Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 34 Kommentare

Das iPad - mein ganz persönlicher Flop

Mal ehrlich – ein großer Teil des Erfolges von Apple beruht auf der überlegenen Marketing-Strategie, nicht auf der Überlegenheit der Produkte …

Musik am Smartphone: Streamen oder immer vorher über W-LAN laden?

Wähle Streamen oder W-LAN.

VS
  • 755
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Streamen
  • 1363
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    W-LAN

Ich könnte mir vorstellen, dass die Android-Handys einen deutlich höheren Marktanteil hätten (oder dem iPhone streitig machen würden), wenn sie im TV ebenso präsent wären, wie das Telefon mit dem Apfel. Denn "es gibt für fast alles eine App" trifft inzwischen auf den Androiden kaum weniger zu ...

Wir haben selber ein Macbook zu Hause – aber nur, weil meine Frau sonst nicht von zu Hause aus arbeiten könnte.
Ich habe es selber getestet – die Startgeschwindigkeit ist phänomenal, da wird mein Windows-Laptop mit vergleichbarer Hardware blass vor Neid. Aber allein die deutlich unterschiedliche Bedienbarkeit ging mir extrem auf den Senkel, als ich es mal eine Zeit lang nutzen musste, während mein Läppi in Reparatur war …

Aber zurück zum Thema. Ich habe ein paar Monate ein iPhone gehabt, aber die Trennung fiel mir nicht schwer, nachdem ich zum ersten Mal mit meinem Magic gespielt habe. Die Form des Magic ist deutlich ansprechender, es liegt IN der Hand, statt darauf. Für mich fühlte sich das iPhone immer wie ein Fremdkörper in der Hand an … Das Magic hat in jedem Winkel der Hütte WLAN, das iPhone oftmals nicht einmal direkt neben dem Router oder Repeater …

Und jetzt kommt Apple mit dem iPad daher – eigentlich einem iPhone für Senioren – nur, dass man nicht damit telefonieren kann. Wenn ich so viel Geld für so ein Produkt ausgebe, dann möchte ich

  • installieren können, was ich will
  • die Programme auf dem ganzen Bildschirm sehen, nicht in iPhone-Größe in der Mitte des Bildschirms! (oder in viel schlechterer Auflösung Fullscreen)

Davon abgesehen – ich stehe auf Touchscreen, sonst wäre ich vermutlich bei einem herkömmlichen Handy geblieben. Aber ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, auch nur einen Text wie diesen auf einer Touch-Tastatur zu schreiben. Ich brauche das Feedback echter Tasten!

Auch die Idee, das iPad als Ebook-Reader zu gebrauchen, stößt bei mir nicht auf viel Gegenliebe – zum Einen blättere ich gerne Seiten um, zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, mit einem elektronischen Gerät im Bett zu liegen um zu lesen. Außerdem möchte ich nicht darüber nachdenken, dass mir ein Neigungssensor das Bild kippt, wenn ich es nicht gebrauchen kann …

Mein Fazit: Ich telefoniere (und spiele) mit dem Androiden, ich tippe mit Windows auf herkömmlichen PC’s oder Laptops und kriege jeden Tag ein neues graues Haar, wenn Sohnemann sich wieder darüber aufregt, dass er mit seinem iPhone keine Internetverbindung aufbauen kann bzw. darf …

34 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Da gebe ich dir recht Timo . Das meiste liest sich so als ob man nur nach Dingen sucht sich sagen zu könne es nicht zu kaufen nur damit man das Gefühl los wird es eigentlich doch zu wollen. :-))

  • So muss auch noch was schreiben (glaub kaum das das jemand liest ;) ) man kann den kippsensor durchaus mit einem kleinen Schalter an der Seite ausschalten und dann geht lesen wunderbar :D ich mag mein ipad... Und mein Hero!!!

