Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Seid Ihr auch "Early Adopters"? Kennt das "Haben wollen!"-Gefühl? gizmodo & engadget ruft Ihr >2*/Tag auf?

Kann auch daneben gehen.

Ich hatte am 24.3.2010 ein "enso zenPad" bestellt. 5" Android-Tablett unter 200$. Damals sah die Werbung auf der Website noch so aus, wie in meinem anderen Blogbeitrag beschrieben.  In diesem hatte ich _dringend_ davor gewarnt, dieses Teil zu kaufen. Hatte auch von Paypal die Rückerstattung bekommen. Neulich rief mich der Zoll hier in Berlin an.

Wenn Ihr wissen wollt, wie der kleine Krimi mit enso, PayPal & dem Zoll weiterging: einfach weiterlesen...

Lieferschwierigkeiten, Verzögerung um 2 Monate usw.. Wie im vorherigen post beschrieben: Käuferschutz beantragt.

Irgendwann war dann Liefertermin, mit counter auf website etc.

Am 1. Juni postete dann engadget german die erste Meldung über das Gerät. Ergebnis:
"Enso zenPad ausgepackt und ausprobiert: eine Enttäuschung nach der anderen"

Die ausführliche englische Variante findet Ihr hier.

Am 3. Juni kam folgende Mail rein (Auszug)

Hi,
i just want to reassure anyone that shippings will be out on 10 July. There will be no more delays. ...

Same stands for all our paypal accounts, despite our efforts to provide them ( Paypal ) the info they needed, they kept on ignoring them and freezing our accounts. We do not know what else to do. We have to bring on the conversation with them to get to a final point....
I am very sorry personally to see people trying to destroy our reputation on various websites and blogs, including reddit and and many more. At this point personally, i, in the person of Alberto Armandi, took a lot of risks and responsibilities for making this happen. As you know we were and still are are a startup, despite we had some funding, our financial resources are still limited.

Klar: engadget ist schuld....

Thema Zoll:
Der Zoll fragte mich Mitte Juni gegen 8:15, was er mit dem Paket aus China anfangen sollte & ob ich nicht mal vorbeikommen würde.
(3 Monate nach Bestellung & 2 Tage vor Abflug meines Ferienfliegers ;)

Das _KopfAufTischHau_ Problem war bloss: wie macht man dem Zoll klar, dass man etwas zugesendet bekommen hat, was man längst storniert & letztendlich nicht bezahlt hat? Der Zoll erklärte mir (3h Telefonate), dass das Paket nach ca. 2 Wochen an den Absender automatisch zurückgesendet wird.

Ok: PayPal-acc & Kreditkarte überprüfen; keine doppelte Abbuchungen.

Mittlerweile >30 spam-Mails erhalten vom Verkäufer, die den Erfolg der Versendung ankündigten,

Das Problem für alle, die jene Warnung nicht mitbekommen haben, offenbart sich in einer mail vom 16.7.2010:
"Regarding refunds , we already stated that Paypal is refusing to reactivate our account, thus we are unable to process any refund request.
The are two ways you can get your money back :
1) wait for 180 days until Paypal unlock the funds ( they told us so by email ) and then we provide refund manually.
2) call your credit card company and place a chargeback request ( paypal will charge us additional fees for reimbursing your money ) "



PayPal bestätigte nach Rückfrage, dass die Methode, zweifelhafte Lieferanten ohne Lieferung für 180 Tage zu blocken normal sei, zwecks Käuferschutz. Details zu dem Verkäufer wurden mir datenschutzrechtlicherweise nicht mitgeteilt.

Fazit:
Ich kaufe nur noch bei Firmen ein, die einen Ruf zu verlieren haben. (Keine Links;)

36 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Anonymous
    • Mod
    20.07.2010 Link zum Kommentar

    Alles Klar :D War das eine schwere Geburt^^

    Ich werde mal Sie MAcher der App anschreiben und das mit der Quelle ansprechen, denn das sollte eigentlich nicht sein...

