Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 39 Kommentare

Das neue Über-Tablet: Motorola Xoom

Es hatte sich ja bereits die letzten Monate angekündigt, dass Motorola ein Tablet bringen würde und zumindest in den letzten Wochen wurde klar, dass es das erste mit Android 3.0 Codename "Honeycomb" werden würde.

Nun ist es offiziell und lässt keine Wünsche offen: das Motorola Xoom


(Bild von Engadget.com)

Und das Datenblatt lässt wirklich keine (kaum) Wünsche offen (und liest sich wie ein High-Tech Porno):

Der Teaser macht dazu Hunger auf mehr:

Und Motorola präsentierte auch gleich das passende Zubehör:eine Halterung (mit integrierten Boxen) und eine Bluetooth-Tastatur

Und Engadget hatte auch schon die Finger dran:


 

Das Video davon konnte ich leider nicht einbetten, könnt ihr aber unter diesem Link hier anschauen!

Fazit: Wow, Motorola präsentiert uns hier ein echt tolles Gerät was bei dem US-Anbieter Verizon noch in Q1 2011 erhältlich sein soll und später sich auf 4G upgraden lassen wird. Fragt sich nur, wann wir das Schmuckstück in Europa zu sehen bekommen - erst auf der MWC im Februar? Werdet ihr solange warten, gefällt euch das Xoom?

39 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Man ich will das ding haben!!!!!!!!!!

    Wann kommt es raus in Germany!!!!


    Ich Raste gleich aus!

  • Naja. Vielleicht gibt es für Honeycomp ja wenigstens Direkt Updates für alle wichtigen Programme und Android Bestandteile von Google. So wie sie es ja auch beim Market machen. Dann hat sich das mit den Firmware Updates zumindest Teilweiße erledigt.

  • @pareh
    Der Speicher meines Desire ist auch mit Froyo immer voll, denn sooviel bringt App 2SD leider nicht.
    Ist einfach Sch.. wenn so wenig interner Speicher verbaut wird.

  • Bitte, Kommentar löschen

  • @Anonymus:
    Schliße mich an.
    Problematisch an Milestone ist auch noch die Tatsache dass das Gerät einen geschloßenen bootloader hat. Aus diesem Grund gibt es dafür kaum C-Roms und es ist sehr schwierig welche drauf zu spielen.

    Ich bin gerade am überlegen auf mein altes Magic zurück umzusteigen. Obwohl dieses eine veraltete Hardware hat, ist es vom Gefühl her schneller und ich kann alle Vorteile von froyo genießen.

    BEI DEM TABLETT MAG EINE GUTE HARDWARE SEIN, ABER WENN SOFTWARE VERALTET IST bzw. BALD WIRD, BRINGT AUCH DIE BESTE HARDWARE NICHTS.

    Milestones Beispiel zeigt es gut. Ohne Froyo ist mein Speicher immer voll. Und ich kann unterwegs kein tethering für mein Archos einrichten. Mit dem Magic habe ich diese Ptobleme nicht.

  • @ über mir: Messerscharf analysiert. Seh ich auch so.

  • Wer glaubt, dass ein Gerät schneller Updates bekommt, weil darauf keine Hersteller-eigene Benutzeroberfläche (wie z.B. "Motoblur" oder "Sense") installiert ist, sondern Stock-Android, den möchte ich an ein Android-Smartphone erinnern, was ebenfalls "nackt" kam und passenderweise auch noch von der selben Herstellerfirma ist wie das "Xoom": Das Motorola Milestone!

    Ich habe mir kürzlich aus Spaß mal einen alten Video-Testbericht des Milestones angesehen und dort hieß es auch, dass mit schnellen Updates zu rechnen sei, weil Motorola auf dem Milestone keine herstellereigene Benutzeroberfläche installiert habe. Damals war diese Annahme schon relativ gewagt, heute wissen wir es schlicht und ergreifend besser!

    Es hat sich gezeigt, dass es für die Bereitstellung von Updates völlig, ich wiederhole: VÖLLIG, egal ist, ob eine eigene Benutzeroberfläche installiert ist, oder nicht. Ob und wie schnell geupdatet wird, hängt schlicht und ergreifend von der jeweiligen Firmenpolitik ab.