  • ich stimme zu! Denn was habe ich gelesen? Das iPad soll nicht einmal eine Taste für die Sperre. Ein Android-Handy kann mehr, es müsste nur größer sein und hat WLAN UND UMTS.

    Wozu ein iPad wo man sich für einer der Übertragungsmethoden entscheiden muss? Achja, bluetooth hat das Handy auch noch, hat das das ipad?

    Eigentlich ist auch schon das iphone gestorben das es am Anfang kein copy&paste gab.

    Naja und das wepad: Ebenfalls WLAN und UMTS getrennt, auch Flop. Blöd das es niemand gescheit, das es Kunden, die es wirklich nutzen würden, kaufen. (ipads kaufen nur Fans oder Pressefutzis)

    oh verdammt, war schon etwas älter, aber egal.

  • also, um auch mal meinen senf dazu abzugeben... ich find tablets persönlich nicht die schlechteste sache, im gegenteil, ich denk mir das sie eines tages durchaus den guten alten laptop ablösen könnten, wenn die preise für die dinger fallen und die hardware besser wird.

    mein problem das ich mit dem ipda hab, ist erstens mal das OS... mal ehrlich, niemand braucht ein betriebssystem mit dem man immer nur eine sache gleichzeitig machen kann, wenn ich einen film kucke, und nicht gleichzeitig meine emails checken kann, oder musik hören und gleichzeitig chatten, hatt sich die sache mit dem ding für mich gleich wieder erledigt.

    und zweitens das design... ich mein mein erster gedanke war, omg es sieht aus wie die monströse godzilla variante vom iphone ; )
    ich mein ist das apples vorstellung von DEM design, das was sich ejder mensch als das praktischste und einfachste und schönste vorstellt?
    (ich geb zu vom iphone war ich damals schon angetan, immerhin war es quasi ne glasplatte die man in den händen hält und high end usw, aber ich geb einem meiner vorredner recht, es liegt unglaublich schlecht in der hand, zumindest in meiner)

    auch ein bisschen mehr innovation was die hardware betrifft wär nett, z.b. ne integrierte webcam, oder zumindest sowas in diese richtung, damit es zumindest irgendeinen grund für mich gibt das ding auch zu kaufen.

    hier noch was lustiges zum abschluss

    http://www.youtube.com/watch?v=Xgls9IwWUyU

  • danke für die info. ja ohne 3g fänd ichs für mich persönlich nicht so sinnvoll

  • Das ist genau so ein Ding bei dem man nicht weiß wofür man es verwenden soll xD

  • @Chistoph S.: 3g Modelle (16GB,32GB,64GB) kommen voraussichtlich einen Monat spaeter als die WiFi Modelle

  • hmm aber 3g hat das doch nicht, oder?
    kann man also gar nicht mobil online sein?

  • Ums gleich zu sagen, ich habe noch nie einen Apple Computer gehabt. Habe im Moment nach dem G1 und dem Hero das Nexus One.
    Aber, aber was ich nicht verstehe ist die selbstauferlegte Blindheit mancher Leute, wenn es um die Apple Produkte geht. Ich jedenfalls kann nicht leugnen, dass die Apple Produkte etwas Reizvolles haben und sie haben etwas bewegt, Android wäre ohne Apple nicht denkbar, wie vieles andere auch. Das müsste doch jeder, der einigermaßen geradeaus denken kann anerkennen. Was meint ihr denn, welche Produkte einmal im Museum für Design zu sehen sein werden. Unsere HTCs? Sicher, das Milestone wird auch in einer Ecke ausgestellt. In der Ecke für Hässlichkeit.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass auch das ipad ein Erfolg sein wird, weil die taktile und die visuelle Freude Feste feiern. Schon in den Videos kann man das erahnen, aber hört mal Leute, die es in der Hand hatten. Nur die Sinne machen Sinn!