  • Deal ;)
    Aber wer jetzt dafür verantwortlich ist, dass ne Quellenangabe dabei ist, also innehrlab des AndroidPit Imperiums, das überlasse ich Dir.

  • Anonymous
    • Mod
    20.07.2010 Link zum Kommentar

    Die Quellenangaben sind drin und die Androidpit App wird nicht von mir entwickelt... Deshalb schreib das bitte den Entwicklern.

    Und ich werde demnächst einen Blog über dieses Thema schreiben und dann wirst du sehen, dass der Vergleich mit den Agenturen gar nicht so weit hergeholt ist... Ist dann auch eigener Content versprochen :)

    Ich werde in Zukunft versuchen eigene Noten in dir News zu bringen. Sollte mir das nicht gelingen bitte ich dir darum mir zu schreiben und mich darauf aufmerksam zu machen^^

    Und stimmt das AndroidandMe kann man verlinken. Vielleicht mache ich das in Zukunft auch, aber etwas Eigenständigkeit sollte doch vorhanden sein... Es gibt ja Google... :)

  • @Nima, auf deinen Kommentar zu antworten wäre wohl Zeitverschwendung. Alleine der letzte Absatz macht deutlich, wie wenig du dein Handeln hinterfragst... Kopieren von Newseinträgen vergleichst Du mit Weltnachrichten, die über einen Ticker gehen? Interessant...

    Ist an dieser Stelle auch egal. Sieh' zu, dass Quellenangaben in deine Blogs kommen, damit Sie auch mobil angezeigt werden. Das ist nämlich nicht meine Aufgabe, sondern die das Autors *Wink mit dem Zaunpfahl* (bezogen auf die Mobile Version)...

    Übrigens: Der erste Satz den Du hier zitierst, enthält keine Verlinkung, also was bringt das dann bitte? Als wäre "AndroidandMe" eine Person, die jeder hier kennt... Aus meiner sich ist das schlechter Stil. Das ist aber nicht schlimm, weil du's ja unentgeltlich machst. Baaaam



  •   9

    Warum Bloggen Leute?

    Frühe haben Sie es gemacht, weil Sie was zu sagen hatten, Gedanken, Informationen und Erfahrungen austauschen wollten.

    Heute machen es viele nur noch um möglichst viele Blogbeiträge zu haben.

  • Anonymous
    • Mod
    19.07.2010 Link zum Kommentar

    Okay dir ist schon klar, dass in diesem besagten Post der erste Satz lautet: "Die Kollegen von AndroidandMe".

    Klar... Mir ist ganz entfallen diesen Satz wegzulassen...

    Das was du da kritisierst macht in meinen Augen absolut keinen Sinn. Man bezieht sich auf andere Seiten und verlinkt sie. So funktioniert das Blogwesen. Kannst gerne mal Engadget und Gizmodo fragen was die den ganzen Tag machen und da ist auch nur eine kleine Quelle am Ende der Seite.

    Was sollen wir denn machen? Wo soll die Quellenangabe deiner Meinung nach hingehören? In den Titel? Tut mir Leid, aber wenn du dich einfach mal ein wenig auf anderen Seiten umschaust, dann wirst du sehen, dass die Quellenangabe im Footer Gang und Gebe ist...

    Zur AndroidPIT App kann ich nichts sagen, denn diese benutze ich nicht, aber dir steht es frei den Machern der App zu schreiben und zu fragen, ob eine Quellenunterstützung kommt. Denn diese sollte eigentlich vorhanden sein, da hast du absolut Recht!

    Weiterhin ist dieser Copy an Paste Vorwurf anscheinend total in Mode gekommen. Vergleiche mal bitte 10 verschiedene Androidblogs und ich wette mit dir, dass 9 der 10 Blogs genau gleich klingen. Willst du nun allen Blogs verbieten diese eine News zu bringen? Was sollen die Blogger denn machen? Stundenlang recherchieren, um dann zwei drei Sätze mehr über das Thema sagen zu können?

