Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 2 mal geteilt 16 Kommentare

CyanogenMod fürs Galaxy Note – erste experimentelle Alpha-Version

(Bild: Nodch.de)

Der CyanogenMod Hype geht in der Regel mehr oder weniger an mir vorbei, auf meinen aktuellen Android Smartphones laufen ganz popelige Stock-Roms und aktuell habe ich auch nicht das Bedürfnis mir auf die Geräte Custom-Roms zu flashen. Hätte ich ein Galaxy Note, würde es eventuell etwas anders aussehen, denn ein TouchWiz Fan bin ich beileibe nicht. ICS in seiner Reinform gefällt mir auf dem Galaxy Nexus sehr gut, als Note-Nutzer würde ich vielleicht schon mal einen ersten Blick auf ein Stock-ICS werfen, was dank einer ersten CyanogenMod Alpha Version für das Gerät jetzt möglich ist.

Laut Ben Peter von Nodch.de ist diese Version schon mal gar nicht so schlecht, auch wenn – der Name Alpha-Version verrät es bereits – einiges noch nicht, oder zumindest nicht vollständig funktioniert.

Zitat:

Diese Version ist schonmal gar nicht so schlecht, WLAN und mobile Daten klappen, Audio, Touchscreen und GPS ebenfalls.

Bluetooth ist allerdings instabil, die Kamera funktioniert gar nicht und Datenübertragung mittels MTP ist auch noch nicht (hier hilft nur ADB Push und Pull).

Ein erster Schritt ist jedoch gemacht und wer sich ein voll funktionstüchtiges Stock Android 4.0 für sein Galaxy Note wünscht, muss vielleicht nicht mehr allzu lange darauf warten.

Alle Informationen zum CyanogenMod 9 experimental Build für das Galaxy Note findet man hier.

Quelle: Nodch.de

16 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • Hallo Zusammen

    Ich habe mich schnell registriert, weil ich ein Problem damit habe!
    Ich habe CM9 korrekt vom xda-Forum geholt und per odin fachgerecht geflasht. Beim Boot bleibt er stehen also bei der ICS Animation... habe es laufen lassen ..25 Minuten und es ist immer noch das selbe?! habe Akku raus gemacht und nochmal gebootet das selbe. Beim zweiten Versuch per Odin flashen also einfach wiederholer Vorgang war es wie beim ersten!

    Was ist das los? oder muss er 1 Stunde hochfahren^^ Bitte um Hilfe

  • ich bin mit dem rom vom note auch noch zufrieden, aber ich komm auch von einem hero, da kommt man auch mit root und custom roms lange nicht an die performance :D

  •   10

    Werde ich gleich draufmachen!

  •   15

    Ich bin mit dem Note so wie es ist absolut zufrieden.
    Es ist der erste Androide bei dem ich keinerlei Drang zum Rooten und Aufspielen von Custom-Roms verspüre.

  • Nur so zur Info:

    Fürs Desire S gibt es auch ein wunderbar flüssig laufenden ICS Port, leider funktioniert die Kamera noch nicht aber dafür (fast) alles andere wunderbar!

    http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1373449

    Muss ehrlich zugeben das ich ICS nicht mehr missen möchte! Es sieht einfach genial aus und ist wahnsinnig flüssig!!!

  •   14

    Von SAMSUNG Touchwitz habe ich nicht wirklich viel gesehen, da ich auf meinem Note sofort den GO Launcher draufgemacht habe. :)
    Motoblur, Touchwiz und wie der Mist sonst noch heißt ist in meinen Augen alles der gleiche Dreck. Platzverschwender und Performancebremsen.
    Bei meinem Atrix mit CM7 war richtig viel Platz. Vom System waren gerademal ~350 MB Speicher belegt. Das ist effizient haushalten und nicht wie werkseitig mit ~600 MB bei Motoblur und dem ganzen Schrott.

  • ulrich bitte vergleich nicht bilder vom iphone mit denen von android handys mit gescheiten cams ;D

  • Stefan, gemeint sind wohl die 4.0 Custom Roms. Überigends hat Samsung vor einiger Zeit, meine im Herbst, den Mod von CM zwei (?) Galaxy S2 zur freien Verfügung gestellt, war für mich eine super Geste und außerdem auch irgendwie eine Öffnung für den Custom-Rom bzw. den CM-Bereich...

    Ich freue mich schon sehr auf CyanogenMod für das Note, sei es 7 oder 9, wäre mir im Augenblick völlig egal.