    Kennt ihr eines der wenigen lebenden Genies? Nicht? Hier könnt ihr seinen Blogeintrag zum ipad lesen.

    http://www.stephenfry.com/2010/01/28/ipad-about/

  • Was haben wir denn hier: iPad - soso.
    1.) Ist nicht mobil - dazu ist es zu groß
    2.) Ist als PC/Laptop/Netbook-Ersatz unbrauchbar

    Anwendungsgebiet: Sofa-Surfing und EBook-Reader für 500$

    Da bin ich ja total von den Socken ... gähn.


  • Kleine Werbeunterbrechung an dieser Stelle;O) :

    http://code.google.com/p/wowcharacter

  • @Kevin D: kann deine Ansicht zu Netbooks so teilen. Zwei stehen bei mir rum, nur um zu sehen, dass man mit wenig Hardware doch ganz viel anfangen kann und wie schnell doch Windows 7 auf diesen Dingern laeuft:o) Darf ich im Android Forum noch was zum iPad ausfuehren? ;o) Ich denke, so ein iPad ist unaufdringlicher als ein Notebook, man kann eben doch mal schnell Bilder zeigen, jemandem direkt in die Hand druecken. Um ein Laptop versammeln sich alle erstmal. Akkulaufzeit: ich lese nicht 10h am Stueck und weshalb soll es umstaendlich sein, das iPad dann ins Dock zu stellen? Also ich werde mir das iPad wohl zulegen:o) (http://www.cyberport.de/produktwelt/mac-ipod.html?EVENT=cms&DOCID=23476). So, jetzt aber genug hier im Android Forum ueber andere Plattformen *fg*

  • naja, schon komisch, das hier so viele die apfel-produkte nicht mögen, aber sich jeder und überall darüber unterhält ?! alle blogs über das i-pad sind rand voll mit komentaren, und das auf einer android seite ;-). nagut, ich persönlich finde mein magic auch besser, aber appel wird nicht ohne grund auch mit diesem gerät erfolge einheimsen. auch wenn für viele von uns, das gerät nicht brauchbar ist. ich glaube einfach nicht, das sich langfristig sowas durchsetzt. ein ebook reader wird irgendwann die zeitung ablösen, ja ok.
    aber ich persönlich sehe schon keinen sinn mehr in einem netbook, daher habe ich meins auch wieder verkauft. wenn ich mobil sein will, hab ich mein smartphone, und für alles andere brauche ich eh so viel leistung und anwendungen wie ich sie nur auf einem normalen laptop nutzen kann. das gerät dazwischen war irwie immer das falsche, entweder nicht mobil genug, und dann nicht dabei, oder dabei, und die kleine auflösung hat es unbrauchbar gemacht....! so seh ich das zumindest. aber trotzdem wird jeder von uns in media markt und co. dieses iPad mal bedienen wollen :D wetten

  • Es wird das beste Tablet-Produkt auf dem Markt sein. Punkt! Da kann man wirklich nicht drüber diskutieren. Natürlich bleibt die Frage, ob man da wirklich Bedarf hat. Grade für unterwegs im Zug glaube ich mit meinem Laptop besser dran zu sein. Zum Arbeiten kann man ebenso genausogut den Laptop nehmen.

    Für mich ist ein großes Fragezeichen ob es als eBook-Reader überhaupt geeignet ist. Bisher dachte ich, dass solch herkömmliche Bildschirme für stundenlanges Lesen eines Buches nicht so ideal sind. Wenn es als eBook-Reader wirklich geeignet wäre, würde ich mir den Kauf wohl überlegen. Noch ein bisschen Gaming dazu und gut ist.

  • @Thomas: Als Andriod-_Verfechter_ würde ich mich (noch) nicht bezeichnen, ich bin einfach begeistert - und eben aus eigener Erfahrung vom Look & Feel überzeugtER als vom iPhone, was das Handy angeht.

    Ebenso habe ich ja angeführt, dass _mir_ vom vertrauten Handling her der PC lieber ist ...

