Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. OK
2 Min Lesezeit 14 Kommentare

"Billig-Chip" aus Taiwan ermöglicht Android-Smartphones für 100 Dollar

Bei dem ab Jahresende von Mediatek in Serienfertigung, produzierten Chip handelt es sich um ein sogenanntes "System on a Chip", welches speziell für Linux entwickelt wurde und mit nahezu allen UMTS-Handy-Funktionen ausgestattet ist. Diese Basis ermöglicht die Herstellung von Android-Geräten die nicht mehr als 100 Dollar kosten würden.

Ich lese diesen Artikel, weil mir auf der Arbeit langweilig ist.
Stimmst du zu?
50
50
22845 Teilnehmer

Aktuell wird der Chip für Testzwecke, nur in einer sehr geringen Stückzahl produziert und geht voraussichtlich im vierten Quartal in Serienproduktion. Das System on a Chip soll zuerst am chinesischen Markt angeboten werden, aber langfristig gesehen ist auch eine weltweite Vermarktung geplant.

Die Kernkompetenz von Mediatek liegt in der Produktion von Fernsehkomponenten und Funktechnologien. Eigenen Aussagen zu Folge konzentriert man sich bereits seit Anfang des Jahres vermehrt auf den Android-Bereich.

Allerdings schloss das Unternehmen noch im Februar dieses Jahres eine strategische Partnerschaft mit Microsoft, um Smartphones basierend auf Windows Mobile 6, für aufstrebende Märkte zu produzieren. Die jetzt getätigte Aussage ist somit wohl ein reiner PR-Schachzug, nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Die Hauptbeweggründe für das Umdenken bei Mediatek dürften sowohl das ständig wachsende Interesse an Android-Phones in China, als auch eine Lizenzgebühr von 15 Dollar pro Windows-Mobile-Gerät sein.

Eine genaue technische Spezifikation des System on a Chip ist bisher leider noch nicht verfügbar, aber ich halte euch auf dem Laufenden.

Quelle: pocketnow.com

14 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • naja, hier tummeln sich ja eher "Heavy-User". Wenn ich mal einen "Normalo" sehe, der sein Smartphone fürs telefonieren, Kontaktverwaltung und emailen und selten fürs surfen verwendet und ab und an kleine "Schmäckerchen", wie Navigation oder MP3-Player nutzt, dann dürfte ein Billig-Phone mit einem Schmalspurprozessor das Richtige sein. In meinem Bekanntenkreis gibts schon Leute, die ein Android-Phone als Upgrade auf den Mobilvertrag bekommen haben und noch nicht mal den Market entdeckt haben.


  • ich verstehe das nicht richtig mit diesen billig sachen! hab jetzt ein neues stein gekauft und muss sagen. .. das beste mobilphone was es gibt! :) mit dem billig chip werden die denk ich eh nicht weit kommen auser er ist besonders schnell sparsammer und kostenguenstig!


  • Laut Quelle für China, China hat nen anderes Netz, somit andere "Netz-Chip" ?
    Das ganze vorerst nur in China? Wobei es eh erst 2011 kommt.... :/


  •   4

    Schon ein wenig suspekt, wirken diese Chips. Aber sofort verbannen sollte man sie nicht ungbedingt. In ein paar Jahren werden bestimmt leistungsstärkere Chips entwickelt. Das Prinzip finde ich persönlich interessant.

    Ich bezweifle dass die ersten Chips wirklich viel taugen.Mit der Aussage ''Was nichts kostet taugt nichts'' liegt man sicherlich oft richtig, aber nicht zwingend.

    --> siehe Linux


  • als einsteiger android wäre es super


  • @ Jan: Es sollte natürlich Windows Mobile 6 heißen, denn bei der damaligen Kooperation war wohl erst dieses OS aktuell.

    edit: Ich habe es im Beitrag ausgebessert.


  • letzte woche gab es ein netbook mit windows 6 beim real fuer 99€.


  • Was ist denn Windows Phone 6? Es ist Windows Phone 7 gemeint, oder?


  • es geht auch um einfach tabletts mit tastatur, die fuer die "dritte welt" entwickelt werden, damit die kids zugang zu buechern haben, also etwas bessere e-books. gute sache


  • hardwaremäßiges betriebssystem??? was soll das denn sein? sowas gibts nicht.
    mit system-on-a-chip meinen die, dass in einem chip schon mehrere funktionen untergebracht sind, die sonst auf mehrere chips verteilt sind.

    ich denke auch, dass das ein eher langsames system sein wird. also für uns ERST MAL uninteressant.

    aber es wird denke ich auch eine ganz andere zielgruppe angesprochen. die leute, die nicht wirklich ein smartphone haben wollen, sich dann aber denken "ach, wenn das jetzt soo billig ist. ja dann..." und halt die leute, die zwar gerne eins hätten es sich aber einfach nicht leisten können.
    und diese beiden gruppen kann man grob mit dem begriff "die breite masse" zusammenfassen.
    und wenn die breite masse erst mal mit androiden rumläuft, kommt dadurch mal richtig schwung ins geschäft. sowas kommt halt erst, wenn genug nachfrage besteht.
    für uns könnte das bedeuten, dass es mehr interessante apps geben wird und auf lange sicht auch die stärkeren geräte billiger werden.


  • wenn ich das richtig verstanden habe also eine art hardwaremässiges betriebs system?
    denke eher das es stabiler läuft, allerdings wie schon erwähnt warscheinlich um einiges langsamer


  • richtig was nix kostet taugt auch nix. Mit nem billigen undwahrscheinlich niedrig getaketen Chip läuft so ein komplexes Sytem bestimmt nicht richtig rund.


  • Leo 29.05.2010 Link zum Kommentar

    wie schnell is denn der Chip?
    Ich mein, wenn der nur 400mhz hat oder so, dann viel Spaß.
    Fuer mich ists net interessant. Wenn ich mir ein Smartphone kaufe, dann auch ein richtiges. Ich hol mir doch keins was bei Release schon lahm ist.


  • wow .. jetzt wo ich mir das nexus geholt habe jetzt kommen langsam die günstigeren varianten hervor ^^°

    ich denk mal das wird ein boom von billig tablets und phones geben die irgendwie alle an apple erinnern aber mit android laufen xD naja abwarten und tee trinken...

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu

Alles klar!