Denkt man aber an ultraflache neue PCs oder Docking-Stations, wie beim Eee Pad Transformer, könnte dies durchaus eine gewichtige Rolle spielen. Der Tegra 3-Chip wird die dreifache grafische Leistung haben. Außerdem wird er fehlerfreien 3D-Sound wiedergeben können.

Tegra 3 --> mehr Leistung = weniger Strom
Dieses Phänomen gibt es auch bereits beim Tegra 2-Chip. Nvidia hat in ihren Chips ein gutes Power-Management, so dass die performanteren Chips auch zusätzlich noch weniger Strom verbrauchen. Beim Tegra 3-Chip gibt es laut Android Authority ein Ultra Low Power Processor Mode (ULP), der dann die Taktfrequenz bzw. die Anzahl der aktiven Kerne reduziert, sobald diese nicht gebraucht werden. Auf diese Weise kann die Lebensdauer des Akkus offenbar deutlich erhöht werden.


Wer nun denkt, dass dies alles noch sehr weit weg ist, irrt. Denn bereits Ende letzten Jahres wurden die ersten Tegra 3-Komponenten zu Testzwecken ausgeliefert. Dennoch dürfte es noch bis Ende diesen bzw. Anfang nächsten Jahres dauern, bis wir die neuen Tegra 3-Chips in unseren Android Geräten wiederfinden.

Spannend bleibt es bis dahin allemal...

31 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Murat S. 17.02.2012 Link zum Kommentar

    Also ich finde es ne klasse sache die Technik muss sich weiter entwickeln um so schneller um so besser ^^

    Wegen dem Apps die alle hier rum jammern.

    Spiele für PC werden auch nicht nur auf eine bestimmte auflösung programmiert!!!

    Was ich aber lieber hätte ist das ich wie bei mein PC die Auflösung von mein Tablet und Smartphone verändern kann wie ich es möchte so könnten auch die apps sich die auflösung anpassen in dem sie die größe des bildschirm einstellen ?

    0
  • Andreas V. 23.05.2011 Link zum Kommentar

    Gut, aber wie wir wissen ist die CPU nicht der einzig ausschlaggebende Faktor, da muss noch mehr kommen auch beim Arbeitsspeicher.

    Zur Entwicklung : Das wird wohl v..a. grafiklastige Apps betreffen und Soundanwendungen.

    Und was ist denn 3D-Sound? Ich habe nur 2 Ohren, Dolby Surround verstehe ich ja noch, aber das ist mir zu hoch.

    0
  • Ulrich M. 23.05.2011 Link zum Kommentar

    moin. Habe gerade das Galaxy S2 Handy bekommen. Bin begeistert und (bislang) durchaus zufrieden. Wozu noch ein Tablet?

    0
  • Marcus B. 23.05.2011 Link zum Kommentar

    Nvida rules :D

    0
  • Patrick Hirt 22.05.2011 Link zum Kommentar

    Also ich habe das Desire und bis vor zwei Wochen jeden Abend am Ladegerät. Dann habe ich es wegen des zu kleinen Speichers gerootet und Miui drauf gespielt und siehe an es hält jetzt fast zwei tage ohne laden durch. Also kann der dual/quad core getrost noch bis August 2012 auf mich warten! :-)

    0
  • Benedict Sixteenth 22.05.2011 Link zum Kommentar

    das sgs packt alles, was man so braucht. vor allem mit cm7 geht das ding übel ab :)

    ich seh aber die entwicklung so, dass durch abschaltung von kernen und ULV-CPUs die akkus einfach länger halten müssen... ich hatte beispielsweise vor dem sgs ein magic, welches stets am limit laufen musste und damit den akku ziemlich schnell geleert hat. das sgs läuft im standardbetrieb selten mit mehr als 50% cpu-leistung..

    0
  • Hiro010 21.05.2011 Link zum Kommentar

    also ich muss sagen, dass ich vom Stein auf das sgs2 umgestiegen bin und Grade der Akku ist besser geworden! der hält jetzt wirklich ein ganzen Tag ohne das ich ihn nochmal nachladen müsste. früher war das nicht möglich. außerdem wer jetzt immernoch sagt, dass man dual cores nicht braucht der hatte auch noch nie eins! dieses Handy ist so unfassbar schnell im Vergleich zum Stein und auch Flash kann man jetzt auch benutzen....ja ich weiß mit froyo konnte das, dass milestone auch, jedoch glich ein flash Film dort eher einer diashow! da lief garnichts flüssig

    0
  • Talion 21.05.2011 Link zum Kommentar

    Sehe ich genauso. Für was so viele CPUs in einem Smartphone wenn es nicht richtig ausgereizt wird?
    Ich habe seit gestern den Stein und bin bisher sehr zufrieden damit und das obwohl kein Dual- oder Quadcore darin verbaut ist. Ob ich mir in 1-2 Jahren so ein Gerät anschaffen werde, wird sich noch zeigen. Kommt vorallem auch auf die Akkuentwicklung an, denn was bringt mir so ein prozessorstarkes Smartphone wenn der Akku nach (übertrieben gesagt) 4h schon leer ist?

