Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

1 Min Lesezeit 9 mal geteilt 18 Kommentare

[Video] DVIP Android-Uhr – Handy, Mini-Tablet oder Armbanduhr?

Smartphone-Meldung: “Nicht genug Speicherplatz verfügbar.”
Kennst Du das auch?
50
50
6643 Teilnehmer

Kamal hat ja vor Kurzem in einem Blogbeitrag schon mal verschiedene Android-Uhren vorgestellt. Die Armbanduhr des Herstellers DVIP, die ebenfalls mit Android läuft, wurde dort nicht erwähnt, ist aber ebenfalls einen Blick wert, auch wenn man das Gerät eigentlich kaum noch als Uhr bezeichnen kann. Die „Uhr“ läuft unter Android 2.2 und verfügt unter anderem über einen Sim-Karten-Slot, man kann also auch mit dem Gerät telefonieren.

Theoretisch kann man Android auf der „Uhr“ ganz normal nutzen, so gut das eben auf einem 2“ Display mit einer Auflösung von 320x240 Pixel funktioniert. Angetrieben wird die ganze Sache von einem 1.2 GHz Single-Core-Prozessor (MTK6573), es soll sogar schon an einem Update auf Ice Cream Sandwich gearbeitet werden.

Für 200 $ soll das Gerät, bei dem es schwerfällt, zu sagen, um was genau es sich handelt, auf den Markt kommen. Dass es auch bei uns erhältlich sein wird, ist zwar unwahrscheinlich, aber die Welt ist ja mittlerweile wirklich ein Dorf. Man könnte es sich problemlos im Fernen Osten bestellen, allerdings müsste man noch wissen, in welchem Netz das Mobilteil funkt.

Wäre diese „Uhr“ für euch von Interesse, auch wenn man sich damit einen ganz schönen „Brocken“ ans Handgelenk schnallen würde?
 

Link zum Video

Quelle: Techfokus.de

9 mal geteilt

18 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • www.imwatch.it/ hat auch was von android und
    mit sdk...O:-) jetzt verfügbar ...


  • im jetzigen zustand sicherlich nicht, aber die idee mit dem android am handgelenk find ich eigentlich gar nicht so schlecht, da dürfte der bildschirm von mir aus auch gerne etwas in die länge gehn, mit der richtigen sprachsteurung wäre das ding für schiedrichter genial, bis auf die karten könnte es alles in einem realisieren. einfach mal gucken wie sich der markt dahingehend entwickelt.


  • ehrlich einfach nur nein


  • Die großen (Casio und co) Uhrenherrsteller werden auf diesen Zug aufspringen! Ich habe letztens auf NTV gesehen das in den letzten 3 Jahren der Absatz von Sport und Livestyle-Uhren a la G-Shock z.B. (Schmuckuhren wir Rolex sind was anderes) um über 90 % eingebrochen ist! Klar, jeder hat ein Smartphone...

    Mein Handgelenk hat schon seit Jahren keine Uhr mehr gesehen!

    Die großen Herrsteller werden auf diesen Zug aufspringen und versuchen ihre Uhren wieder atraktiv zu machen!

    Interessant wird es, wenn eine Uhr a la G-shock Android bekommt, eine wasserdichte Uhr mit Android finde ich interessant.

    Aber mal ganz ehrlich, haben die macher von knight rider nicht die Rechte auf eine Uhr mit Sprachausgabe?

    Gruß,
    Andi


  • Ich hätte schon Lust auf eine Android-Uhr, aber das Ding wäre mir viel zu dick.
    Bei meinen dünnen Ärmchen würde ich da ja ich Schräglage geraten...
    Vielleicht wird die Sache interessanter wenn die flexiblen Displays sich noch etwas weiter entwickelt haben.


  •   15

    Die Größe wäre schon OK - da muss man halt der Typ dafür sein. :)

    Aber bei der Akku-Laufzeit sehe ich total schwarz. Der Akku ist garantiert fest eingebaut, was dieses Gerät letztlich zur teuren Wegwerf-Uhr macht.


  •   12
    Ali 17.01.2012 Link zum Kommentar

    1,2 ghz wär echt unnötig aber die Telefonierfunktion find ich saugeil bei so ner Uhr, da kommt Bond Feeling auf :)


  • Nö. Definitiv uninteressant. Ist ja in keinster weise jackenkompatibel! wie will man denn den klopper durch den Ärmel schieben?

    jedesmal abmachen, wieder dran machen ans handgelenk? wozu brauche ich eine Uhr mit android?

    das erschliesst sich mir null. irgendwo hört es auf. da bin ich lieber retro und trage eine Oldschool-Armbanduhr. so eine mit Batterie und zeigern. =)


  • 1,2 ghz und scheiss Auflösung in ner uhr, viel spass!


  • ich mag die Idee. flexibles oled Display mit ics mit GPS, BT und 10std Laufzeit und das Ding wäre gekauft. ergonomisch wäre natürlich von vorteil


  • Probieren würde ichs auf jeden Fall mal !! Welche Uhr ich mir dieses Jahr hole, weis ich noch nicht..


  • Auch hier sehen wir doch nur Sachen, die noch in den Kinderschuhen stecken. Und genau dieses Modell würde ich mir nie holen. Das ist nun mal hässlich.

    Gebt den Herstellern aber noch 1-2 Jahre, lasst Casio und Co. an sowas ran und lasst einen Markt dafür entstehen. Grade die "Wie kannst du so ein großes Handy haben"-Typen müssten doch richtig abfahren auf die Sache. Handy am Handgelenk und BT-HS im Ohr.... mein Gott... dazu noch Kalender, Mail und Co. (Lesen! Schreiben so klein nun wirklich nicht) und da Android auch kein Problem sich bestimmte Anwendungen einfach zu holen. Voice Dial, Sprachbefehle allgemein, Sprachausgabe. Mit einem gut durchdachten Menu in minimaler Anzeige und unterstützt durch Voice-Ausgabe und -Eingabe kann doch was werden. Zwar wohl nur richtig spannend für "Nerds", aber warum nicht.

    Ach ja, die S///-Uhr von glaub Casio hatte ich auch nicht, aber lag eher am Preis, als am Nutzen. Cool war das schon! Damals eben noch ohne Android. Und nötig war das Handy eben auch noch, das steckt jetzt eben schon in der Uhr.

    Und es geht ja auch nicht immer um den Einzelnutzen. Der Trend geht in Richtung kompletter Vernetzung. Nach PC, Phone, Tablet und TV, folgt nun eben die Uhr.


  • Das Ding ist einfach genial :) Wäre sofort gekauft, wenn da nicht der Job wäre, bei dem Schmuckverbot herrscht.. :D


  •   18

    meine g -shock hält mehr aus XD wattn rotz


  •   7

    Gekauft! :)


  • Meine Uhr ist mindestens genauso groß!
    Aber sowas kommt mir nicht ins Haus... An die Hand!
    Da Tage ich lieber Silber!


  • nachfolgemodelle wären sicher überlegenswert. die ersten eher weniger. würde mir aber eine anschaffung der kommenden generationen überlegen.


  • Nach dem sprichwörtlichen Klotz am Bein, nun ein Backstein am Handgelenk? Uff ist das Ding hässlich & dick. Die Features an sich sind ja recht nett, aber Design liegt denen wohl nicht. Der Firmenname ist aber extrem cool "ShenZhen Phaeton Nice Electronic High-Tech. Manufacturing Co, Ltd.". Buzzword-Bingo vom Feinsten

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu