Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 14 Kommentare

Des Papstes neue Technik: Benedikt nutzt Android

Paps Benedikt mit Sony Tablet

(Bild: Android.HD Blog)

Tjaja, die Dinge ändern sich. Während in der Vergangenheit das iPad als Weihnachtsbaum-“Erleuchter“ herhalten durfte, hat Papst Benedikt XVI. nun scheinbar sein Faible für Android entdeckt und greift dieses Jahr anstatt zu Apples Gerät zu einem Android-Tablet.

Der „größte Weihnachtbaum der Welt“ misst knapp 650 Meter und besteht aus leuchtenden Displays, die auf dem Mount Ingino am Rande der Stadt Gubbio in Italien so installiert wurden, dass das weihnachtliche Symbol entsteht. Erleuchtet wird der „Baum“ mit einem Knopfdruck, in der Vergangenheit mit Zuhilfenahme eines iPads. Aber die Zeiten ändern sich nun Mal und somit musste Apples Gerät nun dem mit Android ausgestatteten Sony Tablet S weichen.

Und damit macht Android erneut die Runde um die Welt, denn auch wenn es sich „nur“ um die Erleuchtung eines "Baumes" handelt, liest man so doch auf vielen, vielen Internetseiten und anderen Nachrichten-Medien folgende Zeilen:

“(Pope Benedict) will touch the screen of a Sony “Tablet” with an “Android” operating system which, via the Internet, will transmit the command to switch on the electric current to the tree.” 

Hallelujah! Jetzt wäre es noch schön, wenn im Vatikan noch mehr Dinge so fortschrittlich wären, wie der Umgang mit neuer Technologie.

Anbei noch ein Video aus vergangenen Tagen, in denen Benedikt XVI. noch zum iPad griff: 

(Videolink)

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Zitat zum kein Fleisch essen: wir essen die Tiere die durch ihre "abgase" die Luft verpessten und ihr esst die pflanzen die versuchen das wieder hin zu biegen... (gut, auch alles nur schön-rechnerei aber ein funken Wahrheit steckt schon mit drin)

    Zu dem generellen Thema Kirche etc. Sollen die ihre spenden lieber mal da hin bringen wo sie gebraucht werden und nicht da hin wo nur durch ihre "wir müssen unsere einzig wahre Religion zu allen neu entdeckten eingeborenen Stämmen etc bringen"-Mentalität erst leid und Armut geschaffen haben...

    Zum thema: ähm ja...in der Bild steht das also anders... Kein Kommentar...
    Ich frag mich ja echt wie teuer das ganze ist incl Beschaffung, Aufbau und Strom verbraucht und wer das ganze zahlt.

  • Zuerst dachte ich mir noch "Was für ein sinnloser Scheiss! Muss man jetzt wirklich alles mit einer App machen, wo es auch ein simpler Lichtschalter tun würde?"
    Aber erst in dem Video habe ich erfahren, dass der Papst ja gar nicht vor Ort ist. In dem Beitrag steht aber nichts davon. Da das allerdings erst die Tatsache ist, die das Nutzen einer App hier legitimiert, währe es schon ganz gut, das dazu zu schreiben.

    Und wenn ihr hier schon über hungernde Menschen redet, empfehle ich euch einfach kein Fleisch mehr zu essen. Das ist sinnvoller als für eine x-beliebige Hilfsorganisation zu spenden (was natürlich trotzdem noch sinnvoll ist).
    Die Fleischproduktion verursacht mehr Hunger (und CO²) als so manch andere Sachen, weil sie mehr Nahrung verbraucht als sie produziert.
    Siehe hier: http://www.universelles-leben.org/cms/tiere-bitten-lasst-uns-leben/esst-kein-fleisch-warum/globale-folgen/fleischessen-verursacht-hunger-und-durst.html
    Und wenn ihr da oben links mal guckt, von was für Leuten diese Seite ist, wird auch deutlich, dass man immer darauf achten sollte die Kirche mit Religion im Allgemeinen nicht gleichzusetzen.

  • Ach das ist billig! Der Schrott-Weihnachtsbaum aufm Kurfürstendamm ist viel cooler xD

  • @hans, die Kirche spendet auch Geld. Das ist also kein Argument ;) ich finde die Leute mind. Genau so schlimm, die über das leid anderer sprechen aber selbst aufm Konto Reserven besitzen. Ein absolutes Unding. Da hat man einfach den Mund zu halten und jeder darf selbst entscheiden wie er mit seinem Geld umgeht oder man spendet wirklich alles, was nicht überlebensnotwendig ist.

  • 'Benedikt nutzt Android' als ich die Überschriften überflog, dschte ich "wieso wird ein Blog über mich geschrieben" ;D

  • wayne...

  • Amen.
    wenn man mal davon ausgeht das es keinen Gott gibt dann sind doch die ganzen Gläubigen nur Leute die sich idiotisch benehmen und sich albern anziehen.

  • Ich spende an 3 Hilfsorganisationen, aber dafür bin ich nicht Mitglied dieses Vereins.

    Und würde mich eben als Oberhaupt einer "Glaubebsrichtung der Nächstenliebe" in Grund und Boden schämen für sowas Geld auszugeben dass an anderer Stelle dringend gebraucht wird.

    Aber zum Glück bin ich nicht Papst :-D

  • @Hans Der Strom und das Pad kosten ja auch millionen. Versteh mich nicht falsch, ich finde Religon an sich schon zweifelhaft und möchte niemanden verteidigen, aber hier von Nächstenhilfe predigen, wo doch andernorts unsummen für vergnügen, sinnloses und eigennütziges ausgegeben werden, wahrscheinlich auch in deiner umgebung, finde ich überdenkbar (ausser du spendest jeden cent, aber wieso interessierst du dich für android? Hast du etwa ein smartphone? )
    Wenigstens wird das Geld für ein fest der nächstenliebe eingesetzt (welches leider durch den Materialismus langsam verkommt)

  •   15

    Die Katholen hatten schon immer einen Sinn für protzige Symbolik. So gewinnt man den Mob.

  • finde cool endlich musste apple platz machen...

  • Ich könnte kotzen wenn ich überlege was man mit dem Geld für diese Pads und den Strom alles für leidende und hungernde Menschen tun könnte.

    Aber ich habe auch keinen Respekt vor einem Glaubensführer der auf einem goldenen Thron sitzt während woanders seine Gläubigen im Dreck verrecken.

  • Bei mir steht auf Bild.de "Das Besondere aber diesmal daran: Er benutzet dazu einen Tablet-Computer. "

    Nirgends was von iPad oder so, und im Bild dort sieht man deutlich das Profil des Sony Tablets, weil es ja auf einer Seite dicker ist

  • und die Bild sagt, es ist ein Ipad, sehr gut recherchiert....

2 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!