    HTC etwa verfolgt die Strategie sich durch schnelle Updates einen guten Namen zu machen. Motorola hingegen verfolgt die Strategie, den Support (inklusive Updates) für ihre Geräte praktisch einzustellen, sobald diese nicht mehr topaktuell sind und sich nicht mehr überragend gut verkaufen (bei den meisten Geräten außer dem Milestone war das bereits nach wenigen Wochen oder sogar sofort der Fall). Das spart ungemein Kosten, verärgert aber auch Kunden.

    So gesehen steht zu erwarten, dass es für das Xoom, je nachdem wie es sich verkauft, nach einem halben bis dreiviertel Jahr keine (zeitnahen) Updates mehr geben wird. Natürlich ist es nicht ausgeschlossen, dass Motorola die Strategie ändert. Das werden sie aber nur tun, wenn sie ansonsten finanzielle Einbussen befürchten müssten. An diesem Punkt sind wir aber noch lange nicht angelangt. Das Milestone 2 und das Defy scheinen sich ganz gut zu verkaufen, die Breite Masse hat also aus der Pleite mit dem Milestone 1 nichts gelernt, also gibt es für Motorola auch keinen Grund etwas zu ändern.

  • Wenn es kein MotoBlur etc mehr geben wird unter Honeycomb kann sich das ja eigentlich nur positiv auf die Updatepolitik auswirken. Nur so ein Gedanke wegen der Motorola-Problematik.

  • Geiles Teil. xD Aber erstmal abwarten was das Teil kostet und ob Samsung noch das Galaxy Tab 2 vorstellt. :)

  • Hätte ich das Geld, würde ich's mir kaufen. Ist doch Weltklasse das Gerät. Und ich versteh die ganzen Nörgler nicht, das mit dem Milestone ist wirklich scheiße, bin auch selber Besitzer von einem, aber das sieht doch nicht wirklich aus als wenn da noch Updates gemacht werden müssten. Und man soll die Hoffnung nie aufgeben, eine Firma kann sich bessern.
    Sogar Moto. :D

  • Mag sein das Ding etwa soviel kostet wie das iPad. Aber dafür bekommt man auch um einiges mehr.
    USB Anschluß
    Flash.
    Ein quell offenes System.
    Generell ein autarkes System welches ohne PC auskommt.
    Das würde einen Preis von 800€ absolut rechtfertigen!
    Weg mit dem Notebook her mit dem Ding :-)
    ---->ICH WILLLLLL DAS DING!!!!!!<---

  •   33

    @Meikel ich behaupte mal, dass die Preise entweder gleich zum Vorgänger bleiben ODER sogar sinken werden um konkurrenzfähig zu sein! Das IPad1 in Vollausstattung lag bei ... 800$ ungefähr oder? (bin mir nicht mehr sicher...)

  •   3

    @lars.s Was glaubst denn was das ipad2 von Apple kosten wird?

  •   33

    @Meikel H. schad und ich glaubs einfach nicht, weil die sich irgendwo am IPad orientieren müssen, weil sie sonst kläglich scheitern! Und das IPad2 steht in den Startlöchern, da kann man sich einen zu hohen Preis nicht leisten! Oder wenn mit Start des IPAd2 stark senken um zu konkurrieren!

  • mit dem akku kann man bis zu 10 stunden videos gucken???
    wenn das wirklich so ist will ich das ding haben

  •   3

    @lars.s glaube mir erwird über deinen 600-800$ liegen wollen in den Business Markt dieses Pad bringen sind nicht für. den einsteiger gedacht.

  • Das hat fast alle meine Vorurteile gegen Tablets zerstört!

    Wobei als Schüler kann ich mir das sicher nicht leisten, bin auch kein Muttersöhnchen das alles bekommt.
    Aber vielleicht mit ein bisschen Arbeit :-D

  • Jetzt mal ehrlich Honeycomb ist echt Wahnsinn. Scheint so als hätten die Android-Entwickler sich diesmal richtig Gedanken gemacht. Habe gehört das es keine costum-skins ala Motoblur oder TouchWiz mehr geben darf!? kann das einer bestätigen?
    Falls das wahr ist dürfen Wohl auch die Smartphone Implementationen von Honeycomb keine Custom-Skins mehr haben oder?

  • immernoch kein Android Market für Tablets? Ich denke ich bleib Samsung treu. Warte auf das Galaxy Tab 2

  • boah hol ich mir! !!! ich sagte ja motorola hat immer gute hardware

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!