Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
1 Min Lesezeit 20 Kommentare

Bringt Samsung bald die ersten 4G-Geräte in den USA und in Europa?

 

Musik am Smartphone: Streamen oder immer vorher über W-LAN laden?

Wähle Streamen oder W-LAN.

VS
  • 668
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    Streamen
  • 1214
    Stimmen
    Ooops! Etwas ist schiefgelaufen. Aktualisieren sollte helfen.
    W-LAN

Samsung Mobile hat eben eine, sagen wir, nebulöse Ankündigung gemacht, indem auf der Facebook-Fanpage "We think the best things often come in 4..." zu lesen war. Mehr Informationen gab es hierzu nicht.

Auf der anderen Seite muss man ein großer Prophet wohl nicht sein, wenn man mutmaßt, dass Samsung vor der Einführung der 4G-Geräte mit dem neuen, schnellen LTE-Standard stehen dürfte. In Asien sind eben diese Geräte bereits veröffentlicht. Nun scheint es wohl auch bald in den USA und in Europa soweit zu sein. Und sollte ich meine Glaskugel noch einmal anwerfen müssen, würde ich sagen, dass die neuen Samsung-4G-Devices im 4. Quartal hierzulande - oder zumindest in Europa - zu haben sein dürften. 

Der neue LTE-Standard wird uns übrigens Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit bringen. Von spätestens da an wird das mobile Internet nun endgültig seinen Siegeszug antreten. Bis LTE allerdings flächendeckend zu haben sein wird, wird noch ein wenig Wasser die Spree herunter laufen. Bisher ist nur Köln in Deutschland komplett mit LTE abgedeckt. Die großen Telkos arbeiten aber mit Hochdruck an der Ausweitung ihrer LTE-Netze, nachdem diese bereits rund 4,4 Milliarden Euro für die Lizenzen in Deutschland ausgegeben haben. 

20 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:
  • @ Martin
    ja das ist in der Tat eine andere Fragestellung. Da hast Du Recht. Man wird sehen wenn man die Teile in der Hand hat und eine LTE Verbindung hat wie es wirklich wird.
    Aber ich schätze schon das die Funkverbindung immer noch der Flaschenhals Nr.1 ist. Hoffe mit LTE dann ein ganz breiter Flaschenhals.

  • @Jörg U.
    Mir ist absolut klar, dass die meisten der derzeitigen Geräte kein LTE unterstützen, da ihnen die entsprechende Hardware zur Unterstützung dieser Funktion fehlt. Mir geht es aber um die restliche Hardware (CPU, RAM, Graka, o.ä.), die ja für die nötige Umsetzung der übertragenden Daten zuständig ist.

    Vielleicht zur Erläuterung: vor ungefähr 10 Jahren habe ich in regelmäßigen Abständen meinen PC hardwaretechnisch aufgerüstet. Dabei war es egal, ob RAM oder Grafikkarte, es war immer ein Geschwindigkeitszuwachs beim Surfen zu spüren. D.h. doch im Umkehrschluss, dass ich meine Internetleitung nie richtig ausgereizt habe, da mein PC mit dem Verarbeiten der Daten nicht hinterherkam.
    Da stellt sich mir die Frage: Haben z.B. heutige Tablets überhaupt die nötige Hardware in leistungstechnischer Hinsicht, um Daten mit 100 MBit/s Datendurchsatz in annehmbaren Wartezeiten zu verarbeiten?

  • @Martin W
    wer lesen kann ist klar im Vorteil. ;-)
    LTE is ne neue Technik und bedarf neuer Geräte, die dann selbstverständlich die Bandbreite liefern.
    Genauso wie seinerzeit der Wechsel von GSM zu UMTS. Hattest Du damals so eine olle Schrabracke, konnteste auch kein UMTS nutzen.

  • Die Geräte werden wohl nicht das Problem sein... Wenn das Netz mal funktionieren würde... Aber in der Stadt wird das wohl besser klappen, als auf dem Land. Da verdienen die Provider ja schließlich Geld mit LTE.

