Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Designer Andrew Kim hat das Designe-Konzept HTC 1 entwickelt, welches im momentanen Produktportfolio von HTC seines gleichen sucht. Das Gerät besteht aus einem silber lackierten Messinggehäuse und hat die neue Benutzeroberfläche "Sene mono".

Mehr dazu nach dem Break.

Nicht nur das Gehäuse und die Benutzeroberfläche sollen das High-End-Konzept hervorheben, auch die neuen Funktionen. Kombiniertes Messaging von nur einer Schnittstelle, ein Stereolautsprecher der an der Ober- und Unterseite des Gerätes verbaut ist und ein in das Smartphone eingebautes UV-Licht, welches während des Ladevorgangs Keime auf der Geräteoberfläche abtötet.

Da bleibt mir abschließend nur noch zu sagen: Bitte HTC, baut dieses Gerät, denn es ist richtiger Leckerbissen.

Oder mit den Worten der Jungs von engadget.

"As far as concepts go, this is one of the finest we've seen, ..."

 

(Kleiner Edit vom Lars - da hatte sich der Fehlerteufel eingeschlichen;) )

37 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Ich wollte nur mal darauf hinweise, dass dieses Design 2 Kameras hat... Oder was habt ihr gedacht, was die beiden Punkte oben an der Vorder- und Rückseite sind :P

  • 23

    Die Geschmäcker sind eben nunmal unterschiedlich! Das vergessen viele.

    Wem das Design eines Produktes nicht gefällt muss halt zu einem anderen greifen. Gibt doch genug zur Auswahl. Aber ich möchte enes wie das "HTC 1"!

  • vergiss die technischen daten ist eher blindtext, ging mir ums design. das ihr diesen designunfall da oben schick findet macht mich echt frösteln.

  • 23

    Vom Design her ist das "HTC 1" sicherlich gelungen. Allerdings wurden einige Dinge nicht berücksichtigt - was aber bei solchen Studien immer so ist. Unter anderem fehlen Microfon und Kamera(s). Aber der Grundansatz ist super.

    HTC muss das bringen. Ansonsten kommt da der Apfel und verwendet das Design selbst.

    Zu anderen Beiträgen hier: Die Kanten sind klar abgerundet, also kein einfacher "Brick". Und nein, ich glaube das das Design einen RedDotAward bekommt, sollte HTC das bringen. Wozu benötigen viele hier mehr als den einen Knopf? Man hat ein Touchscreen, da kann man 1000 Knöpfe draus machen!

    Und Her Fischer, das von Ihnen bevorzugte Design ist nichts besonderes. Es hebt sich nicht von anderen ab. Zumal die dort angegebenen Daten nicht wirklich für die nächste Generation taugen.
    1. Die CPU wird wohl eher DualCore oder 2Ghz, eventuell aber auch Umstellung auf TI, da effizienter und schneller bei gleichen Takt
    2. BS wird sicherlich kein 2.3 sondern 3.0!
    3. Wozu benötigt man im Smartphone 600MB RAM? Ist doch keine Playstation

  • hässlich.

    so sieht mein wunsch-HTC aus:

    http://www.flickr.com/photos/77579546@N00/4791491067/sizes/l/

    trackball (leuchtet je nach bedarf), leistungsfähige cpu genau richtig für android 2.3, oben eine 2. cam für videochat, 3.8 amoled display eingefasst in schönes aluminium. optisch irgendwie ne mischung aus legend und hd2. für die rückseite bin ich jetzt zu faul aber im oberen drittel wäre ne klappe aus schwarzem gummierten plastik dahinter ist die antenne, sim und akku. *träum*

  • GEIL!!!!!!!!!!!!!!!! GEIL!!!!!!!!!!!!!!!!!

  • m z 13.07.2010 Link zum Kommentar

    Finde das Design langweilig.Vor allem das 1 Button Design ist ätzend.

  • Schau hier: http://designfabulous.blogspot.com/2010/07/htc-1.html

    "One of the big flaws with Android is the..."

    Und die Notification Bar^^

  • Steht denn irgendwo, dass es mit Android kommt? Für mich sieht es auch eher aus wie Windows Phone 7.

  • 33

    Konzepte sehen immer schick aus........

  • doch ein Grund mein Desire in Rente zu schicken :P

  • super, solange endlich mal ne richtig richtig² gute Kamera rein kommt....!!!

  • schlicht und ergreifend !

  • Eins Plus Plus!!!!!

  • haben will was für ein geiles teil

  • 9

    Wo ist die Kamera?

  • 20

    UI heisst Sene Mono? Und was soll das mit dem "iPone-Button"-Design? Optisch für mich zu langweilig.

  • Wie ich in meinem Blog darüber geschrieben habe, dürfte das eigentlich der einzige Weg für Hersteller UIs sein, wenn Android 3.0 wirklich einen grafischen Augenschmaus bietet.

    Dann müssen die Hersteller ihre UI auf die Hardware abstimmen und somit ein Erlebnis bieten, dass aus einem Guss erscheint. Sonst kann man ja immer auf native Oberflächen zurückgreifen.

  • Von der GUI ähnelt es eher einem Windows Phone 7 OS...

  • 10

    huch, 2 mal der gleich blogeintag???

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!