    0
  • Andy N. 21.05.2011 Link zum Kommentar

    Bin ich der einzige, dem die CPU so ziemlich egal ist, sofern das übliche läuft?
    Da gäbe es so viele andere Dinge an einem Telefon, die mich mehr reizen.

    0
  • Mysticc . 21.05.2011 Link zum Kommentar

    @sartorius
    Ja, das wäre ein Grund auf eine neue Technologie umzuschwenken, wenn die so sparsam ist, daß die Akkulaufzeiten mal deutlich nach oben gehen würden - hier stagniert die Entwicklung seit Jahren - und wenn es über neue Akkutechnologie nicht hinzubekommen ist dann vielleicht über neue Prozessortechnologien oder auch Displaytechnologien.

    Immer nur mehr mehr Takt und Kerne ohne SW die das nutzen kann is a bissl wenig "Innvovation" für mich um unbedingt neue HW zu kaufen.

    Aufm Desktop ist Mehrkern mittlerweile Standard, und immer noch machen der Großteil der Apps keinen sinnvollen Gebrauch davon.
    Und höheren Takt braucht man aufm Desktop eigentlich schon länger nicht mehr - Spezialanwendungen wie Videoencding und ähnliches mal abgesehen.

    0
  • sartorius 21.05.2011 Link zum Kommentar

    ich werde mir erst wieder ein Handy kaufen, wenn es gewichtige entwicklungen bei der akkuleistung gibt.

    0
  • User-Foto
    Julian 21.05.2011 Link zum Kommentar

    Was regen sich viele hier so auf, die Entwicklung ist doch schön.
    Zwar an den Wünschen des breiten Marktes vorbei, aber immerhin.
    Kaufen muss man es ja nicht.

    0
  • Dr. PC 21.05.2011 Link zum Kommentar

    @ Denis G.
    Sehe ich auch so und......es geht weiter:

    Tegra4 (Codename: Wayne) Serie [Bearbeiten]

    * Prozessor: Quad-core ARM Cortex-A15 MPCore ?
    * 28 nm von TSMC ?
    * Verbesserte GPU (10x schneller als Tegra 2)
    * Erscheint 2012

    Tegra 5(Codename: Logan) Serie [Bearbeiten]

    * Prozessor: ARM ?
    * Verbesserte GPU (50x schneller als Tegra 2)
    * Erscheint 2013

    Tegra 6(Codename: Stark) Serie [Bearbeiten]

    * Prozessor: ARM ?
    * Verbesserte GPU (75x schneller als Tegra 2)
    * Erscheint 2014

    Ich kaufe nur Preis-Leistungs Sieger: Habe das Samsung i9000 für 299€ ....;)
    GPU ist ein PowerVR SGX540 und nur 10-30% schlechter als der Tegra2!
    PS: im Apfel ist ein 535 verbaut.

    Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Nvidia_Tegra

    0
  • Mysticc . 21.05.2011 Link zum Kommentar

    @hiro010
    Mein Gerät ist für mich so lange aktuell wie es all das kann was ich damit machen möchte.
    Ob es mittlerweile dann schon eine nächste oder übernächste Generation an HW gibt ändert daran überhaupt nix.

    Wen man so drauf ist, daß man nur zufrieden ist wenn die neueste HW im Smartphone/Tablet arbeitet, na dann brauchts einfach nur nen dicken Geldbeutel...:))

    0
  • Dennis G. 21.05.2011 Link zum Kommentar

    Will ja nich meckern, aber die News inkl der Roadmap is doch schon mehrere Monate alt ^^

    0
  • Alois Copavega 21.05.2011 Link zum Kommentar

    Man sollte vieleicht erwähnen das Kal-El der Gebutrsname von Superman aka Clark Kent ist. ^^

    0
  • Stefan K. 20.05.2011 Link zum Kommentar

    @Hiro010:
    Sowas wirst du im Smartphone-Sektor vermutlich niemals antreffen, dazu ist der Markt und der Fortschritt in der Technik viel zu groß! Sei froh, wenn es überhaupt ein Jahr durchhält!

    0
  • Hiro010 20.05.2011 Link zum Kommentar

    man kann es nur hoffen ich will ja nicht das mein sgs 2 schon nach 6 Monaten wieder alt ist....
    2 Jahre sollte so ein gerät schon aktuell bleiben!

    0
  • Michael G. 20.05.2011 Link zum Kommentar

    android ist eben noch jung. war ja damals beim pc auch nicht anders und heute? fragt doch der 0 8 15 anwender nicht mehr prozessoren und taktfrequenzen. vermute das dann auch bald mal ein viel langerer lebenszücklus erreicht sein wird.

    0
  • Gerrit G. 20.05.2011 Link zum Kommentar

    Das kann ich dir jetzt schon sagen: Weil keine sau ein Android Tablet hat. Und bis ende des Jahres wird sich daran auch nicht soviel dran ändern, dass es sich für Unternehmen lohnt ihre Apps darauf umzustellen.

    0
Zeige alle Kommentare