Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK

Carrier IQ-Daten von Nutzern werden von Regierung verwendet - ohne deren Wissen

Fingerprint-Sensor oder Filmen in 4K - was ist DIR wichtiger?

Wähle Fingerprint-Sensor oder 4K-Videoaufnahme.

VS
  • 10590
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Fingerprint-Sensor
  • 4961
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    4K-Videoaufnahme

Carrier IQ - eine Firma, die bis vor kurzem kein Mensch gekannt hat. Dabei haben wahrscheinlich schon sehr viele unter uns hier direkt mit ihr zu tun. Leider ohne es zu wissen. Denn Carrier IQ ist der Anbieter einer ganz bestimmten Software, die unter anderem auf iPhones, aber wahrscheinlich auch auf mehreren Android-Devices eine Heimat gefunden hat. Während Huawei hier übrigens relativ klar mit Sachverhalt umgeht, warten Samsung-Kunden noch auf ein klares Statement in dieser Angelegenheit.

Carrier IQ schreibt schrieb vor kurzem auf seiner Homepage, dass die Daten nur anonymisiert erfasst und an  die Carrier-IQ-Server weitergegeben werden. Und diese Daten würden nur für statistische Zwecke erhoben werden. Natürlich.

Gestern musste man dann zähneknirschend zugeben, dass das erfasste Datenvolumen dann wohl doch höher ist, als man eigentlich anfangs zugeben wollte. Ausgelöst wurde das späte Geständnis durch einen Blog namens MuckRock. Dort dachte man sich nämlich, dass das "Freedom Of Information Act" (FOIA) - das Recht eines jeden US-Bürgers Zugang zu Dokumenten der Exkutive zu erhalten - doch Recht praktisch sei, um herauszufinden, ob staatliche Stellen ebenfalls Zugriff auf die Daten von Carrier IQ hätten. Diese FOIA-Anfrage beantworte das FBI so, dass man Daten für "staatliche Zwecke" genutzt habe. Was dies allerdings für Angelegenheiten seien, teilte man nicht mit und berief sich dabei auf laufende Ermittlungen". 

MudRuck fragte unter anderem Handbücher, Dokumente oder weitere Schriftstücke an, um mehr über die gesammelten Daten bei Carrier IQ herauszufinden. Der verantwortliche Redakteur bei MuckRock, Michael Morisy, sagte, dass es noch nicht klar sei, ob das FBI Carrier-IQ-Daten dazu verwendet hat, um entweder mehr über Nutzer, Carrier IQ selber oder aber eine Kombination aus beidem zu erlangen.

Carrier IQ - derzeit auf rund 150 Millionen Telefonen installiert

Pikant ist vor diesem Hintergrund sicherlich auch, dass Carrier IQ seine Aussagen revidieren, bzw. maßgeblich erweitern musste. In seinem Schreiben auf der Webseite erläutert man nun deutlich detaillierter wie und wofür Daten von Kunden gesammelt, und in welcher Weise sie weiter verarbeitet werden. Der Ruf dürfte allerdings jetzt schon deutlich ruiniert sein, zumal kaum ein Nutzer weiß, ob die Software auch auf seinem Telefon läuft - und was sie da eigentlich anstellt. 

Nur Google distanzierte sich öffentlich. Bisher.

Interessanterweise kam ein klares "Nein" zu Carrier IQ bisher nur von einem Hardwarehersteller - sofern man Google mit seiner Nexus-Reihe so nennen kann. Eric Schmidt distanzierte sich von der Firma und sagte, dass man bei Android aufgrund der offenen Natur des Betriebssystems eine solche Software [Carrier IQ] einsetzen könne, die nicht besonders gut für Nutzer sei. "Wir arbeiten aber auf keinen Fall mit ihnen zusammen", sagte Schmidt aber weiter. 

Du willst wissen ob Du auch betroffen bist? So findest Du es heraus.
Es gibt im Android Market eine Software, mit der man schnell herausfinden kann, ob eine Carrier IQ-Installation auf dem eigenen Telefon läuft. Diese sollte man, wenn man sich nicht sicher fühlt, auf jeden Fall installieren, um ggf. Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Mit Voodoo Carrier IQ protector kann man das kostenlos herausfinden.

