Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
3 Min Lesezeit 27 Kommentare

"Chicken or Beef, äh, ich meine Galaxy Tab?" - American Airlines verteilt Samsung Tablets auf seinen Flügen

 

Mein neues Lieblingsphone - welches hättest Du gern?

Wähle Nokia 8 oder Galaxy S8.

VS
  • 66
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Nokia 8
  • 97
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Galaxy S8

Ich fliege viel. Wirklich viel! Und was soll ich sagen? Ich schiele jedes Mal neidisch auf die Damen und Herren, die es sich in den ersten Reihen des Fliegers bequem machen können. Dort vorne kann man bequem die Füße ausstrecken und sich überlegen, ob man lieber auf dem Rücken oder in der Embryonalstellung in das Reich der Träume entschwinden möchte. Schließlich macht ein Vier-Gänge-Menü, das einem auf feinstem Porzellan und mit einem köstlichen Tropfen serviert wird, müde. 

Ich dagegen versuche mich währenddessen so zu positionieren, dass ich meinen Sitzbereich zwischen dem Fenster- und dem Gangplatz irgendwie verteidige. Während ich durch sanftes Gegendrücken die Arme meiner Nachbarn in ihr eigenes Sperrgebiet zurückdrängen möchte, kommt die allseits beliebte Frage: "Chicken or Beef?". Das Essen auf Flügen in der "Chicken-Class" ist legendär: eingeschweißt in kochendheißes Aluminium, verbirgt sich in der Regel ein nur schwer genießbares Mahl, das entweder aus Rind- oder Hühnerfleisch, garniert mit verkochtem Gemüse besteht. Besonders lustig wird es vor allem immer dann, wenn man als in der Mitte Sitzender versucht das Futter für die Passagiere der dritten untersten Klasse zu sich zu nehmen. Krampfhaft führt man sein Plastikbesteckt, auf dem sich ein Stückchen Fleisch und zwei, drei Erbsen befinden, in Richtung Mund. Der spärliche Platz und das mickrige Besteck führen dazu, dass man nicht nur lächerlich aussieht, sondern dass einem die Nahrung auch regelmäßig von der Gabel purzelt....

Ich könnte das noch ewig weiter ausführen, aber...

...ich muss natürlich auch endlich mal zum Punkt kommen. Bisher gab es fast immer eine Sache, die die verschiedenen Klassen verbunden hat, und bei der man auch als geschundener "Economy-Passagier" wusste - "Hier sind alle Menschen gleich!". Die Rede ist von "Please turn off all your electronical devices"! Auf Flügen gibt es kein Internet. Es gab zwar einige Feldversuche von Airlines. Richtig durchgesetzt hat sich das aber nicht.

Die letzte Bastion der Genugtuung für Economy-Flieger gerät aber jetzt auch ins Wanken! Denn American Airlines verteilt während der Flüge zwischen New York und Los Angeles, San Francisco und Miami und Los Angeles ab sofort Samsung Galaxy Tabs 10.1 an seine First Class Passagiere. Und das kostenlos [während ich gerade $5 für einen mickrigen Kopfhörer berappe, um das mittelmäßige Unterhaltungsprogramm genießen zu dürfen]! Für einen kleinen Aufpreis kommt die Internetverbindung auf all diesen Flügen dann noch mit dazu.

Wie schön wäre es, wenn alle Passagiere ein solches Tablet für den Flug ausgehändigt bekommen würden. Obwohl: lieber nicht! Stellt Euch vor, ich sitze in der Mitte, umringt von zwei Riesen, die beide sich beide ein Tablet vor die Nase halten würden... Mein Sitzbereich und meine persönliche Intimzone wäre nicht nur in Gefahr - sie wäre dahin! 

Quelle: AndroidPIT.com

27 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Bei Lufthansa gibts seit einigen Monaten wieder Internet an Bord.
    Bis jetzt nur auf Nord-Atlantik-Flügen, wenn der Flieger entsprechend ausgerüstet ist. Und logischerweise in allen Klassen.