    Was die Akkulaufzeit vom Pad angeht, frage ich mich aber gleich schon wieder: Kann man HIER den Akku selber tauschen oder, wie beim Phone, nur für teuer Geld machen lassen? Ich meine HALLOOOO, bei fast jedem Handy kann ich über Amazon einen Ersatzakku nachkaufen, wenn die Lebensdauer erreicht ist - nur nicht beim Apfel

  • @markus s: Ich hab den Eindruck, dass aus Sicht eines Android-Verfechters geschrieben wurde!? Deswegen leidet sicherlich die Objektivitaet ein wenig (da stimme ich Markus M zu)... Apple investiert einiges an Kosten in die Entwicklung und Herstellung neuer Produkte, die es sonst nicht gibt und wenn dann fuer einen viel hoeheren Preis (wenn man Apple auch immer eine Hochpreispolitik vorwirft, zu Unrecht wie ich finde...). Z.B. der 27" iMac (mal die Probleme einzelner Geraete ausgenommen): hohe Aufloesung in einem "All In One" - PC (klar, fehlt mir auch Blu-Ray...)., die ausgekluegelte Waermeabfuhr, neue Prozessoren (Grafikprozessor ausgenommen); Oder z.B. das Macbook pro: eines der ersten mit LED Hintergrundbeleuchtung, langer Akkulaufzeit, Multitouchpad. Die Multitouch-Maus ist auch ein Beispiel fuer gaenzlich neue Produkte. Also von dieser Seite her ist es nicht nur Marketing!

    Ich will aber auch nicht "Aepfel" mit Birnen vergleichen. Wenn, dann muss man eben das iPhone hernehmen zum Vergleich. Und es ist eben nicht nur die Hardware, sondern der App-, Book-, Music-, Video-Store zum iPhone etc. was Apple eben einfach als erste hinbekommen haben. Wenn es sicher einfach aussieht, hat es keiner bis dato umgesetzt. Somit kann man nicht erwarten, dass Android Stores besser sind mit einem mal. Apple hat einfach einen Vorsprung.

    Mit dem Installieren von Software stoert mich (als Entwickler) nur soweit, dass ich beim iPhone ohne die 99$ Jahresgebuehr bezahlt zu haben (ohne die ich jetzt auch das 3.2 er SDK fuers iPad nicht laden kann, spaeter wird es ja wohl wieder frei ladbar sein), meine Programme nicht auf das Geraet uebertragen kann. Das geht beim Android viel besser. Aus Anwendersicht wuesste ich jetzt nicht, welche App mir fehlt, die ich nicht aufs iPhone bekomme. Klar gibt es die Ausnahmen: Skype etc. wo Apple und Netzbetreiber Markteinbrueche befuerchten, was ich aber verstaendlich finde.

    @alexander ruf: Geruechte gab es sehr viele, die Erwartungen waren so hoch, dass Apple nur "enttaeuschen" konnte. Trotzdem haben sie mit dem iPad etwas herausgebracht, zumindest was man jetzt beurteilen kann, was eben schon wieder kein anderer Hersteller bieten kann: lange Akkulaufzeit, Multitouch, Software, Infrastruktur. Lange habe ich ueberlegt, mir das Archos 5 tablet zuzulegen. Doch wenn ich mir die Ruckler ansehe bei Videos, auch bei der Bedienung der Oberflaeche, ungenaue Angaben zu Moeglichkeiten selbstgeschriebene Software aufzuspielen, dann ist es eben nicht
    ebenbuertig dem iPad. Apple hat es dann wieder verstanden, ein solides Produkt zu schaffen, was man einfach gern benutzt, weil es eben recht stabil und komfotabel funktioniert.