    Ich weiß nicht wo du lebst und auch nicht was du machst, aber alle die hier News verfassen und Blogs schreiben machen das freiwillig und ohne jegliches Entgelt. Würdest du (Achtung ein Szenario) in einer Werkstatt arbeiten und das ohne Lohn, nur um Menschen zu helfen, und dir dann anhören wollen, dass das Auto nicht so repariert wurde wie in einer professionellen Werkstatt?
    Nein würdest du nicht.

    Ich bin offen für Kritik. Wenn dir an einem Artikel etwas nicht passt dann sehe ich das gerne ein und versuche diesen dahingehend zu verbessern, aber das Argument der ähnlichen News ist einfach nicht zu ändern. Oder beschwerst du dich bei der ARD, weil sie die identischen Nachrichten bringen wie eine Stunde zuvor das ZDF?

  • Und um das mal abzurunden, wenn ich den Blog auch noch über mein Android-Handy über die AndroidPit-App lese, weißt Du was dann ist?

    Dann fehlt die Quellenangabe KOMPLETT !!!
    Und das, das ist doch dann wirklich NICHT mehr schön, oder?

  • Gestänkert? Nima, das ist Kritik!
    Wenn du der Meinung bist, dass BLOGGEN Copy & Paste ist, dann bestätigt das nur den Eindruck. Es ging primär über die Quellenangabe. Wenn man etwas 1:1 übernimmt (und eine simple Übersetzung ist rechtlich soviel ich weiß noch keine Abweichung von einer 1:1 - Kopie) und dann eine Quellenagabe im Footer untergehen lässt, dann kritisiere ich das.
    Mal ein ganz abstracktes Szenario: Da macht sich jemand den erheblichen Aufwand (und der jenige hat das OHNE Kontakt zu großen Firmen gemacht, sondern halt durch Aufwand!) und vergelicht 5 oder 6 aktuelle Smartphones auf Geschwindigkeit, Benchmarked sie usw. ... Erstellt also Content.

    Dann kommt jemand mit Deiner Einstellung daher, übersetzt das in eine andere Sprache oder jagt das durch einen Übersetzer und postet das in einem riesigen, aber anderssprachigen Portal. Mit minimaler Quellenangabe...
    Und dann (sehr konstruiert) kommt ein großer deutscher Netzbetreiber (zum Beispiel Base) daher und schickt über seine Twitter-Pipeline an seine Follower die Info, dass sich AndroidPit die Mühe gemacht hätte, einen ansehnlichen Smartphone-Vergleich auf die Beine zu stellen ...

    Wieviele von den Lesern checken dann, dass das garnicht von diesem Autor und von dieser Seite ist? Klar, Medienkompetenz absprechen ist da sehr einfach ;-) In wirklichkeit ist aber irgendwie... dreist :)

  • Anonymous
    • Mod
    19.07.2010 Link zum Kommentar

    @Benjamin Britten:

    Aha... Also wenn man nicht in der Lage ist einer Quellenangabe zu folgen dann zweifel ich schon leicht an der Medienkompetenz des Lesers. Es mag ja sein, dass vieles nur übersetzt ist, aber das ist das Blogwesen nun.

    Content wird von jemandem gefunden und tausendfach in Blogs reproduziert. Wenn du mir sagen kannst wie ich Informationen von Unternehmen komme, deren Umsatz in die Milliarden geht, dann bitteschön.

    Die Quellenangaben werde genau deshalb gemacht und ich weiß nicht wo das Problem liegt dieser Quelle zu folgen. Aber wenn dein Anspruch wirklich immer eigenständig recherchierter Content ist, dann wird dir eigentlich 99% des Webs nicht zusagen.

    Ich erlebe immer wieder, dass hier gestänkert wird, aber wirklich konstruktive Vorschläge kommen nicht... Schade eigentlich.