  • http://konzern.lufthansa.com/themen/flynet.html ...Lufthansa ist bisher die Einzige Airline die wirkliches Breitband Internet an Bord hat. Und das ist in allen drei Reiseklassen nutzbar - also auch in Eco!!! Selbst ausprobiert auf meiner letzten USA-Reise. Macht gaudi!


  •   5

    Schon witzig wie schnell ein Blogthema kippen kann. ;))
    Geflogen sind wir doch alle schon und wenns auch nur auf die Fr.. ist ;)
    Ob nun fürn Appel oder n' Ei ää Tablet oder eben fünfstellig. Mein Foto (siehe mein Post oben) entstand anlässlig des Rumgezicke zwischen Samsung und Apple.
    Apropos "habdichliebButton" - +1 fehlt immer noch im Appcenter, welches auf meinem GTP-1000 läuft und stehts aus der ersten Reihe genutzt wird.

    Es ist angerichtet - it's Coffeetime
    mfg Tom ;)


  • @amko

    naja, is immer ansichtssache.....flug von wien nach teneriffa 1100 euronen, flug mit iberia über madrit, 470.....da muss es ja nen unterschied geben.....


  •   11

    @tob H.: wohl wahr. Und stehen hat noch nie geschadet, zumindest nicht beim Weinfest :-)


  • @Stfan S. Hast recht.. und guter anschaulicher Vergleich :-) aber bevor ich den Preis der Tickets selbst bezahle stehe ich lieber 10-17 Stunden!


  •   11

    Die amerikanischen Airlines gurken doch so gut wie alle am Rande von Chapter 11 herum. Service gibt es da keinen. Mein Bruder ist mal von St. Louis nach Maui geflogen. Da es auf inneramerikanischen Flügen nur Erdnüsse oder ein Muffin gibt (auch wenn sie 9 Stunden dauern...) ist der arme Kerl fast verhungert :-).
    Dass American Airlines jetzt Samsung Tabs in der ersten Klasse verleiht, ist ein verzweifelter Versuch ein wenig mehr Komfort in das völlig abgewirtschaftete Produkt zu bekommen. Wahrscheinlich verkraften die 30 Jahre alten Boings kein modernes Entertainment mehr, weil sonst die Elektrik abfackelt. Bereits 1998 gab es schon mal "Inseat Video" bei Delta Airlines in der Business Class auf der Interkontstrecke HAM-JFK. Damals haben sie putzige Videorecorder mit eingebauten Gameboy-Bildschirmen verteilt :-). Das war ein Spaß :-)
    @tob H. Economy Class of Langstrecken ist nur was für französische oder italienische Staatsoberhäupter. Ab 1,90 m schleicht die Thrombose von Minute zu Minute bis hoch zum Hals :-)


  • Zum Trost, ich bin schon mehrfach international Business oder sogar Firstclass geflogen (Thai Airways, Singapore Airlines usw.) Das einzige was wirklich toll ist, ist der Platz und bei manchen Airlines die Präsente :-) aber das Essen auf dem legendären Porzellanteller hört sich viel besser an bzw sieht viel besser aus als es ist. Wenn jemand den Flug selbst zahlt kann man sich nach dem Aussteigen in der Economy darüber freuen was man für ein Schnweinegeld gespart hat und davon direkt noch einen zweiten, dritten oder vierten Urlaub verbringen :-)


  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    15.06.2011 Link zum Kommentar

    @Tom M. : :-))

    Ja, 1. Klasse Flüge können ganz schnell fünfstellig werden!


  • @Mr. G

    Genau, IBERIA wars!

    Die Tickets haben die Firma hin und zurück 480€ gekostet. Als billig empfinde ich das nicht (Preis stand auf dem E-Ticket..)

    Aber ist ja auch wurscht..bei meinen privaten Flügen in den Urlaub war bisher immer was dabei! :)


  •   5

    Is doch kalter Kaffee! Auf meinem Billigflug Berlin Hamburg wurde mir ein Apfel auf Tablett serviert. Wer beißt sich nun an wem die Zähne aus?
    Das Beweisfoto häng ich mal eben mit dranne:
    http://www.handypixel.de/images/android4appel.jpg

    mfg Tom ;)


  • na dann fliegt mal mit der iberia....da bekommt man von wien bis teneriffa nichts gratis! is eigentlich auch richtig so, denn das ticket war super günstig! komischer weise schreibt iberia im gegensatz zu anderen keine roten zahlen! na? warum wohl?
    und bitte stellt nicht die business class auf die gleiche stufe mit der first class! da isn unterschied!