  • Können eigentlich die derzeitigen mobilen Geräte die hohen Geschwindigkeiten von LTE verarbeiten? Ansonsten bringt das einem ja nicht viel, wenn man nur 50% (o.ä.) von seiner Internetverbindung effektiv nutzen kann ;)

  • Bevor o2 LTE flächendeckend einführt, sollen diese A*********n mal das (mittlerweile dauerhafte) Störgebiet hier im Ort beheben, wo ich genau in der Mitte wohne! <.<

  • Flo 27.07.2011 Link zum Kommentar

    Jaja darüber aufregen das UMTS nicht überall verfügbar ist und nicht über die Sendemastreichweiten bescheid wissen ;-)

    LTE schafft bis zu 75km und UMTS nur 15km! Außerdem lassen sich 3g leicht auf 4g umrüsten, also UMTS vergessen und hoffen das LTE günstig und schnell eingeführt wird ^^ Dann wirds auch was mit der netzabdeckung ;-)

  • LTE ist auf dem Land doch schon relativ weit. Sonst dürften die doch in Köln gar nicht ausbauen, die haben doch die Auflage, den ländlichen Raum zuerst zu versorgen. Wir "surfen" hier in der Prärie mit LTE. Da DSL nur mit 400 kBit verfügbar ist, sind wir jetzt bei Vodafone. Theoretisch sind 20 MBit verfügbar. Wenn es denn funktioniert. Leider ist Vodafone da sehr nachlässig. Die Kunden auf dem Land sind nur ein notwendiges Übel, damit man schnell in den Städten ausbauen darf... Internetmäßig ist man auf dem Land Bürger 2. Klasse :(

  • ja wir surfen bei mir zuhause auch nur mit umts :/ der speed ist eigentlich auch ganz gut . doch die ständigr drosselung nervt einfach nur . bald hat in griechenland jeder olivenbaum vdsl und wir gucken in die röhre -_-

  • hier gleich ma an den ersten kommi... du heulst Rum das du nur ne 16ner Leitung hast! aast wir zahlen über 80€ im Monat das wir mit unter 500kb rumkriechen! und dann werden wir nach 14 GB auf 64kb down begrenzt wovon wir meistens nur nen 10kb sehen... ich würde für ne DSL Leitung töten... also beschwer dich nich :D... und 4g kann ich nich gebrauchen... wird eh bald genau so überlastet sein... naja... ma sehn was kommt

  • Fabien Roehlinger
    • Admin
    • Staff
    27.07.2011 Link zum Kommentar

    @Patrick T.: Deswegen habe ich auch "bis zu 50 MBit" geschrieben.

  • Wenn ich dran denke, dass in Japan inzwischen mobile WLAN-Router mit 40Mbps down/10Mbps UP verkauft werden und das als langsam gilt. Ganz zu schweigen vom Dokomo Netz oder Hikari *träum*

  • ist ja wohl ein Scherz. 4g? ich hab nichtmal 3g hier in mg... Schwachsinn was neues zu machen wenn das aktuelle nichtmal richtig läuft.

  • Aaaah, dieses Wischiwaschi um die Mbits von LTE. Zwar wird sicherlich mehr Speed geben als bei UMTS. Aber auch hier gilt: Wie bei allen Funksystemen ist der reelle Speed davon abhängig, wie viele Teilnehmer am Mast angemeldet sind und wie der Mast selbst ans Internet angebunden ist - und gerade hier gibts massiv Engpässe. Ich weiß von UMTS-Masten, die gerade mal mit 2Mbit angebunden sind, desis a schlechter Witz.

    Die erste Zeit werden sicherlich viele auf sehr gute Werte kommen - doch je mehr Geräte im Umlauf sind, desto mehr wird der Speed in die Knie gehen - für ALLE Teilnehmer. Und das wird in den Ballungszentren früher geschehen als auf dem Lande. Es hilft im Grunde nur ein massiver Ausbau der Basisstruktur - dem Glasfasernetz. Dann mehr Masten aufstellen, dann wäre eine flächendeckende LTE-Versorgung mit vll konstanten 5Mbit/User realisierbar.

    Naja, ich lass mich überraschen... Bin gespannt, wann HTC mit 4G-Geräten aufn Markt kommt, ausprobiern würd ichs nämlich schon gern. Und mir wär HTC halt eben doch lieber als Samsung, irgendwie.

  • @Mathis. nein kann er nicht. lte ist eine ganz andere Frequenz. Um genau zu sein sind das alte Radio Frequenzen.

  • ich sag, es kommt ein iphone 4 von samsung :D

  • Mein Tipp wäre. Das Samsung Galaxy S2 für alle 4 US-Mobilfunkbetreiber. Wie bereits beim Vorgänger.

  • Da es in Deutschland noch immer etliche DSL und UMTS freie Regionen gibt, vergehen noch Jahre ehe LTE landesweit zur Verfügung steht.
    Der jetzige LTE Ausbau soll ja erst einmal die DSL Lücken schließen.
    Aber als Zukunftsmusik hört es sich gut an.

  • Ist solch ein LTE Gerät auch UMTS-Fähig?

  • Gibt ja nichtmal überall UMTS -.- und ich habe immer noch nur 'ne 16MBit Leitung, die reicht mir aber auch vollkommen. zumindest noch...

    Dann kann ich mit meinem Handy schneller Surfen, als zuhause am PC.

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!