  • so oder so:

    die komplette news & blog - sektion macht einen höchst unprofessionellen eindruck (dasselbe trifft überwiegend auch auf die test - sektion zu).

  • @Luca Das ist aber nicht das würde aber dem System von AP widersprechen! Ich habe in den letzten Wochen eh den Eindruck bekommen, das hier soll nur eine Sammelbude mit zusammengetragenen, im besten Fall übersetzten Blog- oder News-Einträgen von anderen Seiten sein...

    Man hat ja schon Mühe heraus zu bekommen, welche Texte jetzt wirklich mal vom Autor (der als Autor eingetragen ist) sind. Die super kleine Quellenangabe direkt neben den Tags finde ich persönlich eine Frechheit, die 90% der Benutzer die hier nur lesen vorgaukelt, die Infos kommen von AndroisPit...

    Shame!!!!!111111

  • ganz einfach:

    jeder blog-eintrag muss vor veröffentlichung von einem admin bzw. mod überprüft werden.

  • Anonymous
    • Mod
    19.07.2010 Link zum Kommentar

    @Friedrich:

    Es besteht aber ein großer Unterschied, ob ich einen Kommentar verfasse oder ob ich einen Blogeintrag online stelle.

    Und anscheind hast du die Intention meines Beitrages nicht ganz verstanden. Es geht um offensichtliche Fehler wie Groß- und Kleinschreibung und nicht um Fehler in der Interpunktion... Denn wer sich bei Blogeinträgen im Internet über solche Fehler aufregt, der beschwert sich auch, dass in der M&Ms Packung auf 2 Stück nur ein M steht :D

    @Rest:

    Ich bitte euch jetzt keine voreiligen Entscheidungen zu treffen. Wer Lust hat kann mir seine Beschwerden per Mail schicken und ich werte sie dann etwas aus. Denke mal in Zukunft sollten auch Zufriedenheitsumfragen gemacht werden.

  •   20

    selber Schuld, ist kein Blogeintrag wert.

  • was ein blödsinn!

  •   9

    Viel erschreckender als den Beitrag, finde ich die Tatsache, das seit Wochen die Kritik an den Blogbeiträgen wächst, man aber seitens der Admins keine Stellung dazu nimmt oder nur abwinkt.

    Mag ja sein, das man am PC noch locker den ein oder anderen Beitrag wegklickt. Spätestens wenn ich mobil online bin, kostet mich das aber Geld.

    Meine AndroidPit App habe ich eben deinstalliert, mit solchen Beiträgen will ich mein Datenvolumen nicht verschwenden. Schade!

  • Also komm, Friedrich W., "Schläge" ist nun doch etwas übertrieben. Ich finde schon, dass die Kritik hier recht konstruktiv geäußert wurde.

  • @Nima

    Ich bin immer wieder erstaunt darüber, wenn Leute wegen ihrer schriftsprachlichen Fehler kritisiert werden, und zwar von Leuten, die selbst nicht in der Lage sind fehlerfrei zu schreiben.

    Im ersten Satz deines ersten Beitrags fehlt ein Komma. Das gilt auch für den zweiten Satz, in dem "positives" groß geschrieben werden müsste. Nach Indefinitpronomen werden Adjektive groß geschrieben.
    "in keiner Weise" kann nicht gesteigert werden, also in "keinster Weise" ist sprachlicher Unsinn.

    So schlimm ist der Artikel nun wirklich nicht. Da möchte jemand warnen und bekommt dafür Schläge. Das ist nicht okay!

  • replace("zenPad", "WeTab") ... Du hast bestimmt auch schonmal Pheromone gekauft, was? ;) (hab ich auch früher^^ aber da war man ja noch gutgläubig...)

  • > "Es scheint einfach keine QA bei AndroidPit zu geben ..."
    > "Was ist denn eine QA?"

    Hehe! Danke für den lustigen Start in die Woche :P

    @LEM2k: Mit so etwas muss man als Geek (oder "early adopter") rechnen, leider..

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!