  • Erste Klasse kostet bei weiteren Zielen je nach Airline schon mal Fünfstellig. Business mindestens das 2-3 fache der Holzkasten meistens aber mehr.


  • @Amko: Mit was fliegst du denn Oo Ich bin eingeschworner AirBerliner (^^) und bekomme da zumindest alle Getränke in 0,33l - 0,5l (je nach Getränk) Flaschen umsonst, innerdeutsch muss das Essen bezahlt werden, ins Ausland gibts da dann auch was umsonst.


  • Ist das auf dem Foto Jerry Seinfeld? ^^


  • @Amko Da hast Du aber echt einen Billigflieger erwischt ;-)

    @Fabien Interessant ist die Vorstellung schon, auch wenn ich mir wohl nie 1. Klasse leisten können werde und wenn ich fliege selten die erwähnten Flugstrecken nutze....

    Das mit der Bein/Schulter/Essfreiheit kenn ich nur zu gut *lol*


  • Vermutlich Berlin Air. Dafür sind die Flüge recht günstig. Finde ich auch richtig so. Wobei ich es noch nie gesehen hab, dass man für ein normales Getränk bezahlen muss.
    Richtig affig ist es dagegen wenn man von München nach Hamburg fliegt und noch schnell etwas serviert wird.


  • Also ich bin letztens nach Madrid geflogen (von Wien) per Direktflug und es hat ca 3H gedauert.

    Für uns "normale" Menschen gab es kein Essen, im Gegenteil:

    Ein Sandwich hatte ca 5€ gekostet und eine 0.25l Flasche WASSER 2€.

    @Fabien:

    Auch für die Business Class Passagiere wäre das ein bisschen übertrieben, oder was kostet denn so ein Flug?

    Bei mir bucht die Flüge immer nur meine Firma..und wenn ich privat fliege zahle ich gleich 1-2 Wochen All Inclusive .. und da weiß ich net wieviel der Flug allein kosten würde ^^


  • Damit noch ein wenig Flugzeugstimmung aufkommt:
    http://www.youtube.com/watch?v=23skmMm4bjs

    Allerdings hab ich noch nie verstanden, warum auch bei den kürzesten Flügen ein Essen serviert wird.
    Und je nach Fluggesellschaft gibt es da schon große Unterschiede was den Platz betrifft. Aber richtig viel Feeling bringen die Urlaubs-Charterflüge, kein Platz für die Beine und hat man das Glück am Gang zu sitzen, weiß man gar nicht wohin mit der Schulter. Meist sitzt dann auch noch 3 Reihen weiter vorne eine Familie mit Kindern die das erstes mal fliegt und natürlich darf jeder Fluggast an dieser Freude teilhaben. Nach 10 mal drücken auf diesen Knopf über ihn bemerkt dann auch das Kind mit, dass dieser Knopf die Stewardess holt, was aber das Kind nicht davon abhält weiterhin auf den Knopf zu drücken. Und die glücklichen Fluggäste am Gang bekommen jedes mal den Hintern der Stewardess ab (vielleicht Zufall, aber die engsten Flieger haben die dicksten Stewardessen).
    Das sind Flüge auf die ich gerne verzichte.

    Was soll aber ein Tablet ohne Internet bezwecken? Soll man darauf dann die Filme und Zeitschriften anschauen können? Könnte vielleicht für die Airline praktisch sein, denn so spart man sich die vielen fest eingebauten Bildschirme (die es auf Langstreckenflüge schon gibt) und das Tablet hat einen größeren Nutzen.
    Da aber doch viele eh schon ein Tablet haben wäre es doch schöner, wenn die Gäste mit ihrem eigenen Tablet auf das Angebot zugreifen könnten.


  • Hat nicht die Lufthansa inzwischen wieder WLAN bei Interkontinentalflügen?

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!