Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 16 Kommentare

Doppelt hält besser: Koreanisches Galaxy Nexus erhält zweiten Akku

Samsung Galaxy Nexus with two batteries

Dual-SIM oder Metall-Unibody - was ist DIR wichtiger?

Wähle Dual-SIM oder Metall-Unibody.

VS
  • 6609
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Dual-SIM
  • 9535
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Metall-Unibody

Der Akku eines Smartphones ist meistens leider auch gleichzeitig seine Achillesferse. Während die Geräte an sich mit immer Leistung ausgestattet sind, können die Akkus kaum noch stärker gemacht werden. Während die Hersteller durch Soft- und Hardware-Optimierungen dafür sorgen, dass so viel wie möglich aus der Batterie herausgeholt wird, greift Samsung nun zu einer etwas anderen, „unorthodoxeren“ Methode: Sozusagen als Sonderbehandlung im eigenen Land wird die koreanische Version des Galaxy Nexus gleich mit zwei Akkus ausgeliefert. Außerdem kann das Gerät auch ganz ohne Akku betrieben werden, solange es per USB mit einem Computer verbunden ist.

Vielleicht ist das nicht die idealste Lösung, um mehr Saft in sein Smartphone zu bekommen, aber es ist definitiv eine sehr ehrenwerte Geste.Während die europäische und die amerikanische Version des amerikanischen Galaxy Nexus „nur“ mit einem 1750 mAh starken Akku geliefert wird, bekommen Koreaner nicht nur einen zweiten dazu, sondern auch noch einen stärkeren, der mit 2000 mAh ausgestattet ist. Dazu kommt eine zusätzliche Abdeckung für das Gerät, da der Akku etwas dicker ist. Ähnliches ist ja auch schon hierzulande für das Samsung Galaxy S2 vorhanden, allerdings werden Nutzer dafür zusätzlich zur Kasse gebeten.

Galaxy Nexus extra battery

Ach ja, und dann wäre da eben noch die erwähnte Möglichkeit, das Galaxy Nexus ganz ohne Akku zu betrieben, wenn dieses per USB-Kabel an einen Computer angeschlossen ist. Ob diese Funktion mit den hiesigen Geräten auch vorhanden ist, ist mir bisher unbekannt, Erfahrungsberichte sind also willkommen. Hier noch ein Video, der eben beschriebenes in Ton und Bild zeigt. 

(Videolink)

Relevante Artikel:

[Video] Kampf der Displays - Galaxy Nexus vs Galaxy S2 vs iPhone 4S

Galaxy Nexus (endlich) in Deutschland erhältlich!

Das Samsung Galaxy Nexus wird "ausgeweidet"

Welches Android-Smartphone darf es zu Weihnachten sein? Eine kleine Übersicht

 

Quelle: Andro4All

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Recht hast du.

  • Achillesferse - nicht Achillessehne, letzere ist nämlich erstaunlich belastbar!

    http://de.wikipedia.org/wiki/Achillesferse
    http://de.wikipedia.org/wiki/Achillessehne

  • Das sollte hier auch mal zum Standard werden.

  •   3

    In Korea hat man ganz oft 2 Akkus am Anfang. Entweder, die Firmen packen es von vornherein mit in die Packung, oder du gehst in den Laden und feilscht es dir raus. ;)

  • Cool das mit der USB Funktion! Wäre spitze, wenn es das hier auch geben würde :)

  • @Christoph D. : Ist es nicht so, dass der Ladecontroller im Mobiltelefon nich sowieso den Akku abklemmt. Zudem war bei den Lithium-Ionen akkus auch irgendwas von Refresh-Zyklen, hab ich mal was drüber gelesen und flux wieder vergessen.

    Ich persöhnlich würde ein bishen mehr Dicke für mehr laufzeit in kauf nehmen... sind ja immerhin fast 15% mehr Kapazität

  • Bei meinen Dual-Sim-Androiden DSTL1 ging das auch. Da konnte ich mit USB-Ladung im Betrieb den Akku tauschen. Das war für mich sehr wertvoll. Ich hatte immer einen Reserveakku in der Ladeschale. So war mein Handy innerhalb von 5 Sekunden "betankt" und betriebsbereit. Mit dem Desire und dem Sensation XE geht es leider nicht.

  • "Außerdem kann das Gerät auch ganz ohne Akku betrieben werden, solange es per USB mit einem Computer verbunden ist." – Wäre cool, wenn das generell gehen würde. Das Nexus ist ja auch als "Entwicklergerät" gedacht, und gerade die hängen zum Debuggen eh dauernd am Kabel …

  • mit dem nexus one klappt es definitiv nicht.

  • Das mit dem Akku geht auch mit dem Wildfire, Desire Z, Desire, Sensation und sollte (theoretisch) auch mit jedem anderen Android Gerät gehen. Die Stromversorgung wird ja nicht gekappt, wenn der Akku immernoch "geladen" wird.

  • bei meinen galaxy s gehts ;-)

  • Viel sinnvoller an der Sache mit dem USB man kann den Akku tauschen ohne das Handy aus zu machen

  •   24

    Die Funktion das Handy per USB zu betreiben ist aber ganz nett. Man könnte praktisch den Akku abklemmen sobald er geladen ist, und nur einen geringen Teil zur Verfügung stellen, der reicht zum umschalten von USB auf Akku wenn man den Akku abzieht.
    Ich weiß das modernen Akkus ein städniges Laden nicht viel ausmacht, aber trotzdem würde es die Lebenszeit erhöhen.

  • Damals wurden Samsung Handys (bis auf das E700, wenn ich mich recht entsinne) immer mit 2 Akkus ausgeliefert.
    Schade das das heute nicht mehr so ist :(

  • Ob man den besseren Akku und den dazu passenden Deckel auch bei uns kaufen können wird???

  • Ist zwar nett, aber ich wäre zu eitel um mein Handy dicker zu machen als normal :D

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!