  • Zum Thema CustomROM und Stift beim Galaxy Note: Soweit ich weiss gibt es da keine Abstriche gegenüber dem Stock-ROM. Ich habe selbst kein CustomROM, aber die Beschreibungen von vielen sprechen für eine erfolgreiche Implementierung.

  • Enrico, das sehe ich ebenso, aus den Handykameras kommt qualitativ sowieso nur Schrott. Ich nutze die nur als Scanner oder um mal ein Flipchart abzufotografieren.

    Aber sehr vielen Leuten ist die Kamera offensichtlich echt wichtig. Man sieht auch immer mehr Touristen, die gar keine andere Kamera mehr dabei haben, sondern alles mit dem iPhone fotografieren.

    Mein Schwager fotografiert auch laufend mit seinem iPhone, und nachher schickt er mir die Bilder von Familienfesten usw. und ich denke nur "Die kannst du alle in die Tonne kloppen." Da ist, von möglicherweise witzigen Spontanszenen abgesehen, echt kein einziges bei, das ich erhaltenswert finde, weil die einfach so flach und grausig aussehen. Aber die Verbreitung der Smartphones als alleinige Kamera scheint das nicht stoppen zu können.


    @Aaron, danke, solange das nicht funktioniert, ist ein Custom-ROM wohl nichts für mich.

  • Kamera geht auch beim SGS2.
    Davon abgesehen, ist die Kamera auch das so ziemlich unwichtigste überhaupt. Da gibts wichtigere Dinge, die laufen müssen als die Kamera.

  • Ich frage mich wirklich, was sie bei ICS mit der Kamera angestellt haben. Alle experimentellen Builds für so ziemlich jedes Gerät laufen eigentlich schon ganz gut, nur die Kamera funktioniert nirgendwo (bis aufs Nexus S und Galaxy S).
    @Ulrich: Alles, was mit der Stifteingabe zu tun hat, basiert auf einem eigenen SDK von Samsung und ist ziemlich sicher (zumindest noch) nicht in Custom ROMs integriert. Ob die generelle Navigation (anstelle des Fingers) geht, weiß ich nicht, dafür müsste der Stift sich ja nur wie ein normaler kapazitiver Stift verhalten, keine Ahnung, ob er das tut.

  • Selbstverständlich sind auch bei der Nexus-Reihe Treiber "reingepfuscht". Glück hat CM nur, weil die wohl auch im AOSP landen. Jeder Hersteller könnte sich die Gunst der Community und vom CyanogenMod-Team und ähnlichen Developer-Gruppen zunutze machen durch Veröffentlichung aller Gerätespezifischer Codes. Dann wäre das CustomROM-Bauen vergleichbar einfach wie das Kochen nach Rezept, von Stümpern mal abgesehen ;-) Der Hersteller könnte sich vor Jubel kaum retten..
    Leider geht das nicht, da selbst "die Großen" Teile fremder Hersteller verbauen (Kostenfrage) und damit auch (per Lizenzvereinbarung) auf proprietären Treibercode setzen. Den dürfen die Hersteller dann zwar verwenden, aber nicht weitergeben/veröffentlichen.

    Darum müssen Entwickler entweder sich selbst einen Treiber basteln (was äußerst schwierig ist) oder den Code des Herstellers zu enschlüsseln versuchen oder der Code muss "leaken".

    Zusammenfassung von dem was ich eigentlich sagen möchte: Offensichtlich dauert es unterschiedlich lang für das Galaxy Nexus gegenüber jedem anderen Modell zu entwickeln. Schließlich liegt für das Nexus schon alles im AOSP. Da muss man also lediglich hinzufügen, wohingegen man bei anderen Geräten Code anpassen muss.

  • Das Note ist ja schon etwas speziell mit den Features für die Stifteingabe. Laufen diese Sachen unter CM (welche Version auch immer) denn ebenso gut?

  • Reinpfuschen ist relativ. Die Panoramafunktion des Nexus gibt es dank Samsung schon lange auf Android.

  • Das ist eben der Vorteil wenn man ein Handy benutzt welches "direkt von Google" kommt: Da pfuscht keine andere Firma à la Samsung irgendwelche Treiber rein und Kamera, BT etc. funktionieren sofort. Macht euch doch mal den Spaß und vergleicht den Fortschritt von CM 9 auf Galaxy Nexus und Note.

    Übrigens haben die Jungs vom CM-Team einen tollen Humor: "Submitting bug reports on experimental builds is the leading cause of male impotence" ^^

2 mal geteilt

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!