Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können.

Es sieht schwer danach aus. Was die technischen Daten angeht wird vermutet, dass das neue mini pro eine 1 GHz „an Bord“ hat. Da hätte Sony Ericsson noch mal „gut nachgelegt“, wobei die Performance des „alten“ mini pro schon sehr gut ist.

Was auffällt ist vor allem, dass Sony Ericsson die Hardware Tastatur überarbeitet hat. Im Vergleich zum alten mini pro gibt es jetzt vier Pfeil/Navigations-Tasten und es hat auch den Anschein, als wären die Tasten allgemein etwas größer als beim Vorgänger, wobei das auch täuschen kann. Die Tastatur des aktuellen mini pro ist zwar nicht soo schlecht, aber die Tasten sind doch sehr klein, man fühlt sich genötigt mit „spitzen Fingern“ zu tippen.

Mit weiteren Infos kann man in Kürze rechnen. Es würde mich wundern, wenn es in Barcelona (MWC) nicht weitere Infos zu dem Gerät gibt.


 

 

Quelle: Ausdroid.net

11 Kommentare

Neuen Kommentar schreiben:

  • Das die Gästen größer sind ist ja auch kein Wunder, es ist ja durch das größere Display auch mehr Platz.
    Ich finde das jetzige mini pro schon auch nicht schlecht und so schlimm ist das mit den Updates auch nicht, die meisten User merken das gar nicht und wenn das Gerät ordentlich läuft, dann braucht man nicht unbedingt eins, wobei es natürlich schöner wäre wenn sie sich da mehr ins Zeug legen würden.


  • Ulf 11.01.2011 Link zum Kommentar

    ich finde das optisch im gegensatz zum aktuellen X10mini pro sehr unschön....


  • Das wird mein nächstes Gerät. Der Formfaktor bleibt perfekt. Die Verbesserungen scheinen solide. Sogar mein geliebter Unterstich scheint es auf der neuen Tastatur zu geben.
    Die Kritik an der mini pro Tastatur kann ich nur teilweise nachvollziehen. Dank der gewōlbten Tasten treffe ich auch mit dem flachen Finger.
    Der Kompromiss mit den Aussenmassen bleibt, allerdings haben viele Androiden gar keine Hardwaretastatur.


  • Update-Politik ist m. E. bei Android der unwichtigste Faktor (wenn's nicht grade wie bei Motorola ne Bootloader Sperre betrifft). Das wichtigste ist eine gute Hardware, denn CROMs gibt's doch genug.

    Das einzige was mich am mini pro stört, ist, dass die Ziffern nur eine Zwotbelegung sind. Ansonsten ist es ein schönes Gerät und mit dem Upgrade um so mehr.


  • Schick schick sieht auch gut aus.
    Aber fand noch nie, dass SE gute Handys baut.
    Schlimm ist nur immer, sie bringen ein "Gutes Handy" raus aber die Leute werden dann im Stich gelassen, Obwohl ein Update besserung gebracht hätte.
    Ist ja nicht erst seit Androids Zeiten.


  • ich glaub, ich werde mir trotz des update patzers seitens SE das arc holen wenn es denn dann in deutschland erscheint.
    schnittige vorm, astreines design. und wenn es mit 2.3 oder auch "nur" 2.2 ausgeliefert wird, bin ich zufrieden, denn 2.2 lässt fast keine wünsche mehr offen.


  •   25

    Ich habe mir vor kurzem das X10 mini pro als Zweithandy gekauft und bin auch mit 2.1 zufrieden. Das kleine Ding läuft oft besser als mein Legend.


  • Schon lustig wie sich die Zeiten ändern, heute sucht man sein Handy nach der Software aus und nach der Update Häufigkeit. Verrückte Welt B-)


  • @Stephan: Richtig so. Nach drei SE- Geräten und der Update-Vera**** heisst es bei mir: Nie wieder SE.
    Auch wenn das Gerät sicher klasse ist, siegt diesmal der Verstand gegenüber den Emotionen.


  • richtig, das war / ist ein schwerer Fehler von SE gewesen. Bin zwar jetzt mit meinem x10 zufrieden, aber 80% eben nicht. Auch der Ruf in den Keller gegangen.


  • Wer holt sich denn noch ein SE? Nach dem X10-"unser-2.1-ist-besser-als-2.2" Debakel kann man diese Firma doch nicht mehr unterstützen!

Diese Website verwendet Cookies, um Ihnen ein besseres Nutzungserlebnis bieten zu können. Mehr dazu