Nun kann man nur noch hoffen, dass Hardware-Hersteller zukünftig initial auf eine Installation dieser Software verzichten. Wie Eric Schmidt kürzlich bei einem Interview sagte: "Wir müssen noch lernen mit dem Medium Internet umzugehen". In der Tat!

Quelle: AndroidPIT.com

35 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • mein HTC DZ ist sauber!
    sehr schön!

  • galaxy tab betroffen

    frage: kann ich das gerät an den hersteller zurückgeben und schadenersatz verlangen, oder muss ich mit spionagesoftware leben?

  • Auch mein Xplay mit Vodafonebranding scheint frei zu sein.

  • laut App bei meinem SGSII ist CarrierIQ nicht installiert, er zeigt mir aber bei

    Suspicious Classes
    Weight: 0
    com.carrieriq.iqagent.service.receivers.BootCompletedReceiver

    Weiß jemand hier, was das genau bedeutet?

  • Izzy
    • Blogger
    14.12.2011 Link zum Kommentar

    Ich habe die (aus meiner Sicht) relevanten und wichtigsten Infos/Links einmal im Forum zusammengefasst: http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/445366/CarrierIQ

    @Patrick: Deine Frage ist dort auch beantwortet (Ich habe Tools zum Aufspüren und, soweit möglich, unschädlich machen mit aufgeführt).

    Generell scheint (überwiegend?) es so zu sein, dass CarrierIQ nicht automatisch beim Hersteller in die Geräte integriert wird -- ausgenommen spezielle Margen für bestimmte Carriers, die das ausdrücklich verlangen. Wenn ich das richtig verstanden habe, erfolgt die Integration überwiegend beim "Branding". In gaaaanz seltenen Fällen kommt auch die Variante zum Tragen, die aus Anwendersicht die einzig richtige wäre: Der Anwender installiert sich auf Anraten seines Providers die App -- und löscht sie später eben so einfach wieder. Diese Möglichkeit besteht nämlich, nicht nur theoretisch.

  • Sgs2 mit aktuellem Lightning Rom ist sauber.

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    14.12.2011 Link zum Kommentar

    Bei nicht gerooteten Devices muss man imho auf ein Update der Hersteller warten. Ich würde da aber sehr aktiv danach fragen. So merkt man dort in jedem Falle, dass es den eigenen Kunden wichtig ist und hilft dabei, dass Carrier IQ zukünftig nicht mehr eingesetzt wird.

  • carrier IQ lässt sich wohl auf gerooteten devices relativ sicher mit dieser app deinstallieren: LoggingTestApp

  • Carrier IQ elements founds - however it seems inactive. Kann ich es LOSWERDEN?? Kann kein englisch habs abgeschrieben.

  •   12

    fabien: was kann man machen wenn man carrier iq hat??

  • Galaxy S --- O2 ...sauber :)

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    13.12.2011 Link zum Kommentar

    Leider sollte wirklich jeder prüfen inwieweit man von Carrier IQ betroffen ist.

  • DHD mit LeeDroid:
    "Carrier IQ elements found - however it seems inactive"

  • Dhd mit O2 Branding ist sauber.

  •   12

    mathias:

    hab ein freies sgs2. ohne branding.

  •   12

    samsung gs2 ist nicht betroffen
    motorola xoom 3g ist nicht betroffen

    puuuhhhh :-)

  • Hatte auf meinen ungebrandeten Galaxy Tab7 unter Froyo 2.2 Spuren der Software. Das letzte Update habe ich ueber Samsung Kies bekommen, nach meinem Verstaendniss also direkt das original Stock ROM von Samsung an drm kein Carrier rumgepfuscht haben kann.
    Das soll Samsung bitte mal erklaeren.

  • Kein IQ auf
    Milestone 2, Android 2.3.4 (original, ohne Branding)

  • Es wurde ja auch schon öfters erwähnt, dass carrieriq eigentlich nur auf US-Geräten installiert war. Somit muss hier keiner in Panik verfallen...

  • Mich würde interessieren ob Carrier IQ auf den ungebrandeten SGS1 und SGS2 zu finden sind. Also quasi die, die nicht über einen Provider sondern z.b. über Amazon oder den MediaMarkt verkauft werden.

    btw: SGS1 MIUI --> Sauber

Zeige alle Kommentare

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!