    Apropos Ruckler: Multitasking (MT) schoen und gut. Wer weiss von denen die das einfordern was es wirklich bedeutet und was vermissen diese Leute dann wirklich? Also ich kann auf dem iPhone tel. und trotzdem mal kurz nebenbei surfen etc. D.h. was fuer den Anwender notwendige parallele Abarbeitungen erfordert existiert auf dem iPhone auch. Eigene Programme sind eingeschraenkt, Kompromiss eben der Push-Notification Service. Doch kann man Apple auch verstehen. Sie argumentieren eben mit laengerer Akkulaufzeit und es ruckelt beim wipen der Desktops nix und man hat auch keine verzoegerte Annahme von Eingaben wie das gelegentlich bei Android und Windows Mobile Phones immer noch passiert! Vielleicht wegen
    des MTs;o) ? Auch hat mich mein G1 mal nicht geweckt, weil der Wecker Task nicht gegen den Bildschirmschoner oder Standby Modus ankam;o) Dann habe ich lieber kein MT und dafuer eine reibungsfreie Bedienung!

    Ich entwickle gern mit dem Android SDK, schau mir aber trotzdem Objective C und Cocoa an :o) Will sagen, dass es viel mehr als Google, Microsoft etc. gibt, was interessant ist. Witzig ist, dass einige sich nur auf's iPhone und Android Phone beziehen, Palm OS aber aussenvor lassen. Ich schau mich lieber um und versuche allem etwas abzugewinnen, als nur eine Idee zu verfechten gegen alle anderen. Viele fanden damals OS 2 toll, weil es angeblich neue Drag and Drop Funktionalitaet gab etc. Doch kannten die Leute Amiga OS nicht:o) Wer hat sich damals mal einen Risk OS - Rechner angesehen, kennt die geniale Oberflaeche und dessen modulare/skalierbare Hardware? Durchgesetzt hat es sich alles nicht. Aber wer wuesste nicht, dass sich nicht unebdingt die genialen Dinge durchsetzen? Trotzdem und vielleicht genau wegen ihrer Genialitaet dann in einigen Faellen beschaeftige ich mich mit Aussenseitern auch gern.
    Unzulaenglichkeiten gibt es bei jeder Technologie, weshalb ich eben auch kein Verfechter nur einer Plattform etc. bin.

    Apple ist auf die Maus auch nur gekommen, weil Xerox dafuer keine Verwendung fand. Und kennt jemand Xerox besser als Apple? ;o)

    Also, in diesem Sinne, schoen offen bleiben fuer Neues...

  • Da find ich das HP Slate noch viel interessanter...

  • Fangt nich schon wieder so eine Grundsatzdiskussion an.. Das endet sowieso böse. Und wieso sollte ich bitte neidisch auf Apple's Erfolg sein, das enzieht sich meiner Logik. Wenn ich mir jetzt keine Apple Produkte leisten könnte, würde ich das Neid-Argument verstehen, aber ich will sie ganz einfach nicht.

  • Hmm ... Neid würde ich - was mich angeht - nicht sagen, eher Bewunderung. Apple ist einfach Spitze, was das marketing angeht.

    @Sascha: Was die Einfachheit angeht - ist vielleicht nur eine Gewohnheitssache, aber mich als jahrelangen PC-User stört es enorm, dass so einiges anders ist ... das @ woanders (bestimmt nicht die einzige Tastenbelegung), die Bedienung anders ... aber sonst - m.W. wird ein Mac mit genauso wenig Software ausgeliefert wie ein PC mit vorinstalliertem Windows, oder? Ist dann auch nicht ganzheitlich?!?

  • @Markus

    Ich teile deine Gedanken voll und ganz.
    Der Neid auf Apples Erfolg spricht hier vielen aus der Seele. Früher waren Apples Anhänger, Nerds.
    Heute sind es Leute, die es einfach haben wollen.
    Eine Mehrheit.
    Eben nicht so wie mit Windows. Die Ganzheitlichkeit, Einfachheit und ein alles überragendes Image, dass macht Apple